Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 2.796 mal aufgerufen
 Die Aettir
Seiten 1 | 2
berkana Offline

Rabe

Beiträge: 133

19.01.2006 11:31
#16 RE: RE:Freyr`s Aett antworten

hallo ansuz

ups...hast mich erwischt.......wenn man das futhark als orientierung nimmt, dann kommen schon mal fehler..also habe ich alles nochmal gemacht und möchte dir dies nicht vorenthalten...ich hoffe nur das du dich da durchkämpfen kannst
als erstes kommen runennamen und deren * kurze* beschreibung, was sie bedeuten , danach versuche ich krampfthaft diese zuverbinden

UTHARK

URUZ steht für den anfang und ursprung........FEHU steht für erfüllung..erschaffen und zerstören

( durch den anfang hat man den wunsch zur erfüllung, was erschafft wird muß irgendwann auch wieder zerstört werden damit man wieder erschaffen kann....nach dem anfang wird etwas entstehen )

THURIAZ steht für * den weg bereiten* und schutz...DAGAZ steht für verwandlung im licht, vervollständigung

( man bereitet den weg um eine verwandlung im licht zuvollziehen...man strebt nach vervollständigung)

ANSUZ steht für das sprachrohr, gaben und talente und auch für gottes macht.....
OTHALA steht für vollendung, erbschaft und verwurzlung

hier wird es schon etwas schwieriger ( unsere erbschaften sind gaben und talente, jeder auf seine art und weise...gottes macht sind unsere innere verwurzlungen...gottes macht hat für mich den gleichen sinn wie das sprachrohr, wobei gottes macht mehr bedeutet )

RAIDHO steht für wagen, richtung und bewegung und den natürlichen kreislauf
INGWAZ steht für fortbestand des lebens und wachstum

(richtung und bewegung ist ein wachstum am leben , im leben, der natürliche kreislauf ist ein fortbestand des lebens )

KENAZ steht für das innere licht und erleuchtung
LAGUZ steht für unterbewußtsein und lebensenergie

(im unterbewußtsein finden wir unser inneres licht und die erleuchtung bringt uns mehr lebensenergie...)

GEBO steht für geschenk , austausch und vereinigung
MANNAZ steht für mensch , menschlichkeit und vermählung von himmel und erde und integration

( die integration ist das geschenk an die menschen, die vereinigung von menschen und auch von vermählung von himmel und erde...der austausch von zuneigung, was gebo noch symbolisiert, ist dem menschen sehr wichtig )

WUNJO steht für den höhepunkt, gemeinschaft und gemeinsame herkunft und wurzeln
EHWAZ steht für kommunikation, partnerschaft, vertrauen und schutz

(der höepunkt der menschen ist eine gute und verständliche kommunikation, eine gutgehene gemeinschaft und partnerschaft steht bei den menschen auch im vordergrundeine gemeinsame herkunft und wurzeln , aber auch gemeinsame interessen , weckt vertrauen und bietet gleichzeitig schutz )

HAGALAZ steht für entstehen lassen, keimung, gleichgewicht der natur und ist die mutter aller runen
BERKANA steht für weibliche macht, fruchtbarkeit, wachstum, empfangen und mutterschaft

(entstehen lassen und keimung ist mit der fruchtbarkeit und mit dem wachstum gleichzusetzen..ohne empfangen kann auch nichts entstehen ....)

NAUDHIZ steht für spinnerin der zeit, notfeuer, notwendigkeit , auferstehung und schicksal
TIWAZ steht für spirituellen krieger, nordstern ( polarstern) , gesetz und recht und selbstaufopferung

(das notfeuer und der nordstern sind beides orientierungssymbole...ohne die notwenidigkeit des gesetzes und des rechts , würde das leben chaotisch sein...eine auferstehung ist mit selbstaufopferung sehr eing verbunden....unser wahres schicksal ist die spirituelle disziplin,ohne diese , würden wir nicht unsere innere mitte finden , die aber wichtig ist )

ISA steht für gestaltung, eis, ruhe, stillstand und einkehr
SOWILO steht für das unmögliche mögliche, sonne, wille, licht und energie und für sieg

( egal um welche gestaltung es geht es ist alles möglich..nix ist unmöglich....eis ist kalt und die sonne ist warm , aber das leben braucht beides , wärme und kälte..ohne kälte kann die natur nicht ruhen und ohne wärme kann nichts wachsen.....in der ruhe finden wir den wahren willen..bevor man zum licht und zur energie kommen kann, gibt es immer einen stillstand und durch die einkehr erlangen wir den wahren sieg )

JERA steht für kreislauf der veränderung, vollendung- ernte und jahreszeit
ALGIZ steht für beschützerinstinkt, glück und schutz

(auch hier wird es etwas schwieriger......durch die jahreszeiten ist unser fortbestand bzw aller leben , gesichert, also geschützt und durch die vollendung oder auch ernte, entsteht * glück*, wer eine gute ernte mit nach hause bringt, ist glücklich und muß sich so keine sorgen machen )

PERTHRO steht für das los, geburt, urgesetz, zeit/ nornen und für die kosmische gebärmutter
EIHWAZ steht für fortdauer des lebens, vereinigung von leben und tod, ausdauer und opfer

(die geburt setze ich mit der fortdauer des lebens gleich...das los und auch das urgesetz spiegelen die vereinigung von leben und tod wieder....zeit / nornen setze ich mit der ausdauer gleich..ohne zeit keine ausdauer...und die kosmische gebärmutter verlangt opfer, vielleicht durch den tod damit das neue leben kann )


naja das sind nur meine gedanken. meine zusammenführung der einzelnen bedeutungen...ich weiß nicht ob ich vollkommen falsch liege oder ob ich es vielleicht ansatzweise das richtig verstanden habe....falls ich falsch liege, vielleicht bist du gewillt mir es richtig zuerklären

ich bin hier um zu lernen
lg
berkana

..................................................
gehe nicht nach aussen, die wahrheit wohnt im inneren des menschen....

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.158

19.01.2006 19:30
#17 RE: RE:Freyr`s Aett antworten

Hallo Berkana,

vielen Dank, dass Du Deine Gedanken hier niedergeschrieben hast. Wegen eines kleinen Computerproblems konnte ich sie leider vorerst nur überfliegen.

Sobald ich aber mehr Zeit habe, werde ich sie in Ruhe lesen und Dich dann vermutlich mit Fragen quälen
Deine Gedanken dazu finde ich allerdings sehr interessant.

In Antwort auf:
ich bin hier um zu lernen

Ich auch

Viele Grüße
Ansuz




"Man erlangt die Erleuchtung nicht, indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht." (CG Jung)

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.158

20.01.2006 17:17
#18 RE: RE:Freyr`s Aett antworten
Hallo Berkana,

beim überfliegen dieses Beitrages hatte ich den Eindruck, ich würde dazu viele Fragen stellen. Als ich aber jetzt noch einmal und in aller Ruhe Deine Gedanken las, wurden mir die Zusammenhänge zunehmend bewusster. Ich könnte mir gut vorstellen, zu den jeweiligen Runenpaaren die entsprechenden Welten Yggdrasils beizufügen.

Auf diese Weise könnte eine Art Reise entstehen, oder eine neue Art des Runenerlebens.

Danke für Deine Gedanken.

Viele Grüße
Ansuz




"Man erlangt die Erleuchtung nicht, indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht." (CG Jung)

berkana Offline

Rabe

Beiträge: 133

20.01.2006 17:23
#19 RE: RE:Freyr`s Aett antworten

hallo ansuz

ja könnte man, wäre aufjedenfall interessant, wenn du möchtest , kann ich mir einpaar gedanken deswegen machen...wird aber ein paartage dauern können......hab aber nachsicht mit mir , wenn ich völlig falsch liege


lg
berkana

..................................................
gehe nicht nach aussen, die wahrheit wohnt im inneren des menschen....

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.158

20.01.2006 17:30
#20 RE: RE:Freyr`s Aett antworten

Hallo Berkana,

alle Zeit der Welt!! Ich bin sehr gespannt, ob sich die persönliche Wahrnehmung der Runen dadurch verändert

In Antwort auf:
hab aber nachsicht mit mir , wenn ich völlig falsch liege

Ich glaube dabei kann man nicht falsch liegen. Die Runen erfühlst Du, somit entwickelst Du zu ihnen eine Art Intuition. Diese wird Dich vermutlich nicht täuschen.

Viele Grüße
Ansuz



"Man erlangt die Erleuchtung nicht, indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht." (CG Jung)

Barbara ( Gast )
Beiträge:

21.01.2006 18:50
#21 RE: RE:Freyr`s Aett antworten

Hallo Berkana.

Deine Gedanken zu den Verbindungen der einzelnen Runen anhand des Uthark finde ich hochinteressant und ich möchte Dir danken.

Nachdem Du Dich nun damit derart auseinander gesetzt hast, findest Du nicht auch, dass das Uthark sehr viel schlüssiger wirkt, als das Futhark?

Gespannte Gruesse,
Barbara


Unser Gefühl für Natur
gleicht der Empfindung des Kranken
für die Gesundheit
(Schiller)

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor