Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 1.985 mal aufgerufen
 Namens und Partnerschaftsrunen
Faerberin Offline

Altrabe


Beiträge: 640

26.06.2016 11:19
Geburtstagsrune nach Runenkalender? antworten

Liebe Raben,

ich sinniere wieder einmal . Bei den Sternzeichen bekommt man ja dieses zugeordnet, das an dem Tag war, an dem man geboren wurde. Die Geburtsrunen werden im Gegensatz dazu berechnet aus der Quersumme. Es gibt aber einen Runenkalender (oder auch mehrere?). Es erscheint mir nur logisch, dass die Rune, in deren Zeit man geboren ist, genauso Einfluss hat wie z.B. das Sternzeichen.

In meinem Fall wäre das und das passt finde ich auch ganz gut. Ausgerechnet hätte ich, je nach Rechenart, oder . Auch diese spiegeln Aspekte von mir.

Wie seht Ihr das, gibt es so etwas wie eine Geburtstagsrune?

bunte Grüße
Färberin

Ulla Offline

Altrabe


Beiträge: 1.192

26.06.2016 21:04
#2 RE: Geburtstagsrune nach Runenkalender? antworten

Liebe ]@Faernerin,

Zitat von Faerberin im Beitrag #1
.... Es gibt aber einen Runenkalender (oder auch mehrere?).
Es erscheint mir nur logisch, dass die Rune, in deren Zeit man geboren ist, genauso Einfluss hat wie z.B. das Sternzeichen....


es gibt sicherlich unterschiedliche Runenkalender.
Nicht bei allen ist jedem Monat eine Rune zugeordnet. Wenn du den Mondkalender mitberücksichtigst,
gibt es regelmäßig (aber nicht in jeden Jahr!!!) "runenlose Zeiten".
Ich habe bisher noch keinen Runenkalender gefunden, der so weit zurückgeht, dass ich meine "Geburtsrune" berechnen könnte...

Ich denke, da sollte sich jede(r) nach ihrem Bauchgefühl richten - etwas "universell gültiges" ist mir nicht bekannt.

Lieben Gruß


Ulla

**************

Ich habe von tausend neuen Wegen geträumt. Ich bin aufgewacht und meinen weitergegangen.
(Chinesisches Sprichwort)

Faerberin Offline

Altrabe


Beiträge: 640

26.06.2016 21:38
#3 RE: Geburtstagsrune nach Runenkalender? antworten

Liebe @Ulla,

ja, das habe ich gelesen. Das hat dann bestimmt doch auch etwas zu bedeuten. Mein Runenset, das ich gekauft habe, hatte theoretisch einen leeren Stein dabei. Den habe ich entweder verloren oder aber er war praktisch nicht drin, auf alle Fälle geht er mir nicht wirklich ab. Aber vielleicht sagt es bei den Schaltmonaten doch etwas aus?

Ich habe mir nach den Regeln auf http://www.die-dunkle-dimension.de/p-maru.htm#r17 (unter "Runenkalender") mit Hilfe eines Mondkalenders (die gehen bis dahin schon zurück) die Rune am Tag meiner Geburt gesucht; ob sie so stimmt, ist wieder eine andere Frage .

Bei den Baum-Horoskopen scheint es auch verschiedene zu geben; insofern ist glaube ich das Bauchgefühl nie verkehrt :) Ich bin einmal ich glaub Eberesche und einmal - äh, Mist, vergessen. Aber es war ein anderer Baum :)

bunte Grüße
Färberin

Ulla Offline

Altrabe


Beiträge: 1.192

27.06.2016 05:50
#4 RE: Geburtstagsrune nach Runenkalender? antworten

Liebe @Faerberin,

Zitat von Faerberin im Beitrag #3
Ich habe mir ... mit Hilfe eines Mondkalenders (die gehen bis dahin schon zurück) die Rune am Tag meiner Geburt gesucht;...



das ist eine gute Idee!
- du hast überhaupt viele gute Ideen!

Danke! mal sehen, was da bei mir herauskommt ...

Lieben Gruß

Ulla
***************************

Ich habe von tausend neuen Wegen geträumt. Ich bin aufgewacht und meinen weitergegangen.
(Chinesisches Sprichwort)

 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor