Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 85 Antworten
und wurde 9.841 mal aufgerufen
 Krafttiere
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.299

04.06.2017 11:47
#46 RE: Pferd als Jahreskrafttier antworten

Liebe Radegunde,

Zitat
gibt es eigentlich auch Zitterpferde?


Aber selbstmurmelnd. Stelle dir mal einen an der Nordküste stehenden frierenden Sleipnir vor.
Du hast absolut recht mit dem Vergleich von Kraft-Pferden und - Spinnen.
Erfrischend, den Zusammenhang hier wiederhergestellt zu wissen.
Liebe Grüße
Tanith

******************************************
Die ewige Mutter bleibt,
von der wir kamen.
Ihr spielender Finger schreibt
in die flüchtige Luft unsere Namen




Hermann Hesse *2. Juli 1877 in Württemberg, † 9. August 1962 in Montagnola/Schweiz

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.299

04.06.2017 12:50
#47 RE: Pferd als Jahreskrafttier antworten

Liebe Raben,
wusstet ihr schon, dass Winkelspinnen bis zu 6 Jahre alt werden können? Ganz schön alt für sowas Kleines (oder Großes, je nachdem, welchen Fokus man selbst darauf hat). Ich wusste, dass Kreuzspinnen 2-3 Jahre Lebensdauer haben. Ich merke schon, es gibt noch viel Interessantes über Spinnen zu lernen.
Liebe Grüße
Tanith

******************************************
Die ewige Mutter bleibt,
von der wir kamen.
Ihr spielender Finger schreibt
in die flüchtige Luft unsere Namen




Hermann Hesse *2. Juli 1877 in Württemberg, † 9. August 1962 in Montagnola/Schweiz

Einherier Offline

Altrabe

Beiträge: 511

04.06.2017 12:58
#48 RE: Pferd als Jahreskrafttier antworten

@Tanith, Arachnodingsbums, sehr interessan, Insekte überhaupt Ameisen oder Termiten, wau, es ist sehr interessant.

freetolie Offline

Rabe


Beiträge: 117

05.06.2017 20:16
#49 RE: Pferd als Jahreskrafttier antworten

hallo liebe raben,

super interessant was alles so kreucht und fleucht.
habe gelernt das es ameisen gibt die in ihrem bau pilze züchten oder andere pflanzen halten.
der bau dann immer mit dem entpsrechenden belüftungssystem ausgestattet wird.

ein pferd ist ein beeindruckendes tier und ein tolles krafttier.
freut mich für dich! @Ragana

mein krafttier und meine schutzengel schicke ich immer weg und teile ihnen mit zu helfen wo hilfe nötig ist.


grüße euch

Ragana Offline

Rabe


Beiträge: 188

07.06.2017 14:22
#50 RE: Pferd als Jahreskrafttier antworten

Hallo Freetolie,

das klingt interessant, wieso schickst du sie weg? Wie schickst du sie weg? Und wohin schickst du sie? Ich bin neugierig, weil ich das nicht verstehe und gerne verstehen würde ;o)

Liebe Grüße
Ragana

Wenn etwas nicht geht, mache es trotzdem. Tust du es nicht, existiert es nicht.

freetolie Offline

Rabe


Beiträge: 117

08.06.2017 09:10
#51 RE: Pferd als Jahreskrafttier antworten

hey Ragana,

irgendwann habe mir mal vorgestellt wie es sein könnte eine entität zu sein.
und weil mir schon das ein oder andere mal geholfen wurde wollte ich etwas zurück geben.
in form von dankbarkeit und kraft habe ich mir dann vorgestellt wie sie ganz frei sind, in einer form von freiheit die für uns unerreichbar ist.
sie sollen selbst entscheiden wem sie helfen und ob sie helfen aber sie sollen wissen das ich sehr dankbar bin.

warscheinlich dachte ich mir das sie uns imer helfen aber wir immer nur nehmen. dann dachte ich was sie sich wünschen könnten. freiheit und kraft um zu helfen vielleicht.

ich schicke sie also nicht zu einem bestimmten ort oder menschen sondern lasse sie frei.



liebe grüße zurück

Faerberin Offline

Altrabe


Beiträge: 625

08.06.2017 09:26
#52 RE: Pferd als Jahreskrafttier antworten

Hi freetolie,

Zitat von freetolie im Beitrag #51
ich schicke sie also nicht zu einem bestimmten ort oder menschen sondern lasse sie frei.


Verstehe ich nicht. Krafttiere sind doch eh frei. Sie kommen, wenn man sie braucht und wenn man sie nicht mehr braucht gehen sie wieder. Ich bedanke mich ggf. mit Gaben. Oder halt einem einfachen Dankeschön.

bunte Grüße
Färberin
Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer.
Konfuzius

freetolie Offline

Rabe


Beiträge: 117

08.06.2017 10:56
#53 RE: Pferd als Jahreskrafttier antworten

hey faerberin,

wie du siehst ist mein beitrag an Ragana gerichtet.
und bezieht sich auf die fragen: wieso, wie und wohin.

Faerberin Offline

Altrabe


Beiträge: 625

08.06.2017 11:14
#54 RE: Pferd als Jahreskrafttier antworten

Zitat von freetolie im Beitrag #53
wie du siehst ist mein beitrag an Ragana gerichtet.

Gewiss. In einem öffentlichen Raum. Wenn Du keine Fragen oder Bemerkungen von anderen dazu willst, bitte ich Dich ganz höflich, Ragana per PN zu kontaktieren. Danke.

bunte Grüße
Färberin
Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer.
Konfuzius

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.299

08.06.2017 11:42
#55 RE: Pferd als Jahreskrafttier antworten

Liebe @Faerberin ,

Zitat von Faerberin im Beitrag #52
Krafttiere sind doch eh frei.

Der Meinung war ich bisher auch immer. Sonst hätte die Dächsin damals nicht plötzlich den Fuchs geschickt, als sie verhindert war.
Liebe Grüße
Tanith

******************************************
Die ewige Mutter bleibt,
von der wir kamen.
Ihr spielender Finger schreibt
in die flüchtige Luft unsere Namen




Hermann Hesse *2. Juli 1877 in Württemberg, † 9. August 1962 in Montagnola/Schweiz

freetolie Offline

Rabe


Beiträge: 117

08.06.2017 11:43
#56 RE: Pferd als Jahreskrafttier antworten

ich habe nie gesagt das ich das nicht will. also bitte ich dich ganz höflich mir nicht dinge zu unterstellen die nich wahr sind. danke.

Faerberin Offline

Altrabe


Beiträge: 625

08.06.2017 11:56
#57 RE: Pferd als Jahreskrafttier antworten

Liebe @Tanith

Zitat von Tanith im Beitrag #55
Der Meinung war ich bisher auch immer. Sonst hätte die Dächsin damals nicht plötzlich den Fuchs geschickt, als sie verhindert war


Ja, eben. Oder sie kämen und gingen nicht, wie sie meinen. Mir würde nicht einfallen, sie wo hinzuschicken. Höchstens vielleicht bitten, ob sie vielleicht freundlicherweise mal da und da vorbeischauen könnten - if the spirits desire. Und selbst das ist grenzwertig, denn es geht ja denjenigen an, wo sie dann vielleicht oder auch nicht hingehen.

bunte Grüße
Färberin
Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer.
Konfuzius

freetolie Offline

Rabe


Beiträge: 117

08.06.2017 11:57
#58 RE: Pferd als Jahreskrafttier antworten

nie habe ich gesagt das sie nicht frei sind. dar ich sie nicht an einen bestimmten ort schicke.
und dieser bereich für mich undefinierbar ist, beschreibt freiheit dies am besten.
ist freiheit überhaupt noch frei wenn man sie eingrenzt?
nehmen die entitäten uns mit in ihre welt oder wir sie in unsere?

ich denke jeder hat seine individuelle wahrnehmung und wenn es um einen nicht greifbaren bereich geht dann tue ich mich sehr schwer dies in worte zu fassen.
ich habe nie gesagt das sie nicht frei sind.
ich habe einfach nur versucht so gut es mir möglich ist die fragen zu beantworten.
und ich denke nicht das daran etwas falsch ist. wenn mich jemand nach meiner meinung fragt dann teile ich diese gerne xD

Einherier Offline

Altrabe

Beiträge: 511

08.06.2017 12:03
#59 RE: Pferd als Jahreskrafttier antworten

@Freetolie, es seht nun mal nicht in Deinen Erkenntnißhorizon, in meinem auch nicht. Versuche damit klar zu kommen. L.G.

freetolie Offline

Rabe


Beiträge: 117

08.06.2017 12:25
#60 RE: Pferd als Jahreskrafttier antworten

manchmal ist weniger mehr.

anscheinend kann man das ich und das frei misverstehen.
ich kann jedoch nicht das ich weglassen da es der usprung meiner ansicht oder meinung ist.
dabei habe ich mir wirklich mühe gegeben zu erklären wie ich darauf gekommen bin, nämlich indem ich versuchte mir vorzustellen auf welcher ebene diese krafttiere, engel und aufgestigene meister existieren.

und auch wenn es nur mein kleines ich ist, finde ich die vorstellung der freiheit schön. und möchte nichts an mich binden, möchte nicht auf hilfe angewiesen sein.

wir alle sind frei zu wählen wie wir miteindander und mit uns selbst umgehen.
das bedeutet auch ich bin frei zu wählen wie ich mit meinem krafttier umgehe.
ich denke es ist nichts falsches daran einer entität die möglicherweise mit meiner geburt oder durch eine art vorherbestimmung an mich gebunden ist in einen bereich zu wünschen wo sie frei sein kann.

mir gefällt diese vorstellung nach wie vor sehr gut.

ich sage damit nicht das sie nicht frei ist aber ich koppel sie sozusagen aus meiner bewertenden welt des egos aus. ob das grenzwertig ist, ist fraglich.
aber meine meinung bleibt es trotzdem.

man kann natürlich über die verbundenheit von allem diskutieren, ob es freiheit überhaupt gibt.
ob wir alle verbunden sind.
ob die kraftiere alle verbunden sind.

anscheinend fällt es euch leicht eine meinung dazu zu haben die "ultimativ" ist.
ich für meinen teil bin einfach anderer natur.
es ist meine individuelle wahrheit die keinesfalls die ultimative wahrheit sein muss.

und weil sich das alles in einer welt des nicht greifbaren abspielt finde ich es noch schwieriger das in einen satz zu setzen und diesen mit einem punkt zu beenden.
was ist denn überhaupt realität, was ist fantasie?
wo findet freiheit ihren platz?
gibt es freiheit überhaupt wenn wir sie definieren?
usw. bis in alle ewigkeit..... xD

ich hoffe das nun mögliche ungereimntheiten beseitigt sind, und vorallem hoffe ich das meine antwort im bezug auf Raganas fragen irgendwie hilfreich ist meine ansicht zu verstehen.
es mag sein das ihre intension ähnlich ist wie die von faerberin aber auch damit muss ich leben wnn dem so ist.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor