Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 778 mal aufgerufen
 Die Runen
Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.161

04.02.2006 09:15
Die Monatsrunen im Februar antworten

Liebe Raben,

nun liegt der Januar und mit ihm die Runen Isa und Kenaz hinter uns. Ich hoffe, Isa konnte Euch die Zeit geben, dass Ihr Euch mit eventuellen wichtigen Entscheidungen sorgfältig beschäftigen konntet und dank Kenaz den richtigen Weg gewählt habt.

Im Februar haben wir als erste Monatsrune "Algiz". Ihre Symbolik gehört wohl zu den vielfältigsten im Futhark. Durch ihre äußere Erscheinung und den Namen wird sie auch die Elchrune genannt. Gleichfalls wird sie dem Schwan und mit ihm den Nornen zugeordnet. Die Fußspuren der Krähen im Schnee bilden ebenfalls Algiz-Runen.
Man ordnet die Rune Algiz dem Tierreich und damit dem gehörnten Gott "Cerrunos" zu. Die Rune kann aber auch als Mensch gedeutet werden, der mit ausgestreckten Armen die Gunst der Götter empfängt und die Mächte und Energien in sich aufnimmt. In der aufrechten Form wurde sie dem Mann zugeordnet in der umgedrehten, der Frau. Eine Form der Darstellung zeigt jedoch eine Schreibweise von Algiz, in der die Rune mit den beiden Attributen ausgestattet ist (Jin und Jang) oder den göttlichen Zustand der Seele wie ihn die Vatanis nennen.

Algiz ist eine mächtige Schutzrune, die uns auf das Erwachen unserer spirituellen Kräfte hinweisen kann, aber zeitweise auch eine deutliche Warnung ausspricht, wenn wir uns auf dem falschen Weg befinden.

Zuordnungen

Element: Luft

Heilkraut: Ringelblume und Angelika

Baum: Eibe und Holunder

Tier: Elch

Gottheit: Heimdall, die Walküren

Stein: Schiefer, Achat

Die zweite Rune des Februars ist die Rune "Gebo"

Gebo ist die Rune der Bindung und des Gebens. Sie erinnert uns an eine Tugend des Asatru, die besagt, das Gleiches nach Gleichem verlangt. Im Havamal finden wir den folgenden kurzen Satz, der das Wesen Gebos umschreibt und gleichzeitig eine Anleitung im Umgang mit ihr darstellt:

,,Besser um nichts gebeten
als zu viel geboten:
Gabe verlangt nach Gegengeschenk

Gebo ist die Rune der Gastfreundschaft und gleichzeitig der Bindung. Sowohl der Bindung in der Runenmagie (hier wird Helrunar uns sicher noch interessantes liefern), als auch der Bindung zwischen den Menschen und den Göttern. Sie soll die Bereitschaft zum Geben steigern indem sie uns lehrt zu teilen, zu opfern, Wissen zu vermitteln und nicht am materiellen zu vereinsamen. Sie lehrt uns, dass es besser ist, sein Wissen mit anderen zu teilen und im Gegenzug Wissen zu erlangen. Somit steht sie auch für den Mittelweg zwischen Geben und Nehmen.

Zuordnungen

Element: Luft

Heilkraut: Das wilde Stiefmütterchen

Baum: Ulme und der Efeu

Tier: Eule und Schwein

Gottheit: Freia und Odin

Stein: Bernstein, Opal

Mögen euch die Runen auch im Februar wieder interessante Gedanken und Eindrücke liefern.

Viele Grüße
Ansuz




"Man erlangt die Erleuchtung nicht, indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht." (CG Jung)

Silke Offline

Rabe

Beiträge: 200

05.02.2006 10:47
#2 RE: Die Monatsrunen im Februar antworten

Lieber Ansuz,

vielen Dank für die Monatsrunen im Februar und die Erklärungen dazu. Besonders interessant habe ich das "wilde Stiefmütterchen" und die Rune "Gebo" gefunden. Ich habe bei einer Freundin, die ein kleines Haus gekauft hat, im letzten Jahr das wilde Stifmütterchen im Garten gefunden und fast zeitgleich kam mir Gebo in den Sinn

Witzig diese Zufälle

Liebe Grüße
Silke

P.S. ich werde mal stöbern, was meine Kräuterbibel dazu meint

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.161

05.02.2006 20:14
#3 RE: Die Monatsrunen im Februar antworten

Liebe Silke,

heute hat es im Norden bei uns ein wenig geschneit und als ich die gefiederten Freunde draussen mit einer Ladung Fettfutter versorgte, musste ich auch schmunzeln, als ich die vielen Algiz-Runen im frischen Schnee sah.
Da waren durchaus Mandalas dabei

Viele Grüße
Ansuz

P.S. Gibt es schon neues aus der Kräuterbibel ?




"Man erlangt die Erleuchtung nicht, indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht." (CG Jung)

Helrunar Offline



Beiträge: 562

06.02.2006 17:59
#4 RE: Die Monatsrunen im Februar antworten
Hallo liebe Raben,

auch in diesem Monat möchte ich euch meine Deutung der Monatsrunen nicht vorenthalten .

Als Hauptrune haben wir diesen Monat Algiz / Elhaz. Sie ist jene Kraft im Leben und Geist des Menschen, die ihn in Richtung der Welt AEsir streben lässt. Es ist die Rune der Verbindung zwischen den Göttern und der Menschheit, die Kraft, die das Bewußtsein des Menschen zum Reich der Götter zieht.
Sie verkörpert Bifröst, die Regenbogenbrücke. Algiz ist ein Symbol für die magische Macht des hamingja. Sie ist die Rune des Bewußsein und der Bewußtheit.
Ein jeder kennt die Wirkung der Runenstellung mit nach oben gestreckten Armen um für Kraft und Macht empfänglich zu werden.
Algiz bestärkt uns in unserem Handeln und Verteidigt unseren Willen gegen sämtliche negative Meinungen und Einflüsse, die uns schaden könnten.


magische Wirkung:

- Schutz, Verteidigung
- Mystische und religiöse Kommunikation mit nichtmenschlichen, empfänglichen Wesen
- Kommunikation mit anderen Welten, besonders mit Àsgardhr
- Stärkung des hamingja (magische Kraft und "Glück") und der Lebenskraft

Als zweite haben wir Gebo, die Rune des magisch geladenen Nichts vor der Schaffung der Welten. Das heilige Mysterium der Zwieheit in der Einheit. Durch die Kraft Gebos werden Menschen, infolge eines Willenaktes, zusammengeführt, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen.Sie ist die Rune der sexuellen Magie zur erlangung göttlichen Wissens und göttlicher Weisheit.
Diese Rune verkörpert den Schenkenden, den Vorgang des Schenkens, das Geschenk und den Beschenkten. Sie ist die Wechselbeziehung zwischen zwei Kräften, warum sie auch in keiner Binderune fehlen sollte.


magische Wirkung:

- Einweihung durch Sexualmagie
- Mystische Vereinigung
- Steigerung der magischen Kräfte
- Harmonie in der zwischenmenschlichen Ebene
- Magischer Einfluß im Reich der Götter und der Menschen


Nachdem wir im Januar mit Isa die möglichkeit hatten in uns zu gehen und mit Kenaz das Licht am ende Entdecken konnten, laden uns Algiz und Gebo dazu ein, unsere Kräfte in die richtige Richtung zu lenken. Schaffen wir dieses, hält Gebo eine Gabe, ein Geschenk, für uns bereit das wir bereitwillig annehmen dürfen.

viele liebe Grüße

Helrunar
__________________________________________________

Runen wollen gelebt werden, belebt sind sie schon

Runenkarten »»
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor