Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 49 Antworten
und wurde 7.720 mal aufgerufen
 Kräuter
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Einherier Online

Altrabe

Beiträge: 541

16.05.2017 19:19
#16 RE: Ayahuasca antworten

P.S. ich hate lediglich eine Hepatitis B, aber die ist lang ausgeheilt, nun ist da noch als Reiseandenken die Hepatitis "c" ; aber die bin ich dann wohl auch bald los. So ist das Leben. L.G.

Ihwar Offline

Altrabe


Beiträge: 2.163

17.05.2017 11:01
#17 RE: Ayahuasca antworten

Hallo zusammen

Da schau ich nach langem wieder mal ins Forum und es geht gleich um Drogen.
Gut so :-)
Ich habe früher ja auch gerne die eine oder andere Pflanze zu mir genommen. Ayauhasca allerdings nie.
Es gab da dabei gute, schlechte und verändernde Erfahrungen. Ich rate niemanden zu solchen Erfahrungen, aber genau so, rate ich auch niemanden davon ab.
Wer es machen will, der soll sich sehr genau über Dosierung, Wirkungen, Neben- und Wechselwirkungen informieren und sich zuvor die Bedeutung von Set und Setting klarmachen.
Wer Pflanzen rein als Spaß-Drogen verwenden möchte, wird von den meisten ohnehin schnell wieder die Finger lassen und auf chemisch gewonnene Mittel ausweichen.

Zu bedenken möchte ich nur folgendes geben, einfach weil es mir am Herzen liegt und ich es immer wieder absurd finde das es so gut wie nie ein Thema ist:

Jeder der Alkohol trinkt, konsumiert damit eine psychisch und physisch hoch wirksame Droge mit hohem Suchtpotential sowie auch bei mäßigem Konsum sehr schädlichen Auswirkungen auf den Organismus.

Nur mal so, um sich das bewusst zu machen:

Bei Menschen die nicht daran gewöhnt sind, sind schon kleine Dosen (ein Glas Wein) psychoaktiv wirksam. Sie werden leicht enthemmt und redseliger. Ab zwei, drei, Bier fallen dann schon die meisten Hemmungen, gleichzeitig wird die Selbsteinschätzung immer schlechter und das Reaktionsvermögen sinkt. (Grund für x Autounfälle jedes Jahr)
Säuft man nun weiter, verliert man mehr und mehr die Kontrolle über den Körper, wird fallweise aggressiv, hat Sehstörungen und ist vernünftigen Argumenten kaum noch zugänglich.
Das geht dann hin bis zum absoluten Kontrollverlust - Soll heißen die Leute können sich nicht mehr bewegen, machen sich in die Hose, kotzen sich an und sterben im schlechtesten Fall an Atemlähmung.

Jährlich geraten durch dieses als "Gesellschafts- und Wohlfühldroge" beworbene Mittel, welches sich bei uns in Niederösterreich ab 16(!) Jahren völlig legal erwerben lässt, etliche Menschen in psychische und physische Abhängigkeit. Alkoholmissbrauch führt zu einem ganzen Haufen von Krankheiten und von all den Unfällen, Raufereien und Gewalttaten bei denen Alkohol eine Rolle spielt, fange ich erst gar nicht an.

Und jetzt zum Vergleich zitiere ich aml das Zitat von Tantih:

Zitat
Zitat
Sein Körper kribbelte, er musste sich übergeben, hatte Wahrnehmungsstörungen, lag stundenlang orientierungslos auf einer Matte mitten im Dschungel – und stellte sich dabei vor, er sei ein Astronaut. Was Joko Winterscheidt erlebte, ist der ganz normale Wahnsinn für Menschen, die Ayahuasca nehmen. Erst übergeben sie sich, dann setzen die Halluzinationen ein.



Also wenn ich jetzt wählen müsste zwischen einem ordentlichen Vollrausch oder einer Ayahuasca-Session - Ich würde ohne zu zögern die Ayahuasca Session wählen....

Ihwar

------------------------------------------------------------
2 x 3 macht 4
Widdewiddewitt und Drei macht Neune !!
Ich mach' mir die Welt
Widdewidde wie sie mir gefällt ....
-----------------------------------------------------------

Radegunde Offline

Altrabe


Beiträge: 957

17.05.2017 12:00
#18 RE: Ayahuasca antworten

Hallo Ihwar,
Schön, dich mal wieder hier zu lesen!

Zitat von Ihwar im Beitrag #17

Also wenn ich jetzt wählen müsste zwischen einem ordentlichen Vollrausch oder einer Ayahuasca-Session - Ich würde ohne zu zögern die Ayahuasca Session wählen....


Ich glaube, das würde ich mir vorher aber doch noch etwas länger überlegen: Ayahuasca hat laut Zeugenaussagen (= Kollegen in der Religions-Ethnologie, die unbedingt das Postulat der "teilnehmenden Beobachtung" bis zum bitteren Ende durchziehen wollten ) nämlich einen ganz üblen, widerlichen Geschmack! Und allein dieser Geschmack würde es verhindern, dass man je von dieser Droge abhängig werden könnte.
Also wohl bekommt's und Prost!

Viele Grüsse von Radegunde
(die einem biodynamischen Wein aus rein geschmacklichen Gründen den Vorzug gibt!

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.391

17.05.2017 19:55
#19 RE: Ayahuasca antworten

Hej, @Ihwar,
liebe Raben,
der Satz ist bei mir auch hängengeblieben:

Zitat von Ihwar im Beitrag #17
Also wenn ich jetzt wählen müsste zwischen einem ordentlichen Vollrausch oder einer Ayahuasca-Session - Ich würde ohne zu zögern die Ayahuasca Session wählen....

Nun ist es ja so, dass keiner hier wählen muss (wer immer es möchte, KANN....) zum Glück. Drogen sind alle nicht meins (inklusive Tabakwaren, deren Gift "Nikotin" wohl mit das schlimmste ist), aber das ist hier ja nicht die Frage. Ich kann nach wie vor ganz gut "ohne" in meditative Fernen schweifen.
Liebe Grüße
Tanith

******************************************
Die ewige Mutter bleibt,
von der wir kamen.
Ihr spielender Finger schreibt
in die flüchtige Luft unsere Namen




Hermann Hesse *2. Juli 1877 in Württemberg, † 9. August 1962 in Montagnola/Schweiz

aettna Offline

Altrabe


Beiträge: 3.441

17.05.2017 20:37
#20 RE: Ayahuasca antworten

@Einherier

Zitat
nun ist da noch als Reiseandenken die Hepatitis "c" ; aber die bin ich dann wohl auch bald los. So ist das Leben. L.G.


...bei dir wachsen bestimmt auch die Zähne immer wieder nach, wie bei Hasen...


Grüzlis

★Ættna







~Wer nach außen schaut, träumt. Wer nach innen schaut, erwacht. C.G. Jung~

Faerberin Online

Altrabe


Beiträge: 662

17.05.2017 22:12
#21 RE: Ayahuasca antworten

Liebe Raben,

Zitat von Tanith im Beitrag #19
Ich kann nach wie vor ganz gut "ohne" in meditative Fernen schweifen


Ich versteh's eh nicht ganz - Alkohol schmeckt blöde, Rauch (Nikotin) schmeckt blöde, wenn Ayahuasca bitter schmeckt, ist es auch blöde - wozu dann? Trommeln hat durchaus einen ähnlichen Effekt...

bunte Grüße
Färberin
Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer.
Konfuzius

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.391

17.05.2017 23:52
#22 RE: Ayahuasca antworten

@Faerberin ,

Zitat von Faerberin im Beitrag #21
Trommeln hat durchaus einen ähnlichen Effekt...

eben. Und meine Ocean-Drum mit dem Wellen-Sound hat nur zu Beginn - also bei der Anschaffung - etwas gekostet. Seitdem belastet sie meinen Geldbeutel überhaupt nicht. Na gut, ab und an ein frischer Met zusätzlich...er schmeckt einfach sehr gut. Die Mischung macht's.
Liebe Grüße
Tanith

******************************************
Die ewige Mutter bleibt,
von der wir kamen.
Ihr spielender Finger schreibt
in die flüchtige Luft unsere Namen




Hermann Hesse *2. Juli 1877 in Württemberg, † 9. August 1962 in Montagnola/Schweiz

freetolie Offline

Rabe


Beiträge: 117

18.05.2017 08:56
#23 RE: Ayahuasca antworten

hey birds,

Zitat von Faerberin im Beitrag #21
Liebe Raben,

Zitat von Tanith im Beitrag #19
Ich kann nach wie vor ganz gut "ohne" in meditative Fernen schweifen


Ich versteh's eh nicht ganz - Alkohol schmeckt blöde, Rauch (Nikotin) schmeckt blöde, wenn Ayahuasca bitter schmeckt, ist es auch blöde - wozu dann? Trommeln hat durchaus einen ähnlichen Effekt...



@tanith das at leider nicht jeder so gut drauf mit dem meditieren.

@faerberin
serotonin und dmt sind fast gleich. also ist im gegesatz zu alkohol und nikotin das dmt ein schlüssel für ein schloss im gehirn.
ich weiß nicht wie genau der prozess aussieht aber der dmt gehalt in der zwierbeldrüsse(verbindung zwischen beiden gehirnhälften) verändert sich z.b. beim sterben und der geburt.
warum das wissen um diese reise methode die wälder verlässt und ins wohnzimmer gekommen ist weißt ich nicht genau. vermute mal weil sich selbst unbegabte im berreich des meditierens danach sehnen zugang zu ihrem höheren ich oder einer spirituellen welt zu bekommen.

wir können diesen fakt aus allen blickwinkeln bewerten, tatasache ist das es eine boomende sache bleibt.
kann gut sein das es irgendwann selbstverstädlich für die menschen ist im leben mal an einer schmanischen reinigungs zeremonie teil zu nehmen.


ps. äußerst selten hab ich total lust auf ein kaltes alkoholfreies weizen.

grüß euch

Ihwar Offline

Altrabe


Beiträge: 2.163

18.05.2017 11:10
#24 RE: Ayahuasca antworten

Hallo zusammen

Zitat
Ich versteh's eh nicht ganz - Alkohol schmeckt blöde, Rauch (Nikotin) schmeckt blöde, wenn Ayahuasca bitter schmeckt, ist es auch blöde - wozu dann? Trommeln hat durchaus einen ähnlichen Effekt...



Wenn ich jetzt von der Nutzung dieser Dinge zur spirituellen Arbeit ausgehe, dann sind es einfach zwei verschiedene Werkzeuge.
Das eine ist Hammer und Meißel, das andere eine dicke Abrissbirne.
Es gibt Umbauarbeiten, da kommt man mit Hammer und Meißel nicht weiter.
Umgekehrt sollt man die Abrissbirne nur von jemanden bedienen lassen, der davon Ahnung hat, während mit Hammer und Meißel jeder machen kann.
Auch hat man nach der Abrissbirne wesentlich mehr Schutt da liegen als nach der Hammer-Meißel Session.

Es ist also die Frage: Möchte ich nur ein neues Fenster in die Ziegelwand bekommen, oder will ich mein ganz Haus abreißen und etwas neues aufbauen?

Danach richtet sich die Wahl meines Werkzeugs und natürlich auch danach, ob ich mir so ein Umbauprojekt überhaupt "leisten" kann.

Ihwar

------------------------------------------------------------
2 x 3 macht 4
Widdewiddewitt und Drei macht Neune !!
Ich mach' mir die Welt
Widdewidde wie sie mir gefällt ....
-----------------------------------------------------------

aettna Offline

Altrabe


Beiträge: 3.441

18.05.2017 11:21
#25 RE: Ayahuasca antworten

Hallo Schwarzgefiederte,
hi freetolie,

Zitat
warum das wissen um diese reise methode die wälder verlässt und ins wohnzimmer gekommen ist weißt ich nicht genau. vermute mal weil sich selbst unbegabte im berreich des meditierens danach sehnen zugang zu ihrem höheren ich oder einer spirituellen welt zu bekommen.


Schön formuliert
Man munkelt, das der viel prophezeihte Weltuntergang laut Mayakalender(Pi x Daumen im Dezember 2012)3 verschiedene, große Sternenkonstellationen innerhalb kurzer Zeit brachte, die (Tore öffneten?)nachhaltig die Erdschwingung beeinflussen. Es zu einem allmählichen Schwingungsanstieg, einer Erhöhung kommt.
Womit viele Eso`s das vermehrte geistige Erwachen erklären. Phenomene wie Indigokinder etc...pp.

Zu Dimethyltryptamin, seiner Wirkungsweise und Wichtigkeit hatte ich vor einiger Zeit schon mal einiges von Prof.Warnke im Weizenfeld unter Filme & Dokus gepostet. Ich frische das nochmal auf.
Guckst Du hier:Filme & Dokus (2)

Kurz, knackig, verständlich auf Youtube:
Quantenphysik, Bewußtsein und Unterbewußtsein Ulrich Warnke (DMT)
Guckst Du: https://www.youtube.com/watch?v=GNJ-cPaY3V8

★Ættna







~Wer nach außen schaut, träumt. Wer nach innen schaut, erwacht. C.G. Jung~

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.391

18.05.2017 11:28
#26 RE: Ayahuasca antworten

Liebe Raben,
letzte Nacht wurde ich wach und merkte, dass ich im Schlaf über dieses Thema unterbewusst - wie ich es manchmal tu - nachsinniert habe. Dabei kam mir wieder in den Sinn, dass ich vermutlich vor allem aus einem Grund zu den meisten Drogen nicht greife: Ich gebe meinen Körper und Geist lieber in Dinge, die ich erstens kenne und zweitens kontrollieren kann und die mich nicht nachhaltigen beschädigen.
Meine erste Ausbildunghabe ich in der Pharmacie absolviert und - glaubt es mir - da waren viele Sachen greifbar, nicht nur die chemischen Zusammensetzungen. Ich habe in sehr jungen Jahren erfahren, was "Zeugs" mit einem anstellen kann und habe leider in meinem nahen Freundeskreis einige kaputtgehen sehen - nicht nur durch Alkohol. Deshalb sehe ich mich heute in der Lage, NEIN zu sagen, wenn auch ein Rausch in unbekannten Sphären verlockend scheint.
Wie gesagt: Aus dem Vergangenen habe ich gelernt, mit anderen Dingen Ähnliches zu erreichen, wenn ich möchte. Aber ich bin auch genau so gern völlig klar in der Birne.
Das nur zum Verständnis.
Liebe Grüße
Tanith

******************************************
Die ewige Mutter bleibt,
von der wir kamen.
Ihr spielender Finger schreibt
in die flüchtige Luft unsere Namen




Hermann Hesse *2. Juli 1877 in Württemberg, † 9. August 1962 in Montagnola/Schweiz

aettna Offline

Altrabe


Beiträge: 3.441

18.05.2017 11:35
#27 RE: Ayahuasca antworten

Ps.: bitte nach Möglichkeit die theatralischen Klänge ausblenden

★Ættna







~Wer nach außen schaut, träumt. Wer nach innen schaut, erwacht. C.G. Jung~

freetolie Offline

Rabe


Beiträge: 117

19.05.2017 14:30
#28 RE: Ayahuasca antworten

hey @tanith

das hört sich nach einer wertvollen, nächtlichen eingebung an.
schön das du gesund und glücklich bist.

ich grübbel grad darüber nach wie ich drogen für mich definiere, auf jedenfall gehört für mich fast alles was den körper seele und geist beeinflusst dazu.
ayahuasca würde ich vermutlich mit einem shamanen zu mir nehmen auch wenn ich bis heute keinerlei erfahrungen mit drogen in dieser richtung gemacht habe.

mein langjährigster freund und der bruder meines besten freundes sind alkis. der bruder hat ayahuasca über mehrere wochen genommen und es hat ihm nicht helfen können.
meinem langjährigesten freud kann ich leider nicht helfen.

wenn man als jugendlicher ersten kontakt mit alkohol hat dann meistens in einen alter wo man selber nicht reflektiert. ich hätte niemals gedacht das leute in meinem engeren umfeld probleme mit alkohol entwickeln könnten. und es hat lange gedauert bis ich akzeptieren konnte das ich ihm nicht helfen kann.


grüße

Einherier Online

Altrabe

Beiträge: 541

22.05.2017 18:51
#29 RE: Ayahuasca antworten

Liebe Grüsse @Tannit, ja, bei den Drogen wären mir so ganz nebenbei schon die Fixkosten zu hoch. Auch an ein klares denken ist da ja nicht zu denken. Nun heut ist das Wetter geradezu Göttlich, ich genieße und träume im schatten einer Kastanie und erfreue mich an ihrem Duft, der Süß und schwer schon fast zu betäuben vermag. Oh;Oh. (ich bleibe sehr gern liegen).

Grüsse!

Faerberin Online

Altrabe


Beiträge: 662

22.05.2017 19:02
#30 RE: Ayahuasca antworten

Lieber @Einherier,

Zitat von Einherier im Beitrag #29
ich genieße und träume im schatten einer Kastanie und erfreue mich an ihrem Duft, der Süß und schwer schon fast zu betäuben vermag. Oh;Oh. (ich bleibe sehr gern liegen).


Auch eine Droge

Die meisten meinen mit "Droge" die bewusstseinsverändernden, aber das stimmt so gar nicht. Droge ist erst einmal etwas, das wirkt und natürlichen Ursprungs ist. Pflanzlich, tierisch, mineralisch. Auch Kamillentee ist eine Droge.

Unter der Kastanie liegen und träumen finde ich eine ganz ausgezeichnete Idee

bunte Grüße
Färberin
Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer.
Konfuzius

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Brennessel »»
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor