Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 498 mal aufgerufen
 Die Runen
Eulenmaid Offline

Neugieriger


Beiträge: 10

28.06.2013 19:42
Erste Erfahrungen mit Tagesrune, koennt ihr mir kurz helfen? antworten

Also, weiss nicht ob das hier der richtige Platz fuer diese Frage ist, wenn falsch dann bitte Korrektur oder verschieben.
Ich hab am Wochenanfang ja mit meinen ersten Tagesrunen angefangen.
Montag . War ziemlich vorsichtig und hatte grossen Respekt vor dieser Rune, der Tag verlief aber ziemlich harmonisch, bis dass mich nachmittags wieder Wutgefuehle ueberkamen (das ist momentan ein zentrales Thema fuer mich, im sozialen Bereich und in der engen Familie "uebersehen" oder als nicht wichtig genommen zu werden. Kann dieses Gefuehl schlecht abschuetteln, hat aber vor der Runenziehung schon ein paar Wochen oder laenger bestanden).
Musste dann einen kleinen Fehler in meinem Geschaeft korrigieren, war nicht schlimm aber kostete Geld, die Sache fuer den Kunden korrekt zu machen.

Als ich am Dienstag zog, hab ich mich gefreut, erwartete guten Tag, viel Austausch mit anderen (nahen) wie fernen Menschen, war auch bis abends ok, bevor mich die wut spaet abends wieder einholte, kommt wie aus heiteren Himmel und ueberschattet dann alles, aber irgendwie heftiger als gewohnt.

Zog fuer Mittwoch , erneut Fehler und weniger gutes Feedback von Kunden, bin das nicht gewoehnt, weil ich eigentlich im geschaeftsleben sehr genau und gewissenhaft bin und dort eigentlich meine Staerke liegt und es mich meist sehr in mich bestaerkt. Abends dann eigentlich ein gutes Erlebnis in der Sweatlodge, bis auf eine Kreislauf schwaeche, aber war drinnen wie draussen tierisch heiss, also nicht zu abwegiges.

Donnerstag , hab auch darueber meditiert, dann kam der naechste Hammerfehler, den ich aufdeckte, am Mittwoch grosse falsche Bestellung rausgeschickt.
Da kam ich echt ins Schwitzen und die Metapher "ich muss an allen Ecken das Feuer loeschen" kam mir in den Sinn. Also wieder in die Presche gesprungen und fuer heute ein Expresspost-paket fertig gemacht, um nicht als totaler Idiot auf den Kunden zu wirken. Die Rune oder ihre Wirkung (Wotan, der goettliche Atem, Kommunikation etc) hab ich zu dem Zeitpunkt gar nicht mehr wahrgenommen.

Fuer heute gezogen und wieder hab ich festgestellt, dass falsches Produkt irgendwann in der Vergangenheit rausgeschickt wurde, da ich es nicht mehr in meinem Inventar hab. Glaubt mir, das macht mich unsicher, ich kann es zwar wieder beheben in dem ich es nochmals herstelle, aber so viele Fehler (und das Entdecken dieser Fehler) macht mich stutzig. Der unzufriedene Kunde vom Montag ist jetzt zufriedengestellt, konnte das also beheben und hab das heute erfahren.

Kann es sein, dass die 1. Rune, also sich irgendwie durch die Woche zog, oder fehlt mir irgendwie das Verstaendnis, um die Woche zu interpretieren?
Ich danke allen, die diesen langen roman lesen und wuerde mich freuen, wenn ihr mir eventuell etwas daz schreiben koennt.

Ihwar Offline

Altrabe


Beiträge: 2.163

28.06.2013 20:36
#2 RE: Erste Erfahrungen mit Tagesrune, koennt ihr mir kurz helfen? antworten

Hallo Eulenmaid

Zitat
Kann es sein, dass die 1. Rune, also sich irgendwie durch die Woche zog.



Ja, es kann sein das sich Hagalaz durch die ganze Woche gezogen hat. Andererseits- Im Sinne von Hagel= Umwälzung, Veränderung (ohne Wertung) ist diese Rune eigentlich ständig aktiv. So wie im übrigen auch alle anderen Runen ständig aktiv sind.
Ein Effekt der Tagesrunen ist, die entsprechende Runenschwingung besonders, als die anderen überlagernd wahrnehmen zu lernen. In dieser Hinsicht ist es auch irgendwann ratsam zu fragen, inwiefern einem die Tagesrune selber beeinflusst, bzw. wie sie die Wahrnehmung verändert. Kurz: Die innen-außen Geschichte.

Zitat
oder fehlt mir irgendwie das Verstaendnis, um die Woche zu interpretieren



Wer soll das Wissen?
Versuch es mit dem Gedanken: "Du lernst nicht, die Runen zu verstehen, sondern du lernst sie einfach kennen."

Ihwar

------------------------------------------------------------
2 x 3 macht 4
Widdewiddewitt und Drei macht Neune !!
Ich mach' mir die Welt
Widdewidde wie sie mir gefällt ....
-----------------------------------------------------------

Die Druidin Offline

Altrabe


Beiträge: 1.557

28.06.2013 20:38
#3 RE: Erste Erfahrungen mit Tagesrune, koennt ihr mir kurz helfen? antworten

Dass die Hagalaz sich durch die Woche zieht war auch mein erster Gedanke aber der Grund ist ja, dass du unaufmerksam, mit den Gedanken woanders bist.
Diese sogenannte "Störung" in dir ist das woran du arbeiten kannst.
Ich überlegte grade, ob ich diese Art von Wutanfällen auch hatte.
Ja, ich glaube kurz vor meiner Scheidung und da war ich bestimmt auch nicht sehr Aufmerksam anderen Themen gegenüber.
Erst als ich das Thema auch IN mit als erledigt angesehen habe, gings besser.
Wenn ich mich ignoriert fühlen würde, dann hätte ich mich umgedreht, denen die mich ignorieren den Rücke zugekehrt also das Gleiche getan und gezeigt was mich verletzt.

Liebe Grüße die Druidin

Weißt du zu ritzen? weißt zu erraten?
Weißt du zu finden? weißt zu erforschen?
Weißt du zu bitten? weißt du Opfer zu bieten?

http://runenweib.npage.de/runen.html

Eulenmaid Offline

Neugieriger


Beiträge: 10

28.06.2013 20:58
#4 RE: Erste Erfahrungen mit Tagesrune, koennt ihr mir kurz helfen? antworten

Ich danke euch beiden fuer eure Antwort, ich werd eure Worte auf mich wirken lassen. Bin wohl zu sehr verhakt in meinen eigenen Gedanken und Unsicherheit im Umgang mit neuem, eure Sicht ergibt eine neue Perspektive.

Tahira Offline

Rabe


Beiträge: 471

29.06.2013 05:01
#5 RE: Erste Erfahrungen mit Tagesrune, koennt ihr mir kurz helfen? antworten

Hi,

du könntest vll auch schauen, dass du eine Rune ziehst, sie dir aber nicht anschaust (verdeckt weglegen und erst abends ansehen), so das du zumindest dich selbst nicht prägen kannst.

Du schriebst ja, dass du dich z.B. bei Wunjo schon auf einen schönen Tag gefreut hast und dann vom Tag entäuscht war, als er nicht so wurde, wie gewünscht. Jede Rune hat halt auch noch andere Aspekte, als z.B. Wunjo als Freude zu sehen. Wie war die Wut? bezog sie sich vll auf den "Stamm"? die Fahne im Wind flatterte ja auch oft auf Schlachtfeldern? (nur mal so Ideen).

Cu Tahira

*grünblütige Waldschratin*

Eulenmaid Offline

Neugieriger


Beiträge: 10

09.07.2013 01:44
#6 RE: Erste Erfahrungen mit Tagesrune, koennt ihr mir kurz helfen? antworten

Waldschratin, das ist ein guter Ansatz mit dem verdeckten Ziehen, hatte nach all dem Lesen natuerlich eine gewisse (Erwartungs-)Haltung bezueglich der Runen.
Hab seitdem weitergezogen, und mein Leben ist zur Zeit (seit ich Runen ziehe und mehr auf die Stimmungen und Geschehnisse des Tages) recht "turbulent", d.h. im allgemeinen weniger von mir erwuenschte Ereignisse, zwischenmenschliche Probleme, fehlgeleitete Kommunikation etc. Allerdings nicht physisch bedrohend.
Vielleicht muss ich wachgeruettelt werden und mir mein Leben genauer angucken. Ich mach mal weiter und lern die runen besser kennen, eine nach der anderen.

Tanith Online

Altrabe


Beiträge: 8.779

09.07.2013 10:38
#7 RE: Erste Erfahrungen mit Tagesrune, koennt ihr mir kurz helfen? antworten

Hej, Eulenmaid,
deine Art, wie du dich den Runen einzeln näherst, ist eine gute. Sie "in Masse" zu inhalieren, wäre so, als würdest du anfangen zu lesen und gleich erwarten, ein Gesamtwerk z.B. eines Schiller oder ähnlich zu verstehen. Die Runen haben alle ihren ganz eigenen Aspekt und dennoch sind sie untereinander verbunden und tragen facettenreich viele Deutungen in sich, die zu erlernen unsere Lebenszeit übersteigt.
Manche Ziehung steht vor einer "self-fulfilling prophecy" und am Ende des Tages müssen wir uns darüber nicht wundern. Dazu kommt aber auch, dass nicht die Rune allein unser Tun und Denken bestimmt - wäre ja geradezu katastrophal -, denn du, ich und sicher auch alle andren tragen in uns viele andere Entwicklungen, die bei unserem Tun und Lassen eine Rolle spielen.
Die Rune kann mir (ich betone das "mir" hier, weil ich weiß, dass andere anders darüber denken) nur zu einer vielleicht tieferen Überlegung verhelfen. Wie gehe ich mit einer Situation um, wie oder was kann ich, muss ich, will ich ändern. So in dieser Art. Und wenn ich eine Rune auspendel, die für mich "dunkel" belegt ist, weil sie mir schon in schwierigen Momenten unterkam, werde ich sehr überlegen, welche Aspekte sie noch in sich trägt.
Ich wünsche dir gutes Gelingen bei deinen Vorhaben und mögen die Runen dir zu vielen guten Überlegungen verhelfen.
Liebe Grüße
Tanith

Die ewige Mutter bleibt,
von der wir kamen.
Ihr spielender Finger schreibt
in die flüchtige Luft unsere Namen
Hermann Hesse

lizzy Offline

Altrabe


Beiträge: 546

09.07.2013 13:13
#8 RE: Erste Erfahrungen mit Tagesrune, koennt ihr mir kurz helfen? antworten

Hallo Eulenmaid,

ich habe am Anfang immer nur eine Wochenrune gezogen. Tagesrunen waren mir einfach zuviel. Man braucht Zeit um sich da richtig reinzufühlen - zumindest empfinde ich das so. Eine Wochenrune war manchmal schon ausreichend, um danach erstmal ne Woche Pause einzulegen. Bzw. Du kannst ja auch jeden Tag neu entscheiden, ob Du den Test früher abbrichst, die Woche so wie sie ist durchziehen willst, oder nochmal ne Woche dranhängst weil die Rune so ein gutes Gefühl gibt (alles da gewesen bei mir).
Und natürlich verdeckt ziehen. Man hat keine Ansprüche, ist manchmal total auf dem Holzweg oder staunt nach der Woche ganz gewaltig ;-)

Liebe Grüße
Lizzy

Eulenmaid Offline

Neugieriger


Beiträge: 10

09.07.2013 19:22
#9 RE: Erste Erfahrungen mit Tagesrune, koennt ihr mir kurz helfen? antworten

Ihr seid super, danke fuer die Unterstuetzung und Ratschlaege.

 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor