Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 1.616 mal aufgerufen
 Bräuche
Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.244

29.12.2012 13:20
Rummelpott-Laufen antworten

Liebe Raben,
kennt jemand von euch (vor allem wohl die Norddeutschen) noch das Rummelpott-Laufen? Als ich Kind war, gingen wir von Tür zu Tür am Silvester-Abend und sangen ein kleines Lied "op Platt", versteht sich. Eines davon ist mir noch im Kopf:

Zitat
Rummel,. Rummel Roken,
giv mi Appelkoken,
lot mi nech to lang her stahn
denn ick mutt no wedder gahn.
Een Huus weder
wohnt de Sneder,
een Huus achter
wohnt de Slachter.
Een Huus förderan
wohnt de Wiehnachtsmann -
Hau de Katt de Schwanz aff,
hau em nich to lang aff,
lat en lüdden Stummel stahn,
dat de Katt kann wieder gahn.



Es gibt noch Tausende anderer Reime dazu.
Ich finde es ja imemr schade, wenn alte BRäuche untergehen, hab aber grad gelesen, dass an einigenOrten dieser BRauch wieder auflebt.
http://www.husum-berichte.de/023c_Rummelpotttt.pdf (kein kommerzieller Link, nur "Brauchtum" - )
Statt dessen wird das schöne Fest von Samhain hier dazu genutzt.
Ich frage mich manchmal, weshalb wir so oft dazu neigen, ferne Bräuche zu verinnerlichen, anstatt unsere alten zu pflegen.
Liebe Grüße
Tanith

Don't pay the ferryman, don't even fix a price..... Chris de Burgh

Die Druidin Offline

Altrabe


Beiträge: 1.547

29.12.2012 13:46
#2 RE: Rummelpott-Laufen antworten

Hallo Tanith,
ich kenne das noch und meine Kinder kennen das auch noch und dann war das wie abgeschnitten.
Hat vielleicht auch damit zutun dass Kinder in der heutigen Zeit nicht mehr von Kneipe zu Kneipe ziehen können so wie wir damals auf der Reeperbahn. Zu gefährlich.
In Amerika wird das aber gern zu ? ich glaube Halloween gemacht, aber auch dort gehen die Eltern im Hintergrund mit.
Heute kennen das die Kinder, zumindest in Hamburg, nicht mehr. (scheinbar)
Kennst du den Hintergrund des Rummelns?

Liebe Grüße die Druidin

Weißt du zu ritzen? weißt zu erraten?
Weißt du zu finden? weißt zu erforschen?
Weißt du zu bitten? weißt du Opfer zu bieten?

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.244

29.12.2012 14:27
#3 RE: Rummelpott-Laufen antworten

Liebe Druidin,

Zitat
Kennst du den Hintergrund des Rummelns?


Mehr als in dem Link von Husum steht, weiß ich auch nicht darüber; vielleicht als Zusatz: Es ist mir erinnerlich, dass neben dem Verabschieden des alten Jahres auch ein Dank an das vergangene der Zweck gewesen ist.

Zitat
In Amerika wird das aber gern zu ? ich glaube Halloween gemacht, aber auch dort gehen die Eltern im Hintergrund mit.


Ich erwähnte es ja: Hier übernimmt nach und nach die merkwürdige amerikanische Tradition unser Rummelpott-Laufen. Aber leider haben auch an Samhain die Kinder keinen blassen Schimmer, weshalb sie es tun.
Liebe Grüße
Tanith

Don't pay the ferryman, don't even fix a price..... Chris de Burgh

Die Druidin Offline

Altrabe


Beiträge: 1.547

29.12.2012 14:59
#4 RE: Rummelpott-Laufen antworten

Ich glaub da hab ich bei Frau wiki noch was interesantes entdeckt.
Ich gesehe, wir Kinder wussten das auch nicht mehr so genau.
Uns war nicht wichtig, dass es reichlich gab sonst gabs das Spottlied.
Kinder hinterfragen ja selten was die Altforderen ihnen vorleben.

http://de.wikipedia.org/wiki/Rummelpottlaufen

Liebe Grüße die Druidin

Weißt du zu ritzen? weißt zu erraten?
Weißt du zu finden? weißt zu erforschen?
Weißt du zu bitten? weißt du Opfer zu bieten?

roter Offline

Novize


Beiträge: 26

29.12.2012 16:33
#5 RE: Rummelpott-Laufen antworten

hallo raben,

ich kenne ein ähnliches gerät noch aus meiner kindheit und jugend. in bayern und franken nannte man es brummbass und die dorfjugend, aber auch erwachsene, zog damit und verschiedenen anderen lärmgeräten von hof zu hof und wirtschaft zu wirtschaft. dort wurde dann gesungen, meist mehr laut als schön, und als dank gab es meist einige lebensmittel oder für die älteren auch schnaps.
ich weiß noch das wir mit unserem onkel mal so ein gerät aus holzkiste und schweinsblase gebaut haben. der brauch wurde während der rauhnächte gepflegt, wohl auch um die geister der rauhnächte zu beschwichtigen.
früher zogen wohl auch arme familien in diesen tagen verkleidet von dorf zu dorf um sich so einige lebensmittel zu erbitten und sich dann mit liedern, gedichten und ordentlich lärmmachen zu bedanken.

viele grüße


roter

helmut

Vergiß niemals!
sei nie arrogant gegenüber einfachen Menschen
und
zeige dich arroganten Menschen gegenüber nie
unterwürfig

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.244

29.12.2012 17:12
#6 RE: Rummelpott-Laufen antworten

Vielen Dank für euer feed-back und weitere Erklärungen. Da hat die Husumer Zeitung wohl auch mal bei wikipedia nachgesehen. Oder es dort eingetragen. Ich freue mich, dass Rummelpott-Laufen in einigen GEgenden doch noch gepflegt wird.
Diesen Abschnitt in wikipedia fand ich besonders interessant:

Zitat
Der Name stammt von dem auch als Brummtopf bekannten Rummelpott, welcher ein polterndes Geräusch (niederdeutsch: rummeln ≈ poltern) erzeugt. Mit Hilfe des Polterns sollten in früheren Zeiten in den sog. Rauhnächten um die Jahreswende wahrscheinlich Wintergeister vertrieben werden. Im Volksglauben stand in den rauhen Nächten die Welt der Geister offen. Auch Odins Wilde Jagd spielte sich am Silvesterabend ab. Die heute verbreitete Variante des Rummelpottlaufens geht wahrscheinlich auf das 17. Jahrhundert zurück [1]. Statt des inzwischen selten anzutreffenden Rummelpottes werden heute auch oft andere Gefäße oder Instrumente verwendet, mit denen sich ebenso wie mit einem Rummelpott entsprechende Geräusche erzeugen lassen.

Heute ist das Rummelpottlaufen noch in weiten Teilen Schleswig-Holsteins, Niedersachsens und Südjütlands bekannt. Auf der nordfriesischen Insel Amrum ist eine ähnliche Form als Hulken bekannt. Auf der Nachbarinsel Föhr ist der Brauch als Kenknen (im Föhrer Friesisch Ütj to Kenknen) bekannt. Die Rummelpottläufer werden entsprechend als Kekner bezeichnet. Auch Erwachsene laufen in einigen Regionen Rummelpott. Diese erhalten jedoch anstatt Süßem meist ein Gläschen Schnaps. Daher ist der Rummelpott dort auch als Rumpott bekannt.


Übrigens: In Kneipen waren wir nie, nur bei Privatleuten. In Kneipen durfte ich insbesodnere nicht gehen - als Kind.
Liebe Grüße
Tanith

Don't pay the ferryman, don't even fix a price..... Chris de Burgh

 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor