Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 65 Antworten
und wurde 6.235 mal aufgerufen
 Die Runen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Runenfreund Offline

Rabe


Beiträge: 107

20.02.2017 14:46
#61 Weihnachtskarte vom Dezember 2014 in Runen antworten

Diese Weihnachtskarte habe ich im Dezember 2014 erhalten. Der Text ist in Runen des älteren Futhark geschrieben. Gemäß der originalen Runenschreibweise hat die Runenschreiberin u. a. kein Dehnungs-h (Jahr = jar) sowie auch kein ck (Glück = gluek) verwendet.

Übertragung des Textes: „Frohe Weihnachten und Freude, Glück, Gesundheit im neuen Jahr!“ Es folgen die Vor- und Nachnamen der vier Absenderinnen. In den Schreibweisen der Namen wird von der Schreiberin der Zischlaut für sch richtig durch sh (wie auch in englischen Wörtern, z. B. "fish") wiedergegeben. Im Germanischen wurde der Kehlkopflaut für ch nur mit h wiedergegeben. So ist auch die Schreibweise nur von h für ch völlig richtig. Wenn jedoch ch wie k ausgesprochen wird, kann es nach der Aussprache (Christine = kristine) geschrieben werden.

Runen - die Schrift unserer germanischen Vorfahren!
Runen - die tägliche Gebrauchsschrift auch für unsere Zeit!

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.363

20.02.2017 14:54
#62 RE: Runeneinritzungen auf der Tür eines städtischen Gebäudes in Dingolfing antworten

Hallo, Runenfreund,
mit etwas weniger Phantasie könnte ich in dem mittleren Foto (Türen) auch lesen "I + F" - vielleicht zwei Menschen, die sich verbinden und im Holz verewigen wollten. Aber mag sein, dass es auch heißen soll. Ja, Runenkundige gibt's schließlich überall, nicht nur hier auf dem Rabenbaum. Wer weiß. Das Auge sieht, was es sehen möchte.
Beste Grüße
Tanith

******************************************
Die ewige Mutter bleibt,
von der wir kamen.
Ihr spielender Finger schreibt
in die flüchtige Luft unsere Namen



Hermann Hesse *2. Juli 1877 in Württemberg, † 9. August 1962 in Montagnola/Schweiz

Runenfreund Offline

Rabe


Beiträge: 107

20.02.2017 15:04
#63 Runensteinkreis in einem Garten antworten

Wird noch bearbeitet.

Runen - die Schrift unserer germanischen Vorfahren!
Runen - die tägliche Gebrauchsschrift auch für unsere Zeit!

Runenfreund Offline

Rabe


Beiträge: 107

21.02.2017 08:36
#64  Runensteinkreis in einem Garten antworten




Die Runen des älteren Futhark sind auf Solnhofener Kalkplatten gemalt. Die Aufnahmen erfolgten zur Sommersonnenwende 2014.

Runen - die Schrift unserer germanischen Vorfahren!
Runen - die tägliche Gebrauchsschrift auch für unsere Zeit!

Faerberin Offline

Altrabe


Beiträge: 650

21.02.2017 17:13
#65 RE: Runensteinkreis in einem Garten antworten

Der ist schön, der Steinkreis. Gefällt mir.

bunte Grüße
Färberin
Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer.
Konfuzius

-BerSerKer- Offline

Neugieriger


Beiträge: 8

21.02.2017 20:48
#66 RE: Runensteinkreis in einem Garten antworten

Krächz,

netter Einfall, dass bringt mich auf ein paar Ideen für den Garten... :)

MfG Manu

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor