Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 453 mal aufgerufen
 Die Runen
RainBow Offline

Altrabe


Beiträge: 1.294

10.01.2013 16:40
Runenstern antworten

Hallo liebe Raben,

ich habe vor langer Zeit und halb in Trance mal einen Stern entworfen. Ich weiß gar nicht so recht wieso und wofür. Doch ich trage ihn immer bei mir. Er begleitet mich. Also ist er wohl wichtig. Ich verstehe ihn komischerweise nur nicht. Darum bitte ich Euch um Rat, Hinweise und Ideen.

Für mehr Erkenntnisgewinn.

Jetzt beschreibe ich den Stern.
Er besteht aus 8 Zacken. An jeder Zacke befinden sich drei Runen. Ich nenne Euch die Runen von innen nach außen , fange oben am Stern (12.00 Uhr) an und gehe im Uhrzeigersinn weiter. Drei Runen eine Zacke. Okay?

Also Los.

1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.

Wie ich auf diese Kombination gekommen bin...das Futhark einfach im Kreis wie eine Spirale im Uhrzeigersinn an die Sternzacken schreiben. Die Spirale geht von innen nach außen.
Warum ich das so gemacht habe. Es überkam mich im wahrsten Sinne des Wortes einfach. Mein Mann saß daneben, schaute fern und meinte später ich mache Schreibkram für Behörden. Also irgendwas organisatorisches. Dabei habe ich gebastelt, geklebt und geschnipselt und den Runenstern in Folie gepackt. Die Runen haben meine Arbeit also verschleiert. Ein Ritual (bewußt) war es nicht. Mein Sohn war auch ruhig und schlief solange bis der Stern fertig und weggepackt und alles wieder aufgeräumt war.
Als ich dann wirklich Bürokram machte, war mein Mann etwas verwundert. Und ich über ihn. Ich sagte ihm dann, ich hätte nur was gebastelt ohne näheres zu erklären. Er war damit zufrieden.

Der Stern ist Rot, das umgebende Achteck weiß, dieses wieder auf rotem Untergrund. Die Runen sind mit schwarzer Farbe gemalt. Das Blatt wurde zum Schutz in eine blautransparente Folie geschlagen, aus der es nicht genommen werden kann ohne den Verschluss zu zerstören. Die Folie müsste dann komplett ersetzt werden.

Haben die entstandenen DReierKombinationen der Runen eine bestimmte Bedeutung? Kennt ihr Zusammenhänge dieser Runen, die jeweils an einer Sternzacke stehen?

Warum acht Sternzacken? Warum ein Stern?

Habt ihr eine Ideen zu meinen Fragen?

Ist Euch schonmal was ähnliches passiert.
Ich find es etwas merkwürdig so die Kontrolle zu verlieren. Mich trieb eine Lust, ums mal sozusagen und ich hatte keine Idee über das Ergebnis, vorher war ich am Fernsehen, dann am Träumen und dann ging eins ins andere über.
Am Ende war ich wach, konzentriert und etwas baff.
Ich hatte keine Probleme in den Alltag zurück zu finden.

Der Stern wurde zum täglichen Begleiter auf Arbeit in meiner Dienstmappe (versteckt).

Wenn ich darüber schreibe ... wird mir grad kalt. Gänsehaut und es schüttelt mich.

Ich packe ihn wieder an seinen Platz. MIt der Beschreibung bin ich ja fertig.

So ist es besser. Ich hätte gerne Eure Ideen dazu, denn wenn ich den Stern ansehe, ergreift es mich und trotzdem sagt es mir nichts -> irgendwie seltsam für mich.

Sonst habe ich einen ganz guten Zugang beim Runenlegen zu den Zeichen, doch da der Stern alle Runen enthält, will ich auch nicht einfach eine dazu legen. Es passt irgendwie nicht. Dazu Runen zu werden... irgendwie sollte der Stern selbst die Antwort sein. Ich kann sie nur nicht enträtseln.

Den Stern trage ich seit über einem Jahr bei mir.

Und ich sehe immer noch nicht klar.

Ich habe es mit Träumen und Meditation versucht.

Ich sehe einen 8 eckigen Raum mit acht Türen. Die Runen stehen darüber. Die Türen lassen sich noch nicht öffnen.
Ich sitze in der Mitte in Meditation versunken.

Meditiere ich über den Stern, sehe ich Spiralen, die Kreisen. Ein Sternenhimmel, aus den Sternen werden Spiralen, die sich überschneiden und irgendwann sehe ich ein Lichternetz. Lauter Sterne, miteinander verbunden, die Formen sind Dreieickig, Viereckig, Vieleckig, die Spiralen werden zum Lichternetz.

Meditiere ich zu den dreier Runen, denke ich sie hängen zusammen und bin dann blockiert. Ich stehe vor einer Tür.
Gehe ich dadurch, gehe ich durch viele Türen, dazwischen verschiedene Szenarien, Wald, Im Haus, Menschen, verschiedene Zeitalter, alles durcheinander, ich gehe durch soviele Türen, bis ich ganz verwirrt bin. Dann möchte ich zurück. Wieder viele Türen, ich bewege mich Rückwärts, sie schließen sich. Am Ende stehe ich wieder vor der Einen mit den drei Runen, über die ich meditieren wollte.
Ich habe das Gefühl viel gesehen zu haben, der Kopf ist zum platzen voll und verstanden habe ich irgendwie gar nichts.

Der Stern wartet.
Und manchmal ruft er.

Im Moment bin ich am Ende mit meinem Latein und mit meinem Wissen.

Daher hoffe ich sehr auf Inspiration von Euch!

LG RainBow

*~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~*

Ulla Offline

Altrabe


Beiträge: 1.192

10.01.2013 17:22
#2 RE: Runenstern antworten

Liebe RainBow,

Du hast einen Stern, ich habe einen Stein.
Du hast die drei Aettir in konzentrischen Kreisen aufgeschrieben -
- oben die 1. Rune des 1., 2. und 3. Aetts,
dann im Uhrzeigersinn die 2. Rune des 1., 2. und 3. Aetts, ... usw.

Auf meineme Stein habe ich die Aettir in Reihen eingeritzt (die Punkte .... sind freie Fläche, ich kriegs nicht anders dargestellt):

........2. Aett --------
1. Aett --------
........3. Aett --------

Warum und wieso in dieser Anordnung weiß ich nicht.

Der Stein liegt offen auf meinem Schreibtisch.
Ich schaue ihne jeden Tag an, nehme ihn auch in die Hände.

Seine Energie - die Energie der Runen - unterstützen mich.
Im Denken, im Erkennen, im Spüren, - ... nicht immer weiß ich, Was? Wie? und Warum? geschieht.
Der Stein ist wichtig für mich in unterschiedlichen Situationen.

Dein Stern zeigt die Aettir von innen nach außen: Aett der Schöpfung, Aett der Zauberer, Aett der Krieger
(es gibt in der Literatur noch andere Namen dafür, mir entsprechen diese).

Du gehst von innen nach außen - von der Schöpfung, dem Ursprung, in die Öffentlichkeit.
Und deine Sternform macht deutlich, dass es immer weitergeht, immer von vorne (innen) nach außen
und - auf "höherer Ebene" - immer weiter.
Die Aettir sind (meiner Meinung nach) auch Gleichnisse für die innere Entwicklung des Menschen auf der Suche nach Sinn und Vollkommenheit.

So, das wars für jetzt - noch mehr Philosophieren bräuchte den direkten Austausch.

Dank für deinen Beitrag!

Lieben Gruß

Ulla

Alles Verborgene ist offensichtlich,
alles Offensichtliche ist verborgen
UH

RainBow Offline

Altrabe


Beiträge: 1.294

10.01.2013 18:14
#3 RE: Runenstern antworten

Hallo Ulla,

mächtiges Aha!

Das ich so Betriebsblind war.
Vor lauter Stern, habe ich die Kreise nicht gesehen.

Der innere Kreis wäre das Aett der Schöpfung, der zweite Kreis das Aett der Zauberer (der Magie), der dritte Kreis das Aett der Krieger.

1. Kreis : Der Pfeil erst fliegt, wenn sich der Bogen leise biegt.
2. Kreis: Die Sterne in der Nacht weisen dir den Weg
3. Kreis: und geben deiner Stille Kraft.

Die Sätze kannte ich, ich habe sie bisher nur nicht mit dem Stern in Verbindung gebracht.
Doch nun tue ich es.

Kannst du mir die Aett nochmal aufschreiben, zur Sicherheit?

Und die Kreise gehen von innen nach außen, wie die Strahlen des Stern, da hast du recht. Wie eine kleine Sonne;-).

Bei dir könnte man es ähnlich betrachten. Verbindet man deine Aett entsteht eine Zickzacklinie oder besser noch eine Welle. Vielleicht eine Lichtwelle wie in der Physik, allerdings mit kreisender Bewegung. Mitte, nach vorn oben, nach unten, nach hinten mitte, nach vorn oben, nach unten, .... Kannst du dir vorstellen was ich meine?

Vielen Dank für den Hinweis;-)

Grüßles

RainBow

*~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~*

RainBow Offline

Altrabe


Beiträge: 1.294

10.01.2013 18:17
#4 RE: Runenstern antworten

PS: Die Sätze (1. Kreis bis 3. Kreis) habe ich von einer Freundin, sie möchte namentlich nicht erwähnt werden.
Doch ich will mich damit auch nicht selber brüsten.
Der Vollständigkeit halber RainBow.

*~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~*

[Eihwaz] »»
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor