Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 417 mal aufgerufen
 Mitleserforum
Igelmichel ( Gast )
Beiträge:

12.05.2013 10:03
Jungkrähe antworten

Hallo zusammen,
Ich habe keine genaue Erfahrung mit Krähen und suche dshalb Hilfe für einen speziellen Fall.
Wir haben seit Jahren ein Krähenpaar im Garten, das das letzte mal vor 2 Jahren versucht hat Junge aufzuziehen. Damals fanden wir die Einzelteile des Jungen das wahrscheinlich von den Waldohreulen gefressen wurde.
Dieses Jahr haben die Krähen 2 Junge, von denen eines wieder zerrupft unter der Tanne liegt in der sich das Nest befindet.
Das andere Junge sitzt auf einem Ast ca. 2 m über dem Boden und kann offensichtlich nicht weg. Ich habs genau angeschaut es geht ihm noch gut. Es flattert übungshalber aber es klappt noch nicht.
Die Eltern sind in der Nähe und passen auf.
Die Deckung in diesem Ast ist nicht sehr gut und eine Eule findet das Junge schnell wenn sie es sucht. Es gibt Katzen jede Menge, die jedoch schlecht auf den Baum kommen. Es gibt Marder und eben auch die Waldohreulen
Was mach ich jetzt. Das Baby hat von Freitag nacht bis jetzt überlebt.
Kann ich davon ausgehen dass die Eltern das Junge versorgen? Ich hab keine Voliere nur einen Raum in meiner Werkstatt in dem ich den Vogel aufnehmen könnte.

Ich stell den Eltern seit geraumer Zeit das Futter zur Verfügung das die Igel im Garten übrig lassen. Die Krähen nehmen das sehr gerne.

Es pressiert natürlich weil ich nicht weiß ob die dem Jungen genügend Futter geben und wie der an Wasser kommt.
Wenn der schwächer wird und runterfällt überlebt er das nicht, wenn ich nicht zufällig da bin.

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.160

12.05.2013 11:20
#2 RE: Jungkrähe antworten

Hallo Igelmichel,

das ist für Krähen völlig normal, dass sie das Nest verlassen, bevor sie fliegen können.
Bei Gefahr wirken sie dann wie eingefroren.

Die Eltern kümmern sich um die kleinen und haben sie stets im Auge, da musst Du Dir keine Sorgen machen.

Du solltest Dich aber dort nicht zu häufig aufhalten um Stress für die
Tiere zu vermeiden.

Liebe Grüße
Ansuz



<center>„So ist das im Leben: Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere. Die Tragik liegt darin, daß wir nach der geschlossenen Tür blicken, nicht nach der offenen.“
André Gide (1869-1951),

Igelmichel ( Gast )
Beiträge:

02.06.2013 13:41
#3 RE: Jungkrähe antworten

Hallo Ansuz,
ich wollte nur vermelden, dass das Junge fliegt, wohlauf ist, und die Eltern sind ständig drum rum.
Es ist noch zu faul zum selber fressen und bettelt die Alten ständig an.
Also alles in Ordnung.
Die Katzen dürfen jetzt auch wieder in den Garten. Das war ein tolles Spektakel wenn die 2 Alten die Katzen gejagt haben.
Die haben Reiher, Falken und Milan gejagt, wenn die auch nur in die Nähe des Gartens gekommen sind. Aber jetzt ist alles wieder ruhig. Nur die Elstern dürfen noch nicht rein.

Gruß Igelmichel

 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor