Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 928 mal aufgerufen
 Mitleserforum
Seiten 1 | 2
lizzy Offline

Altrabe


Beiträge: 546

08.04.2013 13:06
#16 RE: Raunen = Beten antworten

Tut wahrscheinlich keiner. Daher sicher auch die mangelnde Beteiligung ;-)

Liebe Grüße
Lizzy

Ingen na Morrígna Offline

Rabe (ehemalig)


Beiträge: 577

08.04.2013 17:52
#17 RE: Raunen = Beten antworten

Hallo,

manche Menschen stellen sich vor den Spiegel,um mit jemandem quatschen zu können...andere nutzen die Möglichkeit der "multiplen Persönlichkeiten" im Mitleserforum

Gruß Ingen na Morrígna

Der wahre Wert der Aufrichtigkeit liegt darin,sich nicht selbst zu belügen.

Li Dschih

Isa ( Gast )
Beiträge:

09.04.2013 22:13
#18 RE: Raunen = Beten antworten

Tja so sind wir halt...sprechen mit Geistern wo sie doch vile da sind...

Ist das immer so gut?

Hm...ihr wollt was Anderes...aus meinem Geist für euch:

Wir werden sündig geboren. Und ja es stimmt denn ich bin mir sicher als ich geboren wurde da sagte ich für Sterbliche unmerklich nur: "Gott bitte lass mich lachend sterben"

also...ist was dran an Jesu` Wort. Oder nicht? Jesu ist nixcht Bibel, nicht Kirche...er hatte das beste Wort für mich wenn ich tief grabe...

LG

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.533

10.04.2013 00:02
#19 RE: Raunen = Beten antworten

Hej, Isa,

Zitat
er hatte das beste Wort für mich wenn ich tief grabe...


Aber dann solltest du auch von Bier zu Wein wechseln. Schließlich hat er sich die Mühe gemacht, das Wasser zu veredeln.
Nichts für ungut.
Mit Gruß
Tanith

Das Lächeln ist ein Fenster,
durch das man sieht,
ob das Herz zu Hause ist.
Russisches Sprichwort

Runar Offline

Jungrabe


Beiträge: 29

10.04.2013 08:18
#20 RE: Raunen = Beten antworten

Hm, nachdem ich einen Nacht über das Thema geschlafen habe, würde ich Raunen nicht direkt mit beten gleichsetzten. Es kann sicherlich auch zum Gebet benutz werden bzw. man kann die Göttern "an"raunen, grundsätzlich würde ich allerdings raunen im Sinne der Nornen als Weben der Realität bezeichen. Jetzt nicht das von einmal raunen man gleich Lotto-Millionär wird, das ist dann eher der Handgeknüpfte 2x3m Perser-Teppich für den man deutlich länger zu weben hat, aber man verändert bzw. gestaltet durch das Raunen seine Realität mit.

Ein Gebet hingegen ist oftmals, "Ich bin so klein, bitte rette mich große Allmächtige Kraft", was mir persönlich wiederstrebt und sich für mich nicht gut anfühlt. Natürlich ist auch Demut zur Rechten Zeit von nutzen, aber ich glaube daran das man sein Schicksal selbst in die Hand nehmen sollte und die höheren Kräfte einen nur unterstützen, das kläre ich dann allerdings eher von Angesicht zu Angesicht oder durch gewisse Verträge auf Zeit.

Gruss

Runar

Isa ( Gast )
Beiträge:

11.04.2013 16:41
#21 RE: Raunen = Beten antworten

@Runar

Ja auch ich musste einsehen dass raunen kein Beten ist. Oder weniger, da MEnschen erst in Notsituationen zu Gott beten und dann ist es wohl eher ein Schreien.

ABER: Es könnte sich um ein Alltagsgebet handeln...das aber muss man erst einmal beherrschen. Wer kann das schon ewig bei Gott zu sein.

LG

Isa ( Gast )
Beiträge:

11.04.2013 16:43
#22 RE: Raunen = Beten antworten

[quote=Tanith|p3108386][Hex]Hej, Isa,
[quote]er hatte das beste Wort für mich wenn ich tief grabe...[/quote]
Aber dann solltest du auch von Bier zu Wein wechseln. Schließlich hat er sich die Mühe gemacht, das Wasser zu veredeln.
Nichts für ungut.
Mit Gruß
Tanith
[/quote]

Ja hatte schon gewecheselt...man mag es nicht glauben woran ich alles glaubte nur nicht an mich und...

LG

Sturmpercht ( Gast )
Beiträge:

11.04.2013 19:24
#23 RE: Raunen = Beten antworten

Alles in allem - eigentlich hatte ich den Eindruck, hier (endlich) mal auf ein vernünftiges Forum gestoßen zu sein; bevor ich irgendwo im Netz meine Daten hinterlasse, möcte ich schon gerne sicher sein, wo und bei wem, also habe ich eine Weile nur interessiert hier "mitgelesen", so weit mir das als Gast möglich war ... Wenn ich mir allerdings ansehe, was dieser "Rabert" oder wie auch immer dieser Typ heißt, schon alleine hier im Mitleserforum für einen Müll postet, bzw. es zur Diskussion steht, so etwas ernsthaft (wieder???) als Mitglied zuzulassen, dann bin ich hier ganz offensichtlich falsch ... Derartige Postings schrecken jeden ernsthaft Interessierten ab.

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.197

11.04.2013 19:44
#24 RE: Raunen = Beten antworten

Hallo Sturmprecht,

das kommt davon, wenn man nur über den Zaun schaut

Es gibt so viele Runenforen im Netz, da wird es auch eines geben, dass Deinen Ansprüchen genügt.

Rabert, ISA, wie auch immer er sich gerade nennt wird hier auf dem Rabenbaum immer einen Platz finden.
Auch wenn er kein aktives Mitglied mehr ist, lassen wir hier niemanden im Regen stehen.

Ergibt sich aber eigentlich schon aus dem Grundgedanken des Asatru.

Machs Gut und danke Für Deinen Besuch
Ansuz



„So ist das im Leben: Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere. Die Tragik liegt darin, daß wir nach der geschlossenen Tür blicken, nicht nach der offenen.“
André Gide (1869-1951),

lizzy Offline

Altrabe


Beiträge: 546

12.04.2013 08:18
#25 RE: Raunen = Beten antworten

Hallo Sturmpercht,

für Interessierte tatsächlich erstmal etwas komisch, wenn man auf diesen thread stößt. Aber ich kann Dir das Forum nur empfehlen. "Hinter der Eingangstür" findest Du viele interessante Themen :-)

Liebe Grüße
Lizzy

Seiten 1 | 2
«« Jungkrähe
Quintessenz »»
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor