Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 391 mal aufgerufen
 Die Runen
Runenfreund Offline

Rabe


Beiträge: 107

25.12.2012 20:13
Verwendung des 24er Futhark für die englische Sprache antworten

Die ältere Runenreihe kann auch für englische Wörter und Texte verwendet werden. Auch für die Anpassung an die englische Sprache erfolgt die Umsetzung konsequent nach der Aussprache. Außerdem bietet der Verfasser der Seite herunterladbare Dateien und E-Bücher an. Auch viele andere interessante Informationen zum Thema Runen sind auf der Heimseite des Verfassers zu finden.

Runen - die Schrift unserer germanischen Vorfahren!
Runen - die tägliche Gebrauchsschrift auch für unsere Zeit!

Radegunde Offline

Altrabe


Beiträge: 971

26.12.2012 11:30
#2 RE: Verwendung des 24er Futhark für die englische Sprache antworten

Hi Runenfreund,
Um die englische Sprache in Runen zu schreiben, bietet sich doch eher die northumbrische Runenreihe an, meinst Du nicht? Sie wurde schliesslich vor Ort erschaffen, um eben den Feinheiten der (alt)englischen Aussprache gerecht zu werden.

Viele Grüsse
Radegunde

Runenfreund Offline

Rabe


Beiträge: 107

26.12.2012 21:13
#3 RE: Verwendung des 24er Futhark für die englische Sprache antworten

Liebe Radegunde,

vielen Dank für Deinen Vorschlag!

Für die englische Sprache ist die angesächsische Runenreihe tatsächlich eine sehr gute Alternative. Diese Runenreihe hat Zeichen für spezielle Laute der englischen Sprache, die im 24er Futhark fehlen. Es gibt auch Schreiber, die diese 33er Runenreihe gerne verwenden.

Problematisch ist es allerdings, wenn der gleiche Schreiber dann für die deutsche Sprache das 24er Futhark verwendet. Es gibt in den beiden Runenreihen teilweise verschiedene Zeichen für ein und denselben Laut (z. B. für ng). Außerdem gibt es Zeichen - z. B. , und - die von der Form her in beiden Runenreihen vorkommen, jedoch jeweils unterschiedliche Lautbedeutungen haben. Bei Verwendung von zwei unterschiedlichen Runenreihen für die deutsche und die englische Sprache durch den gleichen Schreiber würde es laufend zu Interferenzen kommen. Diese sollen aber vermieden werden.

Interessanterweise verwendet sogar Bob Oswald aus Milton Keynes, England, für das Schreiben von englischen Texten auf seiner Anpassungsseite "Writing with Runes" selbst als Engländer nicht die angelsächsische Runenreihe, sondern das 24er Futhark.

Viele Grüße

Runenfreund

Runen - die Schrift unserer germanischen Vorfahren!
Runen - die tägliche Gebrauchsschrift auch für unsere Zeit!

 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor