Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 797 mal aufgerufen
 Bäume
RainBow Offline

Altrabe


Beiträge: 1.300

07.11.2012 19:49
Runen aus Eibenholz antworten

Hallo ihr Raben,

danke für Euer Willkommen. Da es mir hier passend erscheint, möchte ich unter dieser Rubrik Bäume auf die Runen, die ich habe eingehen, da ihr auch danach fragtet.

Erstmal Ja, meine Runen aus Eibenholz sind selbst gemacht.
Die Eibe hat mich eine Zeitlang ganz besonders angezogen, das ging zwei Jahre und ich habe mich sehr mit dieser Baumart auseinander gesetzt.
Dann bekam ich einen Ast von einem Baum geschenkt, der zurück geschnitten wurde und gerade Früchte trug. Es war also ein weiblicher Baum, so wie ich eine Frau, was mich ganz besonders ansprach.
Ich habe den Baum dann öfter besucht. Doch leider steht er inzwischen nicht mehr. Der Eigentümer des Gartens indem er stand, hat in wohl gefällt, weil er zu dicht an der Mauer stand und dadurch zuviel Schatten gab.
Mir tat das sehr leid und ja ich habe auch etwas getrauert. Doch in meinen Runen lebt er weiter.
Zu einem Satz habe ich auch eine Eibenschale, indem ich die Runen jetzt seit kurzem aufbewahre.

Um den Runensatz herzustellen brauchte ich ein ganzes Jahr.
Ich war oft verzweifelt beim Sägen der Holzscheiben, da das Holz sehr hart ist. Ich habe sie von Hand gesägt. Zum Polieren bekam ich dann Hilfe durch einen Schreiner, den ich durch Zufall auf einen Markt kennenlernte und der mir auch die Eibenschale gemacht hat. Ich habe die Runen mit einem Lötkolben reingeritzt und mit Nagellack in rot bemalt. Danach habe ich die Holzscheiben in Öl getränkt und später in einem alten Eichenwald geweiht.

Ich habe währrend der Herstellung viel gesungen, um eine Art magische oder zumindest sehr persönliche Beziehung zu den Runen zu bekommen. Außer mir nimmt sie keiner in die Hand, das wird auch selbstverständlich in meiner Familie respektiert. Wir haben nicht darüber gesprochen, das ist einfach so.

Diese Runen waren mein erster Satz. Nach zwei Jahren Arbeit mit Ihnen, hatte ich das Bedürfnis meine Tarotkarten und andere Legesysteme wegzugeben, die ich vorher noch nutze.
Jetzt bin ich nur den Runen treu und benutze keine anderen Systeme mehr.
Die Eibe ist für mich ein Baum der die Welten verbindet, für manche ist es ja die Weltenesche, für mich ist Yggdrasil eine Eibe.
Die Eibe stärkt mein Rückrat und zeigt mir die Dinge wie sie sind.
Die Eibe ist grau, weder rein weißmagisch noch rein schwarzmagisch, es kommt auf den Nutzer an.
Die Eibe ist direkt und konfrontiert mich mit meinen Licht- und auch mit meinen Schattenseiten.
Daher kann sie auch schonmal anstrengend werden. Doch die Eibe ist auch geduldig.
Es gab eine Zeit in der ich auf Speckstein zurückgriff, weil mir die Eibe zu intensiv war. Doch jetzt kann ich wieder mit ihr Arbeiten.
Arbeiten heißt, ich frage um Rat, nach Alternativen Blickwinkeln zu einem Problem. Schaue auch schonmal in die Zukunft unter dem Motto, was wäre wenn... und ich verwende sie als Heilrunen primär für mich.
Die Eibenrunen sind einfach Begleiter in meinem Leben und ich mag sie.

Eure RainBow
BB

*~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~*

Vanadis Offline

Rabe


Beiträge: 481

08.11.2012 11:02
#2 RE: Runen aus Eibenholz antworten

Liebe RainBow

habe vielen Dank für Deinen intensiven Bericht von der Hestellung der Eibensets.

Leider geht es mir momentan wie vielen anderen Raben, ich habe kaum Zeit, mich durch all die interessanten Themen und Gespräche auf dem Baum durch zu lesen, geschweige dem, mit zu diskutieren.
Nur ganz kurz deshalb:
dass der Besitzer des Baumes ihn weg gemacht hat, weil er zu viel Schatten wirft, das tut richtig weh. Wie lange eine Eibe wachsen muss, um einen Schatten zu werfen, das sehe ich in meinem Garten. Ich habe drei kleinere Exemplare schon seit Jahren und freue mich über ihr Wachstum auch wenn es kaum spürbar ist, so langsam geht es vonstatten. Ein Holz für Runen werde ich wohl von ihnen nicht mehr bekommen.....
Meine Runen sind aus einem kurzlebigeren Holz. Sie stammen von einem Haselstrauch, der hinter unserem Haus wächst. Haselholz ist der Liebling der Magier und Druiden ( habe ich irgendwo gelesen)und es lässt sich wundervoll bearbeiten. Eibe hingegen hat etwas von Ewigkeit, etwas Mythisches, die Zeiten überdauerndes. Eibe ist Yggdrasil, der die drei Weltenebenen verbindet.

Eins ist mir übrigens auch so gegangen: seit ich mein Runenset habe, konnte ich mit dem Tarot nicht mehr arbeiten, ich habe die Karten nicht mehr angerührt.

Viele Grüße
Vanadis

Hugin und Munin müssen jeden Tag
Über die Erde fliegen
Ich fürchte, dass Hugin nicht nach Hause kehrt;
Doch sorg ich mehr um Munin.
Grimnismal 20

Ulla Offline

Altrabe


Beiträge: 1.198

08.11.2012 16:40
#3 RE: Runen aus Eibenholz antworten

Hallo, RainBow,

auch meine Runen aus Eibenholz haben einen langen Weg hinter sich:
Eine junge Säuleneibe wuchs vor unserer Garagentür.
Jahrelang - sie wachsen ja langsam - hab ich immer wieder eine Baumseite beschnitten, damit die Tür sich noch öffnen ließ.
Doch vor 3 Jahren "ging" gar nichts mehr.
Mein Mann hat das Bäumchen abgesägt, ich fand das Stämmchen und hob es auf.
Zwei Jahre lang wartete es. Immer wieder nahm ich es in die Hände, besah es, stellte es wieder zur Seite.
Und dann kamen die Runen zu mir.
Und ich wusste sofort: das ist der Sinn dessen, dass ich das Eibenholz aufbewahrt habe!
Im Frühjahr 2012 sägte mir mein Mann dünne Scheiben aus einem Stammstück.
Ich schliff und schmirgelte sie glatt.
Ritzte die Runen hinein (- die "Proberune", mit der ich begann, die mich seitdem begleitet, war . Sinnig für mich, weil diese Rune wie Yggdrasil die Welten verbindet.)
Lange brauchte ich dazu, der ganze Sommer verging. Bis ich alle Runen eingeritzt, mit Nagellack gefüllt und anschließend nochmals poliert hatte.
Jetzt ruhen sie in einem Baumwollsäckchen und wenn mir danach ist, ziehe ich eine davon, betrachte sie und lasse sie auf mich wirken...

Seitdem hat sich viel verändert, seitdem habe ich mich verändert.
Und trotzdem bin ich noch immer ichselbst! Die ich war, die ich sein werde.

Lieben Gruß

Ulla

Alles Verborgene ist offensichtlich,
alles Offensichtliche ist verborgen
UH

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.360

08.11.2012 18:22
#4 RE: Runen aus Eibenholz antworten

Hej, liebe Eiben-Raben,
ihr macht mich alle sehr neugierig auf eure Runenscheiben. Mag nicht mal die eine oder der andere von euch ein Foto einstellen? Eibenholz ist so hart und mich interessiert sehr, wie es geritzt, gebrannt und mit Nagellack aussieht.
Liebe Grüße
Tanith

@Ulla: Dein Zitat über das Verborgene und Offene erinnert mich an diese Worte:

Zitat
Alles Offensichtliche außer Ihm ist verborgen, und jedes Verborgene ohne Ihn kann nicht offensichtlich werden.


Stammt aus dem "Pfad der Eloquenz" von Nahdsch-ul-Balagha

Don't pay the ferryman, don't even fix a price..... Chris de Burgh

Valkyrja Offline

Altrabe


Beiträge: 1.146

08.11.2012 20:52
#5 RE: Runen aus Eibenholz antworten

Hallo Raben,

meine Runen aus Eibenholz habe ich durch "Zu-Fall" bekommen.
Ich war schon lange auf der Suche nach Eibenholz und bin dann in einem Waldstück an einem Stapel Holzschnitt vorbeigekommen... und da lag sie!!
Das Ritzen der Runen in die Holzscheien war schon recht anstrengend, aber jeden Schweißtropfen wert! Wobei ich persönlich der Meinung bin, dass Eibe nicht unbedingt für jeden das Richtige ist... aber das ist meins..

Ein Bild werde ich nicht einstellen - ich denke, du verstehst mich liebe Tanith... aber wenn wir uns das nächste Mal sehen sollten, dann habe ich sie bei mir!

heilsa
Valkyrja



Das Leben ist eine Lektion in Fleisch und Blut, die deine Seele sich gewählt hat.

Ulla Offline

Altrabe


Beiträge: 1.198

08.11.2012 20:57
#6 RE: Runen aus Eibenholz antworten

Hallo, Tanith,

meine "Unterschrift" ist kein Zitat - es ist meine eigene Erkenntnis und damit das,
was sich mir immer wieder zeigt: ich seh' oft 'den Wald vor Bäumen' nicht.

"Nahdsch-ul-Balagha"? Hast du diese Bücher gelesen? Die Beschreibung (bei Amazon) klingt sehr interessant!
Philosophische Betrachtungen faszinieren mich!

Dank und Gruß

Ulla

Alles Verborgene ist offensichtlich,
alles Offensichtliche ist verborgen
UH

Ulla Offline

Altrabe


Beiträge: 1.198

08.11.2012 21:01
#7 RE: Runen aus Eibenholz antworten

Hallo, Rabenbäumlinge,

Zitat von Valkyrja im Beitrag #5
Hallo Raben,

Ein Bild werde ich nicht einstellen - ich denke, du verstehst mich liebe Tanith...


Ich schließe mich Valkyrja an: kein Bild von meinen Runen!
Aber sollte es ein Treffen geben, an dem ich räumlich und zeitlich teilnehmen kann, bringe ich sie mit!

Lieben Gruß

Ulla

Alles Verborgene ist offensichtlich,
alles Offensichtliche ist verborgen
UH

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.360

09.11.2012 00:36
#8 RE: Runen aus Eibenholz antworten

Hej, Ulla,

Zitat
Hast du diese Bücher gelesen?

Nein, hab ich leider nicht. Ich hörte vor einiger Zeit deine Worte (also das, mit dem du deine postings unterlegst) in einer im ganz anderen Zusammenhang stehenden kleinen Rede und deshalb kamen sie mir bekannt vor, so dass ich neugierig wurde und sie googelte. Daher mein "Wissen".
Ich verstehe es, wenn es kein Foto im RB gibt. Da freue ichmich umso mehr auf ein Treffen und den realen Blick darauf.
Hört sich sehr spannend an.
Liebe Grüße
Tanith

Don't pay the ferryman, don't even fix a price..... Chris de Burgh

RainBow Offline

Altrabe


Beiträge: 1.300

10.11.2012 19:38
#9 RE: Runen aus Eibenholz antworten

Hallo,

schön Eure Beiträge zu lesen,
fühlt sich heimisch an.

Fotos stelle ich auch gern ungern rein.
Vielleicht wenn ich länger hier bin oder noch besser bei einem Treffen zeigen, wie schon gesagt wurde.

Ansonsten sehen meine nicht schön aus, im künstlerischen sinne, aber ich bin auch keine wirkliche Künstlerin.
Sie sind unperfekt wie ich und deshalb passen sie auch so gut zu mir.

BB RainBow

*~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~*

Ingen na Morrígna Offline

Rabe (ehemalig)


Beiträge: 577

15.11.2012 19:23
#10 RE: Runen aus Eibenholz antworten

Liebe Raben,

mein Runenset ist "in Arbeit".Den Ast dazu bekam ich von einer Freundin,deren Mann diesen "lichtnehmenden" Baum abgesägt hat.Auch wenn ich das nicht ganz verstehe,aber so bekommt wenigstens ein kleiner Teil(ein Stab ist auch noch zusätzlich möglich) dieses wunderbaren Wesens eine bleibende Bedeutung.

Ich habe die einzelnen Scheiben sägen lassen...das machen meine Hände und Schultern nicht mehr mitJetzt gebe ich sie aber bis zur Fertigstellung und natürlich darüber hinaus nicht mehr aus der Hand.Spätestens zum nächsten Samhain sind sie fertig...und können dann bewundert werden.

Die Eibe ist für mich der mächtigste und beeindruckendste Baum,den ich kenne.Als ich jetzt in Glastonbury,im Chalice Well Garden war,konnte ich es wieder am eigenen Leib erfahren.In diesem Garten gibt es zwei uralte Wächtereiben..s. Bild(beide habe ich nicht draufgekriegt).....wenn ich mich zwischen sie stelle und die Augen schließe,überkommt mich so ein überwältigendes Gefühl der Geborgenheit,des Schutzes aber auch der Herausforderung,wie ich es kaum beschreiben kann.Sie sind die Ur-Mütter,die Dich wiegen,liebkosen und wärmen...und das,obwohl diese beiden dort männlich sind,also keine typischen roten Beeren im Herbst tragen.Hört sich vielleicht kitschig an,ist aber so...für mich!!!

Das nochmal von mir zum Thema

LG Ingen na Morrígna


P.S.:Irgendwie sind die Bilder dort gelandet,wo sie eigentlich nicht hin sollten...naja!!!

Es gibt immer einen Stein,der weiter fliegt....

Ulla Offline

Altrabe


Beiträge: 1.198

15.11.2012 20:10
#11 RE: Runen aus Eibenholz antworten

Hallo, Ingen na Morrígna,

ich danke dir für die Eiben-Bilder!
Sie geben selbst in diesem kleinen Rahmen einen Eindruck von der Schönheit und Ausstrahlung dieser beiden Wächterbäume.

Dank und Gruß

Ulla

Alles Verborgene ist offensichtlich,
alles Offensichtliche ist verborgen
UH

Valkyrja Offline

Altrabe


Beiträge: 1.146

16.11.2012 14:41
#12 RE: Runen aus Eibenholz antworten

Liebe Ingen na Morrigná,

danke für diese Bilder... was für prachtvolle Bäume.. und was sie wohl alles zu erzählen haben?...
Auch für mich ist dies der Baum der Bäume! (Neben dem Rabenbaum natürlich )

heilsa
Valkyrja



Das Leben ist eine Lektion in Fleisch und Blut, die deine Seele sich gewählt hat.

Ingen na Morrígna Offline

Rabe (ehemalig)


Beiträge: 577

16.11.2012 18:48
#13 RE: Runen aus Eibenholz antworten

Liebe Eibenfreundinnen und natürlich Eibenfreunde,

das denke ich auch immer wieder,wenn ich unter/zwischen diesen beiden Prachtexemplaren stehe.Sie haben schon so viele Menschen kommen und gehen sehen und werden noch dort sein,wenn unsere Körper schon längst zu Staub zerfallen sind.

Hat sich eigentlich schon mal jemand hier überlegt/Gedanken gemacht,welcher Baum der ist???Oder habe ich da etwas überlesen???

LG Ingen na Morrígna

Es gibt immer einen Stein,der weiter fliegt....

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.360

16.11.2012 20:09
#14 RE: Runen aus Eibenholz antworten

Liebe Ingen na Morrigna,
unwidersprochen - diese Bäume sind die beeindruckensten.

Zitat
Die Eibe ist für mich der mächtigste und beeindruckendste Baum,

Einer der Gründe, weshalb unter christlichen Axthieben so viele ihr Leben lassen mussten.
Wir haben hier schon häufig das Thema aufgeworfen, aus welchem Holz der Rabenbaum wohl gemacht sein könnte. Ich für meinen Teil möchte es so handhaben, dass jede/r in ihm den Baum sieht, den er für sich als den Baum der Bäume epmfindet. Für mich ist der Rabenbaum eine mächtige Eiche mit vielen Winkeln und Ecken, versteckten Ästen und Zweigen und einem viele Jahrhunderte währenden "Stamm", der tief verwurzelt ist.
Für andre mag sich ein anderes Bild ergeben.
Liebe GRüße
Tanith

PS
Ich danke dir für diese stark beeindruckenden Bilder der Eiben

Don't pay the ferryman, don't even fix a price..... Chris de Burgh

RainBow Offline

Altrabe


Beiträge: 1.300

17.11.2012 11:04
#15 RE: Runen aus Eibenholz antworten

Hallo ,

für mich ist die Eibe zweifelsohne auch sehr wichtig. Bei den Bildern bekomme ich Gänsehaut.
Sie tun gut, einfach nur gut.
Meine Runen bringen mich immer zur Ruhe. Das ist wichtig, weil ich ein sehr unruhiger Mensch sein kann, oder ich schalte ganz ab, dann fehlt es aber an Aufmerksamkeit.
Die Runen aus Eibenholz laden mich nun ein, einen Weg dazwischen zu finden, in Ruhe und Ausgeglichenheit, doch auch Aufmerksam und wachsam zu jeder Zeit.
Das ist nicht immer leicht. Doch ich denke es ist eine meiner großen Aufgaben daran zu arbeiten.
Mittlerweile begegnet mir diese Aufgabe auf allen ebenen.
In der Freizeit, in Beruf und Familie, auch in der Partnerschaft, werde ich immer wieder damit konfrontiert.
Ruhig sein und doch Konzentriert!
Irgendwann kann ich es ;-)

Zum Rabenbauch--> für mich ist es ein wilder Kirschbaum. Diese Baumart mag Licht, steht vereinzelt an den Moselhängen und zaubert im Frühling mit den Blüten Farben in den Niederwald, wenn andere Bäume eher unauffällig sind. Er trägt irgendwann Früchte. Lecker Kirschen und lädt und Raben zum Festschmaus ein.
Hier werde ich also satt und fühl mich Geborgen. So sollte es ja auch sein.
Das Holz ist schön und Abwechslungsreich, die Rinde trägt Kreise, den Kreisen der Spirale gleich ;-)

LG RainBow

*~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~*

«« Fichtenharz
Die Weide »»
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor