Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 2.514 mal aufgerufen
 Kräuterrezepte
Seiten 1 | 2
Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.170

18.05.2013 10:52
#16 RE: Bierbrauen antworten

Liebe Raben,
eine kleine Anekdote am Rande, die hier ganz gut herpasst:
Freunde von uns in Schweden haben einen GROßEN Garten mit zig Brombeer-, Himbeer-, Johannisbeer- und was-weiß-ich-noch-alles-für-Sträuchern. Der Hausherr, sonst eher beim Futtern der Beeren zugange, wollte nun mal seinerseits an Ernte usw. teilhaben, um einen Wein zu brauen/keltern. An dem Tag, als wir dort ankamen, hatte er ihn gerade angesetzt und ganz stolz gerufen "ich habe Feuer gemacht" (natürlich im übertragenen Sinn). Ein großer Topf, ähnlich meinem Hexenkessel, stand in einer kühlen Kammer, Deckel oben drauf und innen durften wir einer interessanten Mischung in Dunkelrot unsere Augen leihen.
Als wir dann drei Wochen später von unserer Nordtour auf dem Rückweg wieder vorbeischauten, fragten wir nach dem "Wein". Unser Freund führte uns sogleich wieder zum Topf. Er habe extra gewartet, dass wir bei der Zeremonie des "Abseihens" anwesend wären. Als wir die Kammer betraten, schlug uns ein süßlich-fauliger Geruch entgegen. Im Topf brodelte es und er war ziemlich heiß; der Deckel führte ein tänzelndes Eigenleben und hüpfte mal hier,mal da auf und ab, durch einen Strick am Forthüpfen gehindert.
Als unser Freund den Deckel aus seiner Gefangenschaft befreit und vom Topf genommen hatte, bot sich uns ein Bild des Grauens: Es war eine Höllen-Suppe entstanden, die keiner mehr ohne Schaden für seine Gesundheit hätte zu sich nehmen können, auch nicht nach dem Abseihen.
Ja, sehr schade. Irgendwas hatte unser Freund wohl falsch gemacht und war sehr geknickt, was ich gut verstehen kann. Aber seine Frau hat doch etwas geschmunzelt. Sie erzählte von der Hyperaktivität, die ihr Mann zu Beginn an den Tag gelegt hatte und dass er sich ein paar Tage später nicht mehr gekümmert habe. Was man bekanntlich bei allem Brauen und Kochen, Backen und Braten wohl sollte.
Wir haben unserem Freund dann eine Flasche Wein zum Trost übergeben, die eigentlich für unsere Heimfahrt gedacht war. In Schweden ist das ja nicht so mit dem Einkauf von Mengen an Alkohol, dazu teuer wohl auch ein Grund für das eigene Hauskeltern. Deshalb waren wir immer ganz gut bestückt für unsere Reisem.
Weshalb ich euch das erzähle?
Wenn ihr braut, backt, keltert oder kocht - seid immer mit Herz und Sinn dabei. Dann wird es.
Viel Glück.
Liebe Grüße
Tanith

PS
Weer weiß, vielleicht ist das Getränk "Schwedenbitter" mal so enntstanden; schließlich gibt es in Schweden ja auch "surströmming" - eine dortige Delikatesse, an der sich die schwedische Bevölkerung spaltet, was den Genuss von surströmming betrifft.
Wer nicht weiß, was Surströmming ist, kann hier nachlesen.
http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/...ht-1839352.html

Die ewige Mutter bleibt,
von der wir kamen.
Ihr spielender Finger schreibt
in die flüchtige Luft unsere Namen
Hermann Hesse

Samina Offline

Altrabe

Beiträge: 1.893

24.05.2013 16:37
#17 RE: Bierbrauen antworten

Hallo Solana,

Zitat
Hallo ihr lieben Raben,
ich bin noch auf der Suche nach einem ultimativen Rezept zum Bierbrauen.
Gundelreben mag ich drin haben ... weiß jemand etwas dazu?
Liebe Grüße
Solana*



ich besitze ein "Buch vom Bier" (Moewig Verlag, ISBN: 9783811868779). Hier wird beschrieben, wie man Bier braut ~ allerdings mit Gersten- oder Weizenmalzextrakt und Hefe.
Wenn Du Spaß daran hast, Dir Bier selber herzustellen, dann würde ich Dir empfehlen, im Buchhandel nach einem geeigneten Buch zu schauen. Mein Buch gibt nur eine grobe Übersicht über Tipps für den Hobbybrauer, welche Zutaten braucht man, alle Biersorten, die Kunst der Bierherstellung sowie die einzelnen Rohstoffe und wie das Bier gebraut wird. Die Unterschiede zwischen den Bieren, Biere aus anderen Ländern, das Mixen und das Kochen mit Bier. Ich habe dieses Buch (DIN A5) geschenkt bekommen.

Allerdings ist dort keine Schritt-für-Schritt-Anleitung für Hobbybrauer drin. Aber falls Du Fragen hast, kann ich dort gerne nachlesen und Dir vielleicht weiterhelfen.

Liebe Grüße, Samina

~~~
So wie man die Strahlen der Sonne nicht zudecken kann, so kann man auch das Licht der Wahrheit nicht auslöschen.

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.170

27.05.2013 23:35
#18 RE: Bierbrauen antworten

LiebeRaben, wer in Hamburg wohnt, könnte sich an diese Adresse wenden. Dort gibt es Braukurse. Man muss allerdings mit dem Inhaber gut zurecht kommen, sonst "ward dat nix" - wie der Hamburger sagt.
http://www.zaubertrank-hamburg.de/
Lieber Ansuz, wenn das unerlaubte Werbung ist, editier es bitte.
Liebe Grüße
Tanith

Die ewige Mutter bleibt,
von der wir kamen.
Ihr spielender Finger schreibt
in die flüchtige Luft unsere Namen
Hermann Hesse

Solana Offline

Novize


Beiträge: 12

29.05.2013 00:15
#19 RE: Bierbrauen antworten
Halllo,
ich glaube ich bestelle das Buch – Hamburg ist leider außer Reichweite.
Mein erster Brauversuch war jedenfalls nicht so lecker, mannu ...

Liebe Grüße Solana*
Samina Offline

Altrabe

Beiträge: 1.893

30.05.2013 00:01
#20 RE: Bierbrauen antworten
Hallo Solana,

dann schau Dir erstmal verschiedene Bücher dazu an. Bei meinem wird es, wie bereits geschrieben, nicht genau beschrieben. Dort gibt es lediglich drei Seiten als "Hilfe" jedoch keine Schritt-für-Schritt-Anleitung. Ich gehe davon aus, dass es noch bessere Bücher zu diesem Thema gibt.

Liebe Grüße zur Nacht, Samina

~~~
So wie man die Strahlen der Sonne nicht zudecken kann, so kann man auch das Licht der Wahrheit nicht auslöschen.

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor