Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 65 Antworten
und wurde 6.127 mal aufgerufen
 Die Runen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Runenfreund Offline

Rabe


Beiträge: 107

26.12.2012 23:10
Verwendung von Runen im öffentlichen Raum - Fotos und Netzseiten antworten

Liebe Raben!

Die Runen wurden im vergangenen Jahrhundert und werden auch in diesem Jahrhundert auf vielfältige Weise im öffentlichen Raum verwendet. Diese Verwendungen der Runen können in diesem Strang durch eigene Fotos oder durch Fotos auf Netzseiten dokumentiert werden. Auch Netzseiten, auf denen Wörter und Sätze mit Runen geschrieben sind, können hier angeführt werden.

Runen - die Schrift unserer germanischen Vorfahren!
Runen - die tägliche Gebrauchsschrift auch für unsere Zeit!

Runenfreund Offline

Rabe


Beiträge: 107

26.12.2012 23:59
#2 Binderune im "Bluetooth"-Logo antworten

Wusstet ihr schon, dass "Bluetooth" zwei Runen des jüngeren Futhark in seinem Wortzeichen verwendet? "Bluetooth"ist ein in den 1990er Jahren entwickelter Industriestandard für die Datenübertragung zwischen Geräten mittels Funktechnik. Die Benennung "Bluetooth" erfolgte nach Harald Blauzahn (um 910 - 987), der König von Dänemark und Norwegen war. Das Bluetooth-Logo enthält die Runenzeichen H (für Harald) und B (für Blauzahn) der jüngeren Runenreihe (16er Futhark) als Binderune.

Hier ist auch ein Foto eines Notebooks und ein Foto einer Rechnermaus - jeweils mit der Binderune des "Bluetooth"-Logos.

Runen - die Schrift unserer germanischen Vorfahren!
Runen - die tägliche Gebrauchsschrift auch für unsere Zeit!

Runenfreund Offline

Rabe


Beiträge: 107

27.12.2012 15:48
#3 Aufnäher mit "Irminsul" in Runenschrift antworten

Runen - die Schrift unserer germanischen Vorfahren!
Runen - die tägliche Gebrauchsschrift auch für unsere Zeit!

Ingen na Morrígna Offline

Rabe (ehemalig)


Beiträge: 577

27.12.2012 20:15
#4 RE: Aufnäher mit "Irminsul" in Runenschrift antworten

boah runenfreund,

ich war schon länger nicht mehr auf dem Baum,aber jetzt sehe ich überall Links von Dir zu irgendwelchen Produkten...wenn auch unter dem "Deckmäntelchen" der diversen Futharks und ihrer Bedeutung

That sucks!!!

Ingen na Morrígna

Es gibt immer einen Stein,der weiter fliegt....

Runenfreund Offline

Rabe


Beiträge: 107

27.12.2012 21:46
#5 Schriftzug "Heidnische Gemeinschaft" in Runenschrift antworten

Für den Schriftzug "Heidnische Gemeinschaft" werden ebenfalls die Zeichen des 24er Futhark verwendet.

Auffällig ist hier, dass für den Diphthong ei nicht , wie sonst oft üblich, sondern die Zeichenfolge verwendet wird.

wird auch für c in sch verwendet. Es gibt auch Schreiber, die den Zischlaut sch mit wiedergeben. Für den gleichen Zischlaut wird die Zeichenfolge sh auch in englischen Wörtern (z. B. shoulder, fish) verwendet.

Runen - die Schrift unserer germanischen Vorfahren!
Runen - die tägliche Gebrauchsschrift auch für unsere Zeit!

Runenfreund Offline

Rabe


Beiträge: 107

27.12.2012 21:57
#6 Schriftzug "Ring Freier Heiden" in Runen antworten

In dem Schriftzug "Ring Freier Heiden" wird der Doppellaut ei - im Gegensatz zum vorhergehenden Beitrag - mit wiedergegeben. Diese Schreibung ist nach meiner Meinung einfacher darstellbar und leichter lesbar.

Auffällig ist in diesem Schriftzug die Darstellung der Trennung zwischen den Wörtern durch senkrecht übereinanderstehende Punkte. Diese Art Worttrennungszeichen kam meines Wissens, ohne dass ich jetzt nachschlage, bei den historischen Funden mit den Zeichen der älteren Runenreihe noch nicht vor.

Runen - die Schrift unserer germanischen Vorfahren!
Runen - die tägliche Gebrauchsschrift auch für unsere Zeit!

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.299

28.12.2012 01:33
#7 RE: Schriftzug "Ring Freier Heiden" in Runen antworten

Hej, Runenfreund,
was sagen dir die einzelnen Runen eigentlich wirklich? Das würde ich gern wissen wollen.
Ich könnte mir vorstellen, dass das "innere" Wesen der Runen schon mal abhanden kommt, wenn man sie nur noch als Schrift nutzt.
Mit Gruß
Tanith

Don't pay the ferryman, don't even fix a price..... Chris de Burgh

Die Druidin Offline

Altrabe


Beiträge: 1.547

28.12.2012 02:16
#8 RE: Binderune im "Bluetooth"-Logo antworten

Das sehe ich recht ähnlich wie Tanith denn am Anfang hat man sie bestimmt nicht als Buchstaben only degradiert
sondern ihre tiefsten Geheimnisse gekannt als Runenmeister/In

Liebe Grüße die Druidin

Weißt du zu ritzen? weißt zu erraten?
Weißt du zu finden? weißt zu erforschen?
Weißt du zu bitten? weißt du Opfer zu bieten?

lizzy Offline

Altrabe


Beiträge: 546

28.12.2012 11:15
#9 RE: Binderune im "Bluetooth"-Logo antworten

Hallo Ihr,

ich frage mich, ob es denn wirklich so einfach ist...unsere heutigen Buchstaben durch Runen ersetzen und deutsche Wörter wie wir sie heute benutzen in Runen zu schreiben. Die Grundlage ist ja wirklich eine völlig andere. Wie auch die Druidin sagt, sie waren sicherlich zunächst nicht nur einfach ein paar Buchstaben. Wenn ich mir das sprachgeschichtliche überlege...ich kann es einfach nicht nachvollziehen. Es ist genauso wenn ich in meinen Schulbüchern sehe, dass man den kleinen Schülern beibringt eine "tolle Geheimschrift" oder ihren Namen aus Hieroglyphen zu schreiben. Es sind völlig verschiedene Sprachen. Und daher glaube ich eben nicht, dass es so einfach ist. Eigentlich müssten - meiner Meinung nach - diese oben verlinkten Vereinigungen ihren Namen zuerst mal in eine mittelalterliche oder altnordische oder sonstwie geartete Sprache transferieren und dann kann man die Runen verwenden. Das wäre für mich irgendwie historisch korrekter (verbessert mich, falls ich hier Blödsinn schreibe).
Drauf gekommen bin ich als ich das Weihnachtsgeschenk meines Freundes aufgeblättert habe... "Der Hobbit" in Zwergenrunen geschrieben...das hat für mich gar keinen Sinn so gemacht. Es ist einfach nur unsere Sprache in Runen geschrieben...

(das "O" sieht eigentlich anders aus, scheint ein anderes Futhark zu sein)

grübelnde Grüße von
Lizzy

Die Druidin Offline

Altrabe


Beiträge: 1.547

28.12.2012 13:31
#10 RE: Binderune im "Bluetooth"-Logo antworten

Ich bin da immer ein wenig im Zwiespalt denn einerseits nehmen wir die Kraft der Runen sehr ernst und
andererseits weiß ich dass die Runen gern mit uns arbeiten, Freude daran haben auf welche Art auch immer wir sie entdecken.
So ist eigentlich gegen das Vergleichen mit unserer Schrift nicht wirklich was auszusetzen nur:
sie nur noch als Schriftzeichen zu degradieren (ich oute mich jetzt mal als jemand der den Runen ein recht eigenständiges Wesen zuteilt)wäre als würde ich alle Speisen nur noch als Füllstoff für den Magen ansehen und ihre vielschichtigen Inhaltsstoffe völlig außer Acht lassen.
Ich nehme ihre Kräfte sehr ernst aber ich spiele auch gern mit ihnen.

Liebe Grüße die Druidin

Weißt du zu ritzen? weißt zu erraten?
Weißt du zu finden? weißt zu erforschen?
Weißt du zu bitten? weißt du Opfer zu bieten?

Runenfreund Offline

Rabe


Beiträge: 107

28.12.2012 16:48
#11 RE: Verwendung von Runen im öffentlichen Raum - Fotos und Netzseiten antworten

Liebe Raben!
Liebe Ingen na Morrígna! Liebe Tanith! Liebe Druidin! Liebe lizzy!

Gerne gehe ich auf eure Gedankenanstöße ein. Nun, der von mir eröffnete Strang heißt "Verwendung von Runen im öffentlichen Raum - Fotos und Netzseiten". Somit beinhaltet dieser Strang vor allem auch Hinweise auf Produkte, auf denen Runen zu sehen sind. Dies liegt in der Natur der Sache. Mit einem "Deckmäntelchen" hat das natürlich nichts zu tun. Ich bin ja kein Händler und bekomme auch keine Provisionen. Mir geht es ausschließlich um die Verwendung der Schrift, und die ist in unserer Zeit eben vor allem auf Produkten. Die Motive dafür mögen unterschiedlich sein. Ich zumindest freue mich innerlich, wenn ich diese schönen Schriftzeichen sehe. In die Runenzeichen selbst geheimnisse ich persönlich nichts hinein und schreibe ihnen weder Positives noch Negatives zu. Andere dürfen es natürlich auch gerne anders sehen.

Grundsätzlich kann jede Schrift auch für eine Sprache, für die sie ursprünglich nicht vorgesehen war, verwendet werden. Es müssen aber oft Anpassungen vorgenommen. Wenn es für einen bestimmten Laut kein eigenes Zeichen gibt, muss ein Zeichen aus der Schrift verwendet werden, das dem entsprechenden Laut möglichst nahe kommt. Wir können also mit den Buchstaben unserer lateinischen Schrift auch Wörter aus der russischen, japanischen oder arabischen Sprache zumindest annähernd lautlich wiedergeben. Umgekehrt: In der englischen Sprache gibt es keine Umlaute und kein ß. Diese Zeichen werden dann eben durch ae, oe, ue und ss ersetzt. So ist es auch bei der Anpassung eines Stenografiesystems an andere Sprachen. Wenn jemand ein deutsches System erlernt hat, es aber z. B. auch auf die englische Sprache anwenden will, kann wegen der sonst massenweise eintretenden Interferenzen auf keinen Fall zusätzlich ein System erlernt werden, das sonst original in Großbritannien oder in den USA verwendet wird. Die Lautzeichen des deutschen Systems werden einfach auf die englische oder eine andere Sprache angepasst. Z. B. wird für das englische th das deutsche stenografische Zeichen für z genommen - z, wie wir es aussprechen, kommt so in der englischen Sprache nicht vor (ist immer stimmhaftes s), es ist übrig und kann somit für einen anderen Laut verwendet. So ist es in etlichen Fällen auch bei der Verwendung der Runen auf andere Sprachen.

Was die Verwendung von Runen als Schreibschrift z. B. für Notizen jeder Art, Randbemerkungen in Büchern oder Tagebuch- und Kalendereinträgen oder auch als Geheimschrift betrifft, gibt es drei hauptsächliche Sichtweisen. Manche haben überhaupt keine Probleme mit einer uneingeschränkten Verwendung der Schrift. Manche meinen, daß man die Runen grundsätzlich für säkulare Dinge vermeiden soll und manche sehen den Mittelweg mit "ja, aber...". Meine grundsätzliche Sichtweise: Eigene Überzeugungen dürfen nicht für allgemeinverbindlich erklärt werden - was in diesem Forum ja zumindest nach meiner bisherigen Erfahrung niemand macht. Es freut mich, dass in diesem Forum jeder seine eigene Meinung haben darf.

Viele Grüße

Runenfreund

Runen - die Schrift unserer germanischen Vorfahren!
Runen - die tägliche Gebrauchsschrift auch für unsere Zeit!

Die Druidin Offline

Altrabe


Beiträge: 1.547

28.12.2012 17:27
#12 RE: Verwendung von Runen im öffentlichen Raum - Fotos und Netzseiten antworten

Hey Runenfreund,
klahr kann jeder die Runen so sehen wir er/sie will und wenn du sie "nur" als Schriftzeichen sehen willst ist das für mich vollkommen OK.
Schriftzeichen sind etwas recht rationelles, etwas kopfiges das uns hilft unsere Welt etwas einfacher für uns zu machen.
Rationelles erkennen des sachlichen Nutzens von Runen ist für mich allerdings etwas langweilig, zu einseitig.
Ich sehe zwar den Nutzefekt daran aber den sehe ich in unserem ABC wesentlich eher denn das ist ganz Europa geläufig während die Runen einfach nur eine alte Schrift wäre die kaum noch jemand beherrscht und die diejenigen die sich für sie entscheiden doch vom Rest der Welt eher etwas isoliert.

Liebe Grüße die Druidin

Weißt du zu ritzen? weißt zu erraten?
Weißt du zu finden? weißt zu erforschen?
Weißt du zu bitten? weißt du Opfer zu bieten?

Holle Offline

Rabe


Beiträge: 350

28.12.2012 18:10
#13 RE: Verwendung von Runen im öffentlichen Raum - Fotos und Netzseiten antworten

Zitat von Runenfreund im Beitrag #11
In die Runenzeichen selbst geheimnisse ich persönlich nichts hinein und schreibe ihnen weder Positives noch Negatives zu. Andere dürfen es natürlich auch gerne anders sehen.

Hi Runenfreund,
siehst du - und bei mir ist es genau anders herum. Ich bin fast ausschließlich an der Kraft der Runen interessiert und überhaupt nicht an ihrer Verwendung als Alltagsschrift. Und ich habe schon heftige Erfahrungen mit ihrer Kraft gemacht, sodass sie für mich wesentlich mehr darstellen als einfache Zeichen wie Buchstaben oder Zahlen. Wobei es bei den Zahlen ja auch eine Geheimlehre gibt...

Hollegrüße

¸.•*´¨`*•.¸¸.•¸.•*´¨`*•.¸¸.•*´¨`*•.•*´¨`*•.¸¸.•¸.•*´¨`*•.¸¸.•¸.•*´¨`*•.¸¸.•*´¨`*•.•*´¨`*•.¸¸.•¸.•

meine Runenblogs (in Arbeit): http://brunnenauge.blogspot.de/

Runenfreund Offline

Rabe


Beiträge: 107

28.12.2012 18:30
#14 RE: Verwendung von Runen im öffentlichen Raum - Fotos und Netzseiten antworten

Zitat von Die Druidin im Beitrag #12
...Runen einfach nur eine alte Schrift ... die kaum noch jemand beherrscht und die diejenigen die sich für sie entscheiden doch vom Rest der Welt eher etwas isoliert.




Gerade das ist doch das Schöne dabei...

Liebe Grüße

Runenfreund

Runen - die Schrift unserer germanischen Vorfahren!
Runen - die tägliche Gebrauchsschrift auch für unsere Zeit!

Samina Offline

Altrabe

Beiträge: 1.893

28.12.2012 20:21
#15 RE: Verwendung von Runen im öffentlichen Raum - Fotos und Netzseiten antworten

Zitat von Runenfreund im Beitrag #14
Zitat von Die Druidin im Beitrag #12
...Runen einfach nur eine alte Schrift ... die kaum noch jemand beherrscht und die diejenigen die sich für sie entscheiden doch vom Rest der Welt eher etwas isoliert.




Gerade das ist doch das Schöne dabei...

Liebe Grüße

Runenfreund


Hallo Runenfreund,

ich glaube, dass hier im Forum einige Mitglieder sind, die die "alten Schriftzeichen" (Runen) sowie ihre Kraft bewahren wollen. Die Runen müssen nicht überall "statt Buch~staben" zu lesen sein, da sie den meisten Menschen nichts sagen (und das ist bei einigen wohl auch gut so). Die Menschen, die sich wirklich für Runen UND ihre Geschichte interessieren, werden den WEG und den entsprechenden Zugang dazu finden. Für alle anderen sind sie oft eben "nur" anders geschriebene Laut-Ergänzungen.

Soweit meine Meinung dazu.

Liebe Grüße, samina

~~~
So wie man die Strahlen der Sonne nicht zudecken kann, so kann man auch das Licht der Wahrheit nicht auslöschen.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor