Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 911 mal aufgerufen
 Die Runen
Seiten 1 | 2
breathless Offline

Neugieriger

Beiträge: 7

11.07.2016 16:21
Runentattoo antworten

Hallo,
ich bin die Anne :)
Möchte mich nächsten Monat tätowieren lassen. Jetzt gibt es da nur ein Problem. Ich möchte folgenden Satz in Runen übersetzt haben:

"Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen."

Ist das möglich, dass mir jemand diesen Satz übersetzen kann? Würde mich echt total darüber freuen :)

Liebe Grüße!

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.160

11.07.2016 18:24
#2 RE: Runentattoo antworten

Hallo Anne,
endlich mal wieder ein Runentattoo 😃👍
Willkommen im Forum 😊

Viele Grüße
Ansuz



„So ist das im Leben: Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere. Die Tragik liegt darin, daß wir nach der geschlossenen Tür blicken, nicht nach der offenen.“
André Gide (1869-1951),

Faerberin Online

Altrabe


Beiträge: 640

11.07.2016 20:36
#3 RE: Runentattoo antworten

Hallo Anne,

willlkommen hier. Auf Wikipedia findest Du die Lautzuordnung, schau mal:
https://de.wikipedia.org/wiki/Futhark

Dann kannst Du das sogar selber schreiben; irgend jemand hier kann Deine Lösung bestimmt auch gerne Korrektur-lesen :)

bunte Grüße
Färberin

breathless Offline

Neugieriger

Beiträge: 7

11.07.2016 22:25
#4 RE: Runentattoo antworten

Hey, danke für die Antworten. Ich hab das schon mal so übersetzt und jemanden gezeigt. Er meinte es hätte keinen Sinn gehabt und er hat es nich lesen können.

@ Ansuz: War das ironisch gemeint :D ?

Ich füge mal das von mir Übersetzte hinzu. Könnt ja mal gucken :)
Im Voraus schon mal vielen lieben Dank.

Angefügte Bilder:
1468268883616-2065167453.jpg  
Skyla Offline

Altrabe


Beiträge: 1.786

11.07.2016 23:24
#5 RE: Runentattoo antworten

Hi breathless .

"Nur wo Du zu Fuss warst bist du auch wirklich gewesen"

Nette Weisheit , aber als Tattoo...ich weiß nicht ..

Aber es wäre schön, wenn du Dich hier erstmal vorstellen würdest , damit wir Dich auch kennenlernen :-) .

LG von Skyla



****************************************************

Ich bin uralt und bin ein Kind.
Anfang und Ende ineinander rinnt.

Hildegard Jahn-Reincke

breathless Offline

Neugieriger

Beiträge: 7

11.07.2016 23:52
#6 RE: Runentattoo antworten

Hey Skyla,
gern stelle ich mich mal vor.
Ich heiße Anne, bin 19 Jahre alt und wohne seit fast einem Jahr am äußersten Zipfel von Deutschland. Das heißt, hier sind die Alpen und ich finde Berggehen einfach total toll. Das Zitat hat also schon einen Hintergrund. Mir gefällt es ziemlich sehr und ich verbinde es auch mit etwas. Auch soll dieses Tattoo auf den Fußrücken.
Liebe Grüße

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.335

12.07.2016 01:46
#7 RE: Runentattoo antworten

Hej, Anne,
willkommen auf dem Rabenbaum. Kurz und knackig, deine Vorstellung, aber durchaus mit verständlichem Inhalt. Deinen Runentext kann ich lesen. Es ist neuerdings ja durchaus üblich, ganze Gedichte zu tätowieren, weshalb dann nicht ein vollständiger Satz in Runenschrift? Da jede Rune aber auch ihre Eigenarten hat (jede Rune stellt ein oder mehrere Begriffe dar und darüber hinaus noch mehr Eigenschaften), mag es sein, dass die Wirkungsweisen für Körper und Seele nicht vorhersehbar sind. Das muss jede/r für sich entscheiden. Ich würde so weit nicht gehen. Eine Binderune - vielleicht - eine Einzelrune, aber ein ganzes Sammelsurium von Runen - nicht für mich.
Lieb eGrüße
Tanith

******************************************
Die ewige Mutter bleibt,
von der wir kamen.
Ihr spielender Finger schreibt
in die flüchtige Luft unsere Namen

Hermann Hesse *2. Juli 1877 in Württemberg, † 9. August 1962 in Montagnola/Schweiz

breathless Offline

Neugieriger

Beiträge: 7

12.07.2016 15:06
#8 RE: Runentattoo antworten

Freut mich, dass du es lesen kannst. Warum soll ich das denn nicht machen? Habe damit keine Probleme damit, mir so viele Runen stechen zu lassen. Wenn jemand hier ist, der isländisch, schwedisch oder sowas sprechen kann, würde mich das auch freuen :) Bitte melden

Einherier Offline

Altrabe

Beiträge: 524

12.07.2016 17:26
#9 RE: Runentattoo antworten

Also, ich denke mir ,daß ein Text auch sehr gut mit der Futhark zu schreiben ist. Wenn auch unser Aktuelles Alphabet nicht 100 Prozentig wiedergegeben ist, so ist es doch sehr wohl geeignet.

Ihwar Offline

Altrabe


Beiträge: 2.163

12.07.2016 19:04
#10 RE: Runentattoo antworten

Hallo Breahtless

Das Wort "gewesen" in deiner Übersetzung ist falsch geschrieben. In der 24er Reihe steht die Rune für den Buchstaben E.
Du hast allerdings verwendet und das steht für....Schau bitte einfach hier nach: https://de.wikipedia.org/wiki/Futhark#/m...e:Futhark24.svg ...Ich habe keine Ahnung wie man die Striche und Punkte aufs e oder i bekommt

Ihwar

------------------------------------------------------------
2 x 3 macht 4
Widdewiddewitt und Drei macht Neune !!
Ich mach' mir die Welt
Widdewidde wie sie mir gefällt ....
-----------------------------------------------------------

breathless Offline

Neugieriger

Beiträge: 7

12.07.2016 22:34
#11 RE: Runentattoo antworten

Oh vielen Dank :) aber sonst hat es für euch schon einen Sinn, wenn ihr das dann lest, oder?

Faerberin Online

Altrabe


Beiträge: 640

12.07.2016 23:35
#12 RE: Runentattoo antworten

Zitat von breathless im Beitrag #8
Freut mich, dass du es lesen kannst. Warum soll ich das denn nicht machen?

Naja, ich beschäftige mich erst seit kurzem mit Runen, es kam so daher. Und, puh, ich spüre da schon eine Wirkung. , die Du aus Versehen statt verwendet hast, war heute meine Tagesrune und aus irgend einem Grund malte ich sie, nur mit dem Finger, auf mein linkes Handgelenk. Das wurde sofort mit Übelkeit quittiert, warum auch immer. Ich malte sie dann rechts dazu, dann war die Übelkeit weg. Ganz ehrlich, ich bin froh, dass der Tag endlich rum ist. An sich steht für Eibe, Transformation, Tod und Neubeginn - hm, naja, genau betrachtet passt das schon nicht schlecht. Ich fand es anstrengend. Ich hoffe, morgen kommt eine ruhigere und freundlichere Rune daher (ok, so unfreundlich ist nicht, aber es gibt angenehmere Runen, finde ich).

Wenn ich jetzt das hochrechne, was ich heute erlebt habe und mit der Binderune, die ich nur um den Hals trage und die aus vier Runen erzeugt ist - ich weiß nicht, ob ich mir so einen großen Text und damit viele Runen auf den Fuß nageln würde.
Zitat von breathless im Beitrag #11
Oh vielen Dank :) aber sonst hat es für euch schon einen Sinn, wenn ihr das dann lest, oder?

Vorbehaltlich, ich bin unendlich müde, ja, ich erkenne den Spruch :)

bunte Grüße
Färberin

breathless Offline

Neugieriger

Beiträge: 7

12.07.2016 23:51
#13 RE: Runentattoo antworten

Mh. Das klingt schon nicht so schön, was du da schreibst. Aber das hat doch auch was mit Glauben zutun. Mir gefällt ja auch der Satz in schwedisch oder isländisch. Aber dafür müsste mir das jemand übersetzen..

Dir eine gute Nacht!

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.160

13.07.2016 05:40
#14 RE: Runentattoo antworten

Hallo Anne,

ja, das war schon ein wenig ironisch gemeint, da wir das Thema Runentattoo`s hier schon einige Male hatten.

Ich bin nach wie vor kein Freund davon, die Runenkräfte für die Ewigkeit unter die Haut zu stechen, aber das muss jeder/jede selbst wissen und für sich entscheiden.
Trotz allem solltest Du Dich vorab, wenn nicht bereits geschehen, mit den einzelnen Runen und deren möglichen Wirkungen befassen, bevor Du sie in den unterschiedlichen Kombinationen
(man könnte von einer Bindung der Runen, oder einer Binderune sprechen) für immer mit Deinem Körper verbindest.

In jedem Fall wünsche ich Dir eine interessante Zeit beim Studium der Runen und ein schönes Tattoo

Liebe Grüße
Ansuz



<center>„So ist das im Leben: Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere. Die Tragik liegt darin, daß wir nach der geschlossenen Tür blicken, nicht nach der offenen.“
André Gide (1869-1951),

Faerberin Online

Altrabe


Beiträge: 640

13.07.2016 15:10
#15 RE: Runentattoo antworten

Zitat von breathless im Beitrag #13
Aber das hat doch auch was mit Glauben zutun.

Glauben, hmm. Ich glaube nicht in dem Sinn, wie ich ihn so kenne, an Runen. Ich bin keine Heidin, gehöre keiner der "neuen" Religionsrichtungen wie Druiden oder Wicca an, ich bin nur einfach offen. Und durchaus kritisch. Ich habe die Runen lange nicht beachtet, da sie mir zu abstrakt waren. Ich kann Dir mit Sicherheit sagen, dass Runen bei mir eine weit größere Wirkung haben als jedes Gebet, das ich je in einer Kirche (oder zuhause) gesprochen hätte. Und da bin ich im entsprechenden Glauben erzogen...

bunte Grüße
Färberin

Seiten 1 | 2
«« Rune für Y
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor