Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 851 mal aufgerufen
 besondere Sternenkonstellationen
Ulla Offline

Altrabe


Beiträge: 1.192

18.03.2015 06:32
An Ostara 2015 antworten

Liebe Rabenfamilie,

in diesem Jahr geschieht etwas Besonderes zu Ostara:

Das Fest der Tag- und Nachtgleiche am 20.03.2015
fällt zusammen mit: Neumond und Sonnenfinsternis!

Wenn die Wolkendecke es zulässt, können wir die gelb-rote Sonne durch Spezialbrillen ansehen.
Rot - Ostara-Rot!

Fröhlichen Tag allen
wünscht

Ulla

-------------------

Der Wind macht vor keiner Grenze halt.
Er weht wann er will, wo er will,
und findet stets seinen Weg!

©UH

Tharen Offline

Altrabe


Beiträge: 1.468

18.03.2015 08:39
#2 RE: An Ostara 2015 antworten

Liebe Ulla,

danke für den Hinweis!

Liebe Raben,

Wie geht ihr eigentlich mit dem Wissen darum um, dass Neumond, Sonnenfinsernis und Ostara zusammen fallen? Begeht ihr ein gesondertes Ostara? Macht ihr euch Gedanken darum, warum es so sein könnte? Macht es euch vielleicht sogar Angst?
Ich stehe dem ziemlich neutral gegenüber. Betrachte es als natürliches Ereignis. Ängste löst es jetzt nicht in mir aus. Aber irgendwie will es vielleicht auch die Menschen wachrütteln, mal genauer hinzusehen!?

Liebe Grüße
Tharen

____________________________________________
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
Sternenglanz in Himmelsweite, funkeln in den Augen wider - nur erfüllend, dem Bereitem, er nimmt auf die weisen Lieder.
© Tharen
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.335

18.03.2015 12:05
#3 RE: An Ostara 2015 antworten

Liebe Ulla,
ja, das wird ein spannendes OStara. Viel Energie wird unterwegs sein. Mir macht das keine Angst, liebe @Tharen , ich bin ein Teil des Kosmos und deshalb ist alles, was sich ewinfallen lässt, zu geschehen, auch ein Teil von mir. Solche Naturereignisse haben mir noch nich Angst gemacht. Angst machen mir "Menschengemachte" Dinge. Und die Dummheit von denen, die noch meinen, siekönnten den Lauf der Erde ändern (davor fürchte ich mich sehr, dass sie es versuchen).
Wir werden hier an Ostara (etwas verspätet) eine kleine Feier veranstalten, die als eine Brücke zu etwas entfernter lebenden Verwandten zu verstehen ist). Wir zünden alle an dem Abend des 22. März kleine Laternen an und verbinden uns so in Gedenken an die, die nicht mehr sind und an den Neubeginn allen Lebens zu dieser Jahreszeit.
Liebe Grüße
Tanith

******************************************
Die ewige Mutter bleibt,
von der wir kamen.
Ihr spielender Finger schreibt
in die flüchtige Luft unsere Namen

Hermann Hesse *2. Juli 1877 in Württemberg, † 9. August 1962 in Montagnola/Schweiz

RainBow Offline

Altrabe


Beiträge: 1.294

18.03.2015 12:33
#4 RE: An Ostara 2015 antworten

Hallo,

ich finde das es etwas besonderes ist. Ein besonderes Naturschauspiel. Ich bin gespannt auf die Energien.
Wie es sich anfühlen wird?
Angst habe ich keine.
Ich habe Spätdienst und werde Abends wenn das Wetter gut ist ein wenig spazieren.
Vielleicht habe ich nach der Arbeit noch Kraft für ein kleines Ritual.
Ich werde sehen und spontan sein, denke ich.
Auf jeden Fall feiere ich wahrscheinlich ziemlich allein, werde aber innerlich nicht einsam sein.
Denn wenn ich Glück habe fühle ich dieses Band, das ich bin mit anderen zusammen.

Liebe Grüße
RainBow

*~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~*

Ulla Offline

Altrabe


Beiträge: 1.192

18.03.2015 19:32
#5 RE: An Ostara 2015 antworten

Liebe Tharen,

du schreibst:

Zitat von Tharen im Beitrag #2

Wie geht ihr eigentlich mit dem Wissen darum um, dass Neumond, Sonnenfinsernis und Ostara zusammen fallen? ... Tharen


Es ist für mich ein besonderes Ereignis -
Neumond = Beginn eines neuen Mon(d)ats
Sonnenfinsternis = Nacht am Tag => eine neue Zeit bricht an
Tag- und Nachtgleiche = überall auf der Welt halbieren sich helle und dunkle Tageszeit die Zeit, die eine Erdumdrehung dauert.
An diesem Tag beginnt die helle Jahreszeit.

Und es sind bei diesem Zusammentreffen besondere Energien unterwegs.
Sie werden mich (und wohl alles Leben auf der Erde) beeinflussen, ohne dass ich genau sagen kann, was wie geschieht.

Mein Gefühl: Neugier! Abwartendes Staunen!

Lieben Gruß

Ulla

-------------------

Der Wind macht vor keiner Grenze halt.
Er weht wann er will, wo er will,
und findet stets seinen Weg!

©UH

Tharen Offline

Altrabe


Beiträge: 1.468

18.03.2015 20:07
#6 RE: An Ostara 2015 antworten

Liebe Tanith,

da hast Du Recht. Ich habe auch mehr Angst vor den Dummheiten der Menschheit und auch das Gefühl, dass diese immer ... abwegiger... handeln, als vom Plan vorgesehen. Manchmal einfach nur unmenschlich. Ich stehe oft mit staunenden Augen da und frage mich: "Bitte... wie?"
Aber das ist sicher ein anderes Thema.

Liebe RainBow,

ich mag diese Deine Einstellung, wie ich sie hier von den anderen genau so schätze. Ich finde es so befreiend zu lesen: Ich mache das, wonach mir ist. Denn genau das macht doch Spiritualität und die Erfahrung damit erst möglich.
Ich erinnere mich an eine Geschichte, die ich mal hörte.
Der Pastor des Dorfes rannte zu seinem "verlorenen Schaf" und fragte, warum der Herr nicht mehr in den Gottesdienst am Sonntag käme. Darauf antwortete der ältere Herr: "Aber ich bin jeden Sonntag im Dienste Gottes. Manchmal den ganzen Tag."
Der Pastor meinte wohl, sich verhört zu haben und hakte nach. Dann antwortete der ältere Herr: "Wo finde ich Gott? Ich bin Gott am nächsten, wenn ich in meinem Garten bin. Wenn ich die frische Luft atme, die Augen schließe, den Vögeln lausche, die bunten Blumen sehe und in der Erde mit meinen Händen arbeite. Dann bin ich Gott so nah, wie ich ihn nirgendwo anders finde."

Ich mag die Geschichte. Leider weiß ich nicht mehr, von wem sie kam. Sie ist schon ziemlich alt, als ich sie hörte.

Liebe Ulla,

Du schriebst:

Zitat
Es ist für mich ein besonderes Ereignis -
Neumond = Beginn eines neuen Mon(d)ats
Sonnenfinsternis = Nacht am Tag => eine neue Zeit bricht an
Tag- und Nachtgleiche = überall auf der Welt halbieren sich helle und dunkle Tageszeit die Zeit, die eine Erdumdrehung dauert.
An diesem Tag beginnt die helle Jahreszeit.

Und es sind bei diesem Zusammentreffen besondere Energien unterwegs



Das hast Du sehr stimmig für mich zusammen gebracht. Und aus dem Blickwinkel habe ich es noch nicht betrachtet. Ich bin nicht so der Mond und Sonnenkenner, obwohl ich es wirklich faszinierend finde.
Neue Zeiten können wir gut gebrauchen. Von daher hoffe ich für alle, dass es gute Zeiten werden, auf die wir alle blicken können.

Liebe Grüße
Tharen

____________________________________________
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
Sternenglanz in Himmelsweite, funkeln in den Augen wider - nur erfüllend, dem Bereitem, er nimmt auf die weisen Lieder.
© Tharen
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Ulla Offline

Altrabe


Beiträge: 1.192

19.03.2015 07:19
#7 RE: An Ostara 2015 antworten

Liebe Tharen, liebe Rabens,

zur Ergänzung:

für mich verkörpert eine Sonnenfinsternis auch HAgalaz:

das Alte (der gewohnte Tag) wird zerstört (es ist plötzlich "Nacht")
dann ist Platz für das Neue (nach Dunkelheit kommt "neues" Tageslicht)

LG

Ulla

Der Wind macht vor keiner Grenze halt.
Er weht wann er will, wo er will,
und findet stets seinen Weg!

©UH

RainBow Offline

Altrabe


Beiträge: 1.294

19.03.2015 11:13
#8 RE: An Ostara 2015 antworten

Hallo Tharen,
danke für deine Geschichte ich finde sie sehr schön.

Liebe Ulla, das mit Hagalaz, finde ich auch sehr treffend. Da hast du meiner Meinung prima vormuliert.

Danke
RainBow

*~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~*

«« Blue moon
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor