Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 3.661 mal aufgerufen
 Bäume
loki66 Offline

Rabe


Beiträge: 445

31.08.2012 20:54
Die Eberesche antworten

Hallo Raben,

die Eberesche ist besonders durch ihre stark kulturelle und mythologische Bedeutung interessant. Viele Legenden und Geschichten ranken sich um diesen
anspruchslosen Baum. 1997 wurde die Eberesche zum Baum des Jahres gewählt.
Je nach Gegend wird sie auch: Drosselbeere,
Quitsche, Vogelbeere, Eibschen, Kronawetterbeeren oder Krametsbeere genannt. In unseren Breiten gibt es die EE mit bitteren und die sogenannte
"Böhmische Eberesche" mit milden Beeren. Schon bei Hypokrates war sie als stopfendes Heilmittel bei Durchfall bekannt. Die Beeren wurden früher als Lock-
mittel beim Vogelfang eingesetzt.
Die Eberesche ist dem Gewittergott Donar geweiht. So hängte man sich die Zweige und Früchte als Blitzableiter ans Haus.
Die Beeren haben nach dem ersen Frost den besten Geschmack und man kann sie zu Gelee und Marmelade einkochen. Die meisten Menschen denken, dass die EE
giftig ist. Das ist ein Vorteil für diejenigen, die es besser wissen. Die Seefahrer nutzten die Früchte gegen Skorbut. Eine gewisse Heilwirkung besteht auch bei Gallenproblemen, Leberproblemen oder Lungenentzündung.
Obwohl Futterpflanze für viele Vogelarten, mit über 60 Arten dabei Spitzenreiter neben dem Holunder, hängen sie bis weit in den Winter leuchtend am
Baum. Die EE gehört zur Familie der Rosengewächse und ist ein gut erkennbarer, anspruchsloser und weit verbreiteter strauchartiger Baum, mit einer
schirmartigen Krone. Die Blätter sind gefiedert und gesägt. Wuchshöhe 5-15 Meter.
Für die Kelten galt die Eberesche als Symbol für den Übergang von Winter zu Sommer und umgekehrt, als Vermittler zwischen vermeintlichen Gegensätzen und
als Frühwarner für bevorstehende Veränderungen.




Gruß loki66

Die Druidin Offline

Altrabe


Beiträge: 1.547

31.08.2012 22:42
#2 RE: Die Eberesche antworten

Vielen Dank loki66 für die Erzählung.
Die! hatte ich total aus den Augen verlohren.
Bei uns ist eine Gegend, wo die reihenweise wachsen und dort braucht man nur noch ernten.
Meine Mutter erzählte mir mal, dass diese Früchte giftig seien aber sie wusste es wohl nicht besser.

Liebe Grüße die Druidin

Weißt du zu ritzen? weißt zu erraten?
Weißt du zu finden? weißt zu erforschen?
Weißt du zu bitten? weißt du Opfer zu bieten?

loki66 Offline

Rabe


Beiträge: 445

01.09.2012 15:14
#3 RE: Die Eberesche antworten

Hallo Druidin,

ja, in den Mittelgebirgen an den Waldrändern gibt es sie ja
auch sehr oft. Wahrscheinlich sind sie nur zu einer gewissen
Jahreszeit unbekömmlich.
Warum sieht man die Vogelbeer-Marmelade in keinem Geschäft?
Es gibt doch genügend Rohstoff.

Gruß loki66

Strmantis Offline

Rabe


Beiträge: 86

01.09.2012 15:33
#4 RE: Die Eberesche antworten

Hallo, Loki66,

Danke für den Tip mit der Marmelade - klingt interessant. Ich habe direkt vor meinem Balkon eine Eberesche - für den "Marmeladen-Rohstoff" ist also gesorgt ... Hast Du nicht zufällig auch ein Rezept parat???

LG, Strmantis

Ich hab`mich in den Nordwind verliebt ...

Azrael nimmt mich bei der Hand, zu führen mich ins Sommerland...
Auf dunkl`n Schwingen trägt er mich, hinein in jenes weiße Licht ... zu IHM

loki66 Offline

Rabe


Beiträge: 445

01.09.2012 15:47
#5 RE: Die Eberesche antworten

Hallo Strmantis,

leider habe ich noch nie Marmelade eingekocht
aber Tanith kennt sich damit aus.
Vielleicht schreibt sie ja ein paar
Zeilen dazu.

Gruß loki66

Die Druidin Offline

Altrabe


Beiträge: 1.547

01.09.2012 17:26
#6 RE: Die Eberesche antworten

Am besten mit Aga- Aga und etwas Zucker und dem Saft einer Ztrone pro Pfund-
Genaue Rezepte bei Papa Google.

Liebe Grüße die Druidin

Weißt du zu ritzen? weißt zu erraten?
Weißt du zu finden? weißt zu erforschen?
Weißt du zu bitten? weißt du Opfer zu bieten?

Strmantis Offline

Rabe


Beiträge: 86

02.09.2012 11:38
#7 RE: Die Eberesche antworten

Huhu,

ich habe mal bei good old google nachgeforscht - und auch mehrere Rezepte gefunden. Jetzt warte ich nur noch auf die Beeren
Die soll man vorher laut einem Rezept per "Geschmackstest" an einer Beere prüfen, ob sie für`s Einkochen geeignet sind - schmecken sie "nur" herb, sind sie ok.
Extrem bittere Beeren dagegen kann man nicht verwenden ...
(Marmeladen-Testbericht folgt ... )

LG, Strmantis

Ich hab`mich in den Nordwind verliebt ...

Azrael nimmt mich bei der Hand, zu führen mich ins Sommerland...
Auf dunkl`n Schwingen trägt er mich, hinein in jenes weiße Licht ... zu IHM

Holda Offline

Neugieriger

Beiträge: 3

04.09.2012 13:44
#8 RE: Die Eberesche antworten

Danke für den interessanten Beitrag.
Die Kronawetter- und die Krammetsbeere kenne ich nur als die Wacholderbeere. Bist Du sicher, dass damit die Eberesche gemeint ist?

Ich habe eine Eberesche sogar in meinem Garten stehen. Leider habe ich es in den vielen Jahren die ich nun hier schon lebe noch nie geschafft, die Früchte vor den Vögeln zu ernten...

Liebe Grüße
Holda

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.192

04.09.2012 16:18
#9 RE: Die Eberesche antworten

Hej, Holda und ihr anderen Marmeladen-Fans,
Kronawetter-Beere ist tatsächlich auch die Eberesche, wohingegen die Krammetsbeere eindeutig die Wacholderbeere ist. Beides eher regional mundartlich genutzt. Da sie ganz unterschiedlich verarbeitet werden - vorsichtig daran gehen. Und: die roten Beeren der Eberesche sind roh allesamt bitter. Das ist kein Anhaltspunkt für "ungenießbar".
Viel Spaß beim Neuerfinden etlicher Marmeladen (sie schmecken meiner Ansicht nach besonders gut, wenn sie etwas schwarzen Pfeffer beinhalten) und womöglich auch Schnäpse/Liköre/Aufgesetzte
@Loki: Das ist eher mein Metier, das flüssige.
Liebe Grüße
Tanith

In einem Sumpf schwimmt man sich nicht frei. ICH

Dumba Offline

Rabe


Beiträge: 204

06.08.2015 22:38
#10 RE: Die Eberesche antworten

Ich mag zur Zeit ganz besonders den Ebereschen-Tanz,
deshalb lese ich überall
alles, was ich über die Geschichte dieser Pflanze finden kann.

für all Eure Beiträge!

Liebe Grüße aus Südhessen
Dumba

«« Die Ulme
Die Linde »»
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor