Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 734 mal aufgerufen
 Allgemeines zum Asatru
Seiten 1 | 2
Morvin Offline

Novize

Beiträge: 17

08.10.2014 15:57
Opfer antworten

Hallo Zusammen

Da dies mein erster post ist, stell ich mich hier noch kurz vor. Mein Name ist Morvin, ich komme aus Basel in der Schweiz und beschäftige mich erst seit ein paar Wochen mit nordischer Mythologie und Runen. Trotzdem hab ich schon eine erste Frage…

Vor zwei Wochen bekam ich wieder Halsschmerzen die ich beim letzten Mal (Anfang Jahr) für volle sechs Monate nicht mehr loswurde. Also hab ich Odin um Hilfe gebeten, Uruz auf die Stelle „aufgezeichnet“ und nach einem Tag waren die Schmerzen verschwunden.

Meine Frage an euch ist, wie ihr euch in solchen Fällen erkenntlich zeigt. Ich denke es heisst in Havamal 145 nicht umsonst: „Weisst du zu bitten? Weisst Opfer zu bieten?“

Es gibt noch sechs weitere Stellen in den Eddas die sich auf Opfer beziehen. Glaubt man Adam von Bremen stand in Uppsala ein Tempel wo alle 9 Jahre ein grosses Opferfest stattfand. Auch Snorri Sturluson schliesst sich dieser Darstellung an. Aus Fundstellen in Mooren weiss man mit Sicherheit, dass auch die Germanen regelmässig Opfer darbrachten. So fand man an verschiedenen Orten Waffen, Schmuck, Münzen, Tiere und Menschen die zu Opferzwecken in den Mooren versenkt wurden. Ganz so drastische Massnahmen wird heute wohl niemand mehr ergreifen aber es nimmt mich trotzdem wunder, wie ihr euch bei euren Göttern für ihre Hilfe bedankt.

Freue mich auf eure Antworten...

Morvin

aettna Offline

Altrabe


Beiträge: 3.437

09.10.2014 11:17
#2 RE: Opfer antworten

Hallo Morvin,

Zitat
Vor zwei Wochen bekam ich wieder Halsschmerzen die ich beim letzten Mal (Anfang Jahr) für volle sechs Monate nicht mehr loswurde


Bekamst du die Schmerzen im Zusammenhang mit der nordischen Mythologie?Oder hört sich das nur so an?

Die Götter lieben es wenn man sich bei Ihnen bedankt.
Ich denke im Zusammenhang mit Halsschmerzen wäre es Opfer genug einfach Dinge oder Verhaltensweisen zu lassen, die nicht gut für deinen Hals/Nasen/Rachenbereich sind: wie zB. Rauchen,Schreien oder Ähnliches. Stattdessen ein Salbeitteechen und alles ist gut


Aloha aettna

▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪


▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫Um klar zu sehen genügt oft eine Änderung der Blickrichtung▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫

Morvin Offline

Novize

Beiträge: 17

09.10.2014 11:38
#3 RE: Opfer antworten

Nein, die Halsschmerzen traten auf bevor ich begann mich mit nordischer Mythologie zu beschäftigen. Auch ohne rauchen und Geschrei verschwanden sie leider über Monate nicht, auch ein Hals-, Nasen-, Ohrenspezialist konnte nicht wirklich weiterhelfen. Da ich gerade dabei war ein Album einzuspielen, war das für mich ziemlich bitter (bin der Sänger der Band). Nachdem ich sechs Monate kaum singen konnte, waren die Schmerzen dann endlich weg nur um vor zwei Wochen wiederzukommen. Dank Odins/Uruz' Hilfe waren die Schmerzen dieses Mal aber 24 Stunden später weg. Für mich ist Musik einer der wichtigsten Aspekte meines Lebens und somit war diese Zeit extrem schwierig für mich. Dementsprechend dankbar bin ich für die erhaltene Hilfe und würde mich deshalb gerne erkenntlich zeigen. Aus diesem Grund nimmt es mich einfach wunder, wie sich die anderen Forumsmitglieder für solche Geschenke bedanken...

aettna Offline

Altrabe


Beiträge: 3.437

09.10.2014 12:18
#4 RE: Opfer antworten

Hi...
nimm einfach intuitiv das, was sich gut anfühlt. Und einem Opfer gerecht wird. Also ist natürlich Quatsch Tabak zu opfern,wenn du Nichtraucher bist und Tabak dir nichts bedeutet.
Schlechte Gewohnheiten zu opfern empfinde ich als grössere Opfergaben, weil es schwierig ist und einem einiges abverlangt....wie im echten Leben halt (zB.Preis-/Leistungsverhälnis)
Und kleinere Opfer sind eher "Entgegenkommen", soll heißen: man tut Dinge, die den Göttern quasi unter die Arme greifen und ist keineswegs kontraproduktiv...
Ich hoffe du verstehst...
Beschäftigst du dich mit Runenintonation oder Buchstabenübungen? Oder deinem Chakrensystem?
Wie heißt deine Band und welche Art der Musik macht ihr?
Ich singe auch, vor allem in der Badewanne
Komme leider nicht sehr hoch, arbeite auch nicht dran. Aber es macht mir trotzdem Spaß.
Vielleicht werde ich im nächsten Leben ein guter Musiker, in diesem hab ich den Anspruch nicht.
Obwohl es mir sehr anstrebenswert erscheint.
Mein Mann ist Drummer in einer Skaband und Leben ist Musik. Jedenfalls spielt Musi eine grosse Rolle in meinem Leben

Grüzlis aettna

▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪


▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫Um klar zu sehen genügt oft eine Änderung der Blickrichtung▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫

aettna Offline

Altrabe


Beiträge: 3.437

09.10.2014 12:28
#5 RE: Opfer antworten

Hallo..
ich nochmal.

Guckst Du selbst Kehlkopfchakra:zB. http://www.chakren.net/chakra/halschakra/
muß zum Zug.......

▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪


▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫Um klar zu sehen genügt oft eine Änderung der Blickrichtung▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫

Morvin Offline

Novize

Beiträge: 17

09.10.2014 16:50
#6 RE: Opfer antworten

Hey Aettna. Danke für deine Antwort. Ich beschäftige mich einfach mit nordischer Mythologie und Runen. Hab mir für's erste Runenkarten gemacht auf deren Rückseite ich die jeweiligen Auszüge aus den verschiedenen Runengedichten aufgeschrieben habe. Ich stell mir bei der Arbeit jeden Tag eine solche Karte auf den Tisch, so dass ich sie immer im Blick habe, lese immer mal wieder, wenn ich ein paar Minuten Zeit habe, die Auszüge aus den Gedichten und mache mich so mit den Runen vertraut. Hab ausserdem die Eddas und ein paar Bücher zu germanischer / nordischer Mythologie und Runen gelesen und konnte mich einfach auf Anhieb mit der darin beschriebenen Philosophie anfreunden (besonders in Bezug auf die Eddas).

Was Runenintonation ist, kann ich mir in etwa vorstellen, von Buchstabenübungen hab ich noch nie was gehört und die ganze östlichen Religionen sagen mir nicht viel. Ich hab kein Interesse daran meine innere Mitte zu finden und mich in Einklang mit dem Universum zu bringen, danke dir aber trotzdem für den eingefügten Chakra-Link. Die nordische Mythologie spricht mich vor allem deshalb an, weil sie eine Ideologie des Individuums und der persönlichen Stärke propagiert und nicht, wie viele andere Religionen, Schwäche und Akzeptanz verherrlicht (ich habe keinerlei rechtsgerichtete Interessen, nur damit wir uns nicht falsch verstehen).

Bezüglich der Musik kann ich dir gerne mal einen Link zu meiner Soundcloud schicken, falls du gerne mal reinhören möchtest...

Lieber Gruss

Morvin

aettna Offline

Altrabe


Beiträge: 3.437

09.10.2014 19:04
#7 RE: Opfer antworten

Hi...

1
 
Ich hab kein Interesse daran meine innere Mitte zu finden und mich in Einklang mit dem Universum zu bringen,
 


Das ist nu wirklich nicht das Schlimmste was einem passieren kann...aber ich verstehe schon, worum es dir geht.
Den Kehlkopfchakra-Link habe ich dir zum einen wegen deiner Halsschmerzproblematik geschickt, und zum anderen, weil die Reinigung,bzw. Aktivierung dieses Chakras allgemein mit dem kreativen Selbstausdruck in Verbindung steht und speziell Stimmbildung/Volumen, auch Rhetorik und Gesang und Inspiration davon profitieren...ich dachte, das könnte für dich als Sänger interessant sein. Runisch steht in Analogie mit diesem Bereich übrigens die Rune
Buchstabenübungen..zB. Selbstlaute intonieren findest du bei jeder Gesangs-oder Schauspielausbildung im Programm. Ist also auch nichts speziell Fernöstliches. Und Runengesänge und/oder Intonation ist uraltes Brauchtum..quasi indogermanische Meditation...
Hier eine Intonationskostprobe von Freya Aswynn:http://www.youtube.com/watch?v=6kIlhoJk_j8

Aloha...aettna

▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪


▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫Um klar zu sehen genügt oft eine Änderung der Blickrichtung▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫

aettna Offline

Altrabe


Beiträge: 3.437

10.10.2014 04:02
#8 RE: Opfer antworten

Hallo Morvin,
war vorhin auf dem Sprung, deshalb kommt alles etwas zerstückelt angeruckelt, aber es kömmt !

Zitat
Bezüglich der Musik kann ich dir gerne mal einen Link zu meiner Soundcloud schicken, falls du gerne mal reinhören möchtest...


Na klar...ich bin neugierig.

aettna

▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪


▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫Um klar zu sehen genügt oft eine Änderung der Blickrichtung▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫

Morvin Offline

Novize

Beiträge: 17

10.10.2014 08:55
#9 RE: Opfer antworten

Kein Problem, ich schick dir den Link an deine Mailadresse. Danke für den Link von Freya. Hab gerade ihr Buch "Leyves of Yggdrasil" gelesen (zumindest den grössten Teil davon).

An alle anderen, die diesen Thread lesen: Würde nach wie vor gerne wissen, wie ihr euch bei euren Göttern für erhaltene Hilfe bedankt (siehe post Nr. 1), Aettna und ich sind da ein wenig vom Thema abgekommen Würde mich über euren Input wirklich freuen...

Gruss an alle...

Morvin

Radegunde Offline

Altrabe


Beiträge: 956

10.10.2014 11:49
#10 RE: Opfer antworten

Hallo Morvin,
Ich spende Wotan in solchen Fällen eine Flasche Bio-Bier (Met ist irgendwie schwierig zu bekommen in meiner Gegend), die ich am Fusse einer Eiche ausgiesse. Ich selbst trinke kein Bier - aber es würde mir irgendwie komisch vorkommen, Wotan stattdessen ein Glas französischen Weins anzubieten.
Ich habe ihm aber auch schon selbst gebackene Plätzchen unter die Eiche gelegt (zusätzlich zum Bier).

Viele Grüsse
Radegunde

RainBow Offline

Altrabe


Beiträge: 1.291

17.10.2014 12:43
#11 RE: Opfer antworten

Huhu,

wie ich opfere, sagen mir die Götter oder meine Intuition.

Es kann ein Apfel sein, oder eine Spende,
ich trenne mich manchmal von liebgewordenen Dingen.
Blutopfer brachte ich bisher nur einmal.
Und das war meins. Es war für meine Runen zur Weihe.

Ich singe viel für die Götter, und ich tanze in Ritualen für sie. Ich bin dankbar und das spüren sie.
Zuletzt habe ich einen "Glückstein" zerschlagen, der mir mal wichtig war.
Ich gab ihn danach der Erde zurück.

Manchmal nehmen sich die Götter auch einfach was sie wollen, wie das kleine Kuscheltier von meinem Sohn.
Er hat es verloren und danach nicht wieder gefunden. Er war traurig, doch ich hatte das Gefühl, es sollte so sein und auch er hat gesagt..es sei bei Gott.
Er wird selbst wissen, warum.

Ich vertraue meinem Bauch.
Und meinem Weg.

Liebe Grüße RainBow

*~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~*

aettna Offline

Altrabe


Beiträge: 3.437

17.10.2014 19:16
#12 RE: Opfer antworten

Huhu Rainbow...
ich muß dich unbedingt gerade mal knuddeln

▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪▫▫₪


▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫Um klar zu sehen genügt oft eine Änderung der Blickrichtung▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫▫

RainBow Offline

Altrabe


Beiträge: 1.291

18.10.2014 19:17
#13 RE: Opfer antworten

Merci, merci.

Knuddel zurück!!!!

Liebe Grüße an alle Raben und dich Aettna

RainBow

*~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~*

Vanadis Offline

Rabe


Beiträge: 481

31.10.2014 09:51
#14 RE: Opfer antworten

Hallo Ihr Raben

weils gerade zum Thema "opfern" passt.
Heute ist Samhain und ich gehe dann trotz Husten und Halsweh mal durch meinen Nebelgarten und schneide ab, was mir so entgegen kommt: ein paar rote Hagebutten, eine letzte Rose, Ringelblumen, Thymian und Salbei. Daraus mache ich ein Gebinde und hänge es an meinen Hexenstab, den ich in den Haselstrauch stecke. Als Dankopfer für die Götter des Ortes.
Eigentlich kann man den Göttern nichts Materielles opfern, denn alles und jedes kommt ja von ihnen und gehört ihnen eh.
Wir können aber die Dinge "aufladen" mit unseren Wünschen, Intensionen, Absichten, Gedanken.
Ich glaube, darum geht es, das macht den Wert aus.

Liebe Grüße
Vanadis

Hugin und Munin müssen jeden Tag
Über die Erde fliegen
Ich fürchte, dass Hugin nicht nach Hause kehrt;
Doch sorg ich mehr um Munin.
Grimnismal 20

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.297

31.10.2014 13:40
#15 RE: Opfer antworten

Liebe Vanadis,
vielen Dank für die Darstelloung deines "Opfers". Natürlich hast du recht mit dem Einllass, dass ohnehin alles "ihnen" gehört, aber die Tatsache, dass sie uns so reich beschenken, führt mich ebenfalls dazu, solcherlei Opfergaben darzubringen, sonst wäre es ja nie möglich. Ich habe Zweige der Berberitze an die noch blühende Kapuzinerkresse gesteckt und es wird heute Nacht für 8 Stunden ein Licht in einer blauen Lampe über diesem "Gebinde" leuchten.
Danke für dein Teilen.
Liebe Grüße
Tanith

******************************************
Die ewige Mutter bleibt,
von der wir kamen.
Ihr spielender Finger schreibt
in die flüchtige Luft unsere Namen

Hermann Hesse *2. Juli 1877 in Württemberg, † 9. August 1962 in Montagnola/Schweiz

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor