Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 85 Antworten
und wurde 11.518 mal aufgerufen
 Krafttiere
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.363

31.05.2017 21:58
#16 RE: Pferd als Jahreskrafttier antworten

Liebe Faerberin, so ist eben jede/r anders. Gegen Schlangen im Hause hätte ich gar nichts einzuwenden, wenn auch ich der Meinung bin, dass Schlangen und andere Exoten gar nichts in unseren Heimen zu tun haben. Ichhabe keine echte Phobie gegen Spinnen, nur gegen eine Sorte, die Große Zitterspinne. Aber Achtbeinige sind mir im Hause alle suspekt. Ich bin froh, dass sich Spinnen bisher nie als meine Krafttoere geoutet haben
Liebe GRüße
Tanith

******************************************
Die ewige Mutter bleibt,
von der wir kamen.
Ihr spielender Finger schreibt
in die flüchtige Luft unsere Namen




Hermann Hesse *2. Juli 1877 in Württemberg, † 9. August 1962 in Montagnola/Schweiz

Ulla Offline

Altrabe


Beiträge: 1.199

31.05.2017 22:38
#17 RE: Pferd als Jahreskrafttier antworten

Liebe @Faerberin,

Zitat von Faerberin im Beitrag #15
mit tieeeeeeef durchatmen geht einiges was man meint, es ginge nicht ;)


jepp!

So ist es!

Danke für's Erinnern!

Liebe Grüße
Ulla
***************

Ich habe von tausend neuen Wegen geträumt. Ich bin aufgewacht und meinen weitergegangen.
(Chinesisches Sprichwort)

Faerberin Offline

Altrabe


Beiträge: 651

01.06.2017 07:08
#18 RE: Pferd als Jahreskrafttier antworten

Liebe @Tanith,

Spinnen im Haus bin ich von klein auf gewöhnt. Vielleicht liegt es daran. Pferde im Haus fände ich unpassender

Liebe @Ulla, gerne

bunte Grüße
Färberin
Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer.
Konfuzius

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.363

01.06.2017 11:41
#19 RE: Pferd als Jahreskrafttier antworten

Liebe @Faerberin ,

Zitat von Faerberin im Beitrag #18
Pferde im Haus fände ich unpassender

Ach - auch nicht auf'm Flur?
Liebe Grüße
Tanith
PS
Wir hatten auch jede Menge Spinnen zu Hause und bis ich gewahr wurde, dass ich die "Große Zitterspinne" irgendwie problematisch fand, gab es diese Abneigung bei mir nicht. Pferde hatten wir nebenan oder ich saß auf einem. Also draußen.

******************************************
Die ewige Mutter bleibt,
von der wir kamen.
Ihr spielender Finger schreibt
in die flüchtige Luft unsere Namen




Hermann Hesse *2. Juli 1877 in Württemberg, † 9. August 1962 in Montagnola/Schweiz

Ragana Offline

Rabe


Beiträge: 188

01.06.2017 12:18
#20 RE: Pferd als Jahreskrafttier antworten

Ein lachendes wieherndes Hallo

ihr seid köstlich und es macht so viel Spaß mit euch zu schreiben.

Ja, jede das was sich richtig anfühlt. Wir Menschen sind Individuen und darum gibt es bei diesem Thema auch keine Pauschal-Gebrauchsanweisung.

Achtbeinige Mitbewohner haben wir auch viele. Ich habe keine Phobie, aber mir ist lieber, wenn sie in ihren Verstecken bleiben. Das hat den einfachten Grund, dass ich schon drei Mal von einer Winkelspinne gebissen worden bin. Zwei Mal habe ich es vielleicht selbst provoziert, weil ich dachte, sie wären tot und ... naja, das waren sie nicht und haben sich ordentlich in meine Finger festgebissen. Das war ziemlich schmerzhaft. Ich kann aber verstehen, dass man beißt, wenn eine riesige Hand kommt und zerrt an einem rum.

Der dritte Biss passierte in meinem Bett. Ich schlief und es zwickte heftig an der Wade. Mir war nicht bewußt, dass da eine Spinne zugange war. Jedenfalls entwickelte sich aus diesem Biss eine (für mich bedenklich) große Blase auf der Haut, die irgendwann aufplatzte und sich heftig entzündete. Aufgrund der Gefahr einer Blutvergiftung bekam ich eine Tetanusspritze und sowohl Cortison als auch Antibiotika Salben. Das Ding heilte natürlich mit dieser Kombi gar nicht gut und erst eine Silber-Creme machte, dass die Haut sich wieder schließen konnte.

Ich habe übrigens beim Bettenabziehen die Leiche der Täterin gefunden ... Sie war mega-groß und ich stellte mir vor, wie groß sie erst war als sie lebendig an meiner Haut rumgeknabbert hat. Igitt!!!

Meine Familie fand das fast amüsant und meinte, ich soll mal abwarten, vielleicht werde ich zur Spiderwoman.

Trotz alledem sind mir Spinnen im Haus noch viel lieber als Schlangen, die mir in diesem Leben noch gar nichts Böses gemacht haben. Komisch, gell?

Ein Pferd passt von der Größe her bei uns nicht rein, hihi, nicht mal in den Flur.

Liebe Grüße
Ragana

Wenn etwas nicht geht, mache es trotzdem. Tust du es nicht, existiert es nicht.

Faerberin Offline

Altrabe


Beiträge: 651

01.06.2017 12:57
#21 RE: Pferd als Jahreskrafttier antworten

Liebe Raben,

Zitat von Tanith im Beitrag #19
Ach - auch nicht auf'm Flur?

Der ist zu eng Außerdem heiße ich nicht Pippi
Zitat von Ragana im Beitrag #20
ihr seid köstlich und es macht so viel Spaß mit euch zu schreiben. rose]

Das beruht auf Gegenseitigkeit. Du bringst ganz schön frischen Wind in die Bude, gut so.
Zitat von Ragana im Beitrag #20
Das hat den einfachten Grund, dass ich schon drei Mal von einer Winkelspinne gebissen worden bin. Zwei Mal habe ich es vielleicht selbst provoziert, weil ich dachte, sie wären tot und ... naja, das waren sie nicht und haben sich ordentlich in meine Finger festgebissen.

Eh. Da kann man gut Achtsamkeit üben
Zitat von Ragana im Beitrag #20
Der dritte Biss passierte in meinem Bett. Ich schlief und es zwickte heftig an der Wade.

Zitat von Ragana im Beitrag #20
Ich habe übrigens beim Bettenabziehen die Leiche der Täterin gefunden ...

Ich fürchte ja, auch den hast Du Dir selber, wenn auch unbeabsichtigt und unbewusst, zuzuschreiben. Spinnen mögen nicht gequetscht werden. Das mögen auch Hummeln nicht, selbst die, die doch der Frieden in Person sind, stechen, wenn sie nur genug gequetscht werden.
Übrigens, Schlangen mögen es auch nicht, wenn man sie quetscht, nur, falls mal eine in Deinem Bett liegen sollte

Winkelspinnen kannte ich noch gar nicht. Wir haben große, schwarze, behaarte in Haus und Garten (hm, vielleicht sind das dunkle Winkelspinnen?). Dann noch Weberknechte und Kreuzspinnen. Und ein paar andere. Die sind alle lieb, solange man sie nicht quetscht.

Vielleicht sind uns Spinnen einfach geläufiger. Schlangen gibt es hier ja nicht so viele und schon gar keine für einen erwachsenen Menschen gefährlichen. Andererseits sind Spinnen, die hier natürlich vorkommen, an sich auch nicht gefährlich. Hmmm.

bunte Grüße
Färberin
Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer.
Konfuzius

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.363

02.06.2017 02:00
#22 RE: Pferd als Jahreskrafttier antworten

Liebe @Faerberin ,

Zitat von Faerberin im Beitrag #21
Der ist zu eng Außerdem heiße ich nicht Pippi
- dazu brauchst du nicht Pipi zu heißen. Siehe Weizenfeld heute.
Ichhabe es dort gepostte, weil der Krafttier-Thread sonst zu albern werden könnte.
Liebe Grüße
Tanith

******************************************
Die ewige Mutter bleibt,
von der wir kamen.
Ihr spielender Finger schreibt
in die flüchtige Luft unsere Namen




Hermann Hesse *2. Juli 1877 in Württemberg, † 9. August 1962 in Montagnola/Schweiz

Einherier Offline

Altrabe

Beiträge: 533

02.06.2017 13:51
#23 RE: Pferd als Jahreskrafttier antworten

p:s. @Ragana, wegen der Achtbeinigen mitbewohner; ein Pferd hat ja zwei Beine vorn, ziei hinten, zwei auf der rechten und zwei auf der linken Seite, oder? Das macht doch Acht.???

Einherier Offline

Altrabe

Beiträge: 533

02.06.2017 14:24
#24 RE: Pferd als Jahreskrafttier antworten

@Ragana, ich bin zwar vom Tierkreiszeichen Loewe, und verstand mich immer auch gut auf die Assotiation. Jedoch liegen mir Eidechsen sehr nahe, auch Mulche, Lurche und Blindschleichen haben es mir angetan. Salamander und co., da geht mir das Herz auf. In freier Natur wohlgemerkt, da wo die Ökologie noch stimmt. Smaragt oder Zauneidechsen sind ein Zeichen der relativen intakten Natürlichen Umgebungsverhältnisse. I Love it.

Radegunde Offline

Altrabe


Beiträge: 957

02.06.2017 16:20
#25 RE: Pferd als Jahreskrafttier antworten

Liebe Raben,
Eigentlich hab' ich Schlangen gern!
Ich bin mir natürlich darüber bewusst, dass es (besonders hier in Frankreich) nicht nur harmlose gibt. Und aus Menschenaugenhöhe ist es durchaus mal möglich, eine Babyringelnatter mit einer ausgewachsenen Viper zu verwechseln. So geschehen vor einigen Jahren im Sommer: ich kam im Nachthemd morgens in die Küche 'runter, öffnete die Fensterläden, liess die Katzen durchs Fenster zum Füttern herein und sah auf ein Mal im Halbdunkel auf dem Boden eine kurze Schlange, die sich schlängelnder Weise unter einem Möbel versteckte. Meine erste Reaktion war, alle Katzen schnellstmöglich aus dem Haus zu schaffen, dann zog ich mir Gummistiefel an (sehr apart mit dem Nachthemd ), machte mir einen Kaffee und dachte "oh shit, wie soll ich das Viech bloss wieder nach draussen bekommen?" Die hier üblichen Vipern sind ca. 15 cm lang, schwarz und ziemlich giftig (nicht unbedingt tödlich, aber ein Biss erfordert doch meist einen Krankenhausaufenthalt) .
Dann mit meinem Männe (auch in Gummistiefeln) haben wir das Möbel verschoben - keine Schlange in Sicht. Die einzige Möglichkeit war, dass sich die Schlange hinter einer Plinthe (also zwischen Mauer und Plinthe: altes Haus mit vielen Ritzen und diversen Löchern ) versteckt hat. Die Plinthe haben wir abgerissen - und tatsächlich haben wir dort die ziemlich verstaubte Schlange gefunden. Wir haben es geschafft, sie lebend in einer Tupperware zu fangen und haben dann gesehen, dass es sich um eine winzige Ringelnatter handelte . im Nachhinein denke ich, dass sie von einer der Katzen ins Haus gebracht wurde. Jedenfalls haben wir sie wieder draussen in einer Feuchtzone ausgesetzt.
Im Bezug auf Spinnen (also die grossen schwarzen) - ich bin fest davon überzeugt, dass sie in der Folge der geöffneten Türen zwischen den Welten an Samhain ins Haus kommen. Oder mitgebracht werden. Weil: es gibt sie nur im Winter, wo sie ja eigentlich nichts zum Fressen finden. Auch die Babyversion dieser Spinnen ist irgendwie so völlig unsichtbar. Draussen im Sommer gibt es hunderte Arten von Spinnen, aber die grossen schwarzen habe ich noch nie im Garten gesehen.

Viele Grüsse
Radegunde

Faerberin Offline

Altrabe


Beiträge: 651

02.06.2017 17:20
#26 RE: Pferd als Jahreskrafttier antworten

Liebe @Radegunde,

köstlich . Ich stelle mir das gerade so bildlich vor, beide in Gummistiefeln mit einer winzigen Ringelnatter in der Hand.

bunte Grüße
Färberin
Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer.
Konfuzius

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.363

02.06.2017 22:15
#27 RE: Pferd als Jahreskrafttier antworten

Liebe Radegunde,

Zitat von Radegunde im Beitrag #25
ich bin fest davon überzeugt, dass sie in der Folge der geöffneten Türen zwischen den Welten an Samhain ins Haus kommen.
ICH könnte mir das auch durchaus vorstellen, aber die Spinnen bei uns sind da andere Ansicht. Ichhatte Jagdspinnen schon in allen Größen bei uns in der Wohnung und die "Große Zitterspinne" ist ja eine Hausspinne. Dennochmöchte ich, dass sie sich ein anderes Haus sucht. Sehr gerne.
Liebe Grüße
Tanith

PS
Nachthemd und Gummistiefel - ein absolut beazaubernder Anblick. Bestimmt.

******************************************
Die ewige Mutter bleibt,
von der wir kamen.
Ihr spielender Finger schreibt
in die flüchtige Luft unsere Namen




Hermann Hesse *2. Juli 1877 in Württemberg, † 9. August 1962 in Montagnola/Schweiz

Einherier Offline

Altrabe

Beiträge: 533

02.06.2017 22:33
#28 RE: Pferd als Jahreskrafttier antworten

@Tanith, hallo , Du. zum Thema Spinnen; in der Wohnung, kann ich berichten, daß ich in der Wohnung einer guten Freundin von mir unter der Zimmerdecke ein relativ großes Spinnennetz samt der dazugehörigen Spinne entdeckte. Sie gehörte zum Zimmer, bzw,zur Zimmerdecke. Kurios, aber sehr liebevoll diese Begebenheit. Denn sie wurde mit Herz geduldet. L.G.

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.363

02.06.2017 23:59
#29 RE: Pferd als Jahreskrafttier antworten

Hej, @Einherier ,
nochmal: Ichhabe nichts gegen Spinnen. Meine Phobie bezieht sich auf eine einzige Art. Wenn ich sage, ich möchte sie nicht in meiner Wohnung, gehe ich den Weg, der mir als der gangbartse erscheint. Hat sich eine der Zitterspinnen in Sichtweite bei mir nieederglassen, ist ihr Netzbau (si ewebt Schleier) für ie Katz, denn ich fange sie ein und setze sie vor die Tür.
Eienr großen Kreuzspinne habe ich mal Winterquartier in der Küche gewährt und mich sogar erkundigt, wie sie den Winter bei uns ganz ohneNahrung üebrstehenkann. Die Antwort war, dass ich sie umgehend raussetzen und ihr einen Blätterhaufen suchen soll. Was ich dann auch getanhabe. Sie wäre glatt verhungert.
Ich weiß, dass es einen Grund dafür gibt, weshalb ich mich immer wieder mit der Zitterspinne <- das ist sie übrigens - befassen muss, aber ich habe den Grund noch nicht herausgefunden.
Liebe Grüße
Tanith

******************************************
Die ewige Mutter bleibt,
von der wir kamen.
Ihr spielender Finger schreibt
in die flüchtige Luft unsere Namen




Hermann Hesse *2. Juli 1877 in Württemberg, † 9. August 1962 in Montagnola/Schweiz

Faerberin Offline

Altrabe


Beiträge: 651

03.06.2017 09:58
#30 RE: Pferd als Jahreskrafttier antworten

Liebe Raben,

Zitat von Einherier im Beitrag #28
in der Wohnung, kann ich berichten, daß ich in der Wohnung einer guten Freundin von mir unter der Zimmerdecke ein relativ großes Spinnennetz samt der dazugehörigen Spinne entdeckte. Sie gehörte zum Zimmer, bzw,zur Zimmerdecke. Kurios, aber sehr liebevoll diese Begebenheit. Denn sie wurde mit Herz geduldet

<michmisstrauischumguck> @Einherier warst Du etwa heimlich bei mir? Spinnen fangen für mich die Mücken. Ich finde das sehr freundlich.
Zitat von Tanith im Beitrag #29
ch weiß, dass es einen Grund dafür gibt, weshalb ich mich immer wieder mit der Zitterspinne ... - befassen muss, aber ich habe den Grund noch nicht herausgefunden.

Auf Wikipedia gibt es auf der Zitterspinnen-Seite ganz unten einen Film, der linke. Die Unterschrift:

Zitat
Dieses Video zeigt eine Zitterspinne, die ihr „Zittern“ einsetzt, um unsichtbar zu werden.



Gibt Dir das einen Hinweis, @Tanith ?

bunte Grüße
Färberin
Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer.
Konfuzius

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor