Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 342 mal aufgerufen
 Kultplätze
Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 9.210

01.03.2019 13:39
Steinkreis Trittau antworten

Liebe Rabenfamilie, ich weiß, irgendwo habe ich diesen Ort schon einmal beschrieben, kann ihn aber just nicht wiederfinden. Ich komme heute nur noch sehr selten dorthin, wo der Historier und ich früher jedes Jahresfest mit einer Opfergabe dort gefeiert haben. Und wer hie rim Norden zu Hause ist, für den ist der Weg an sich nicht weit - aber wie gesagt - ohne fahrbaren Untersatz schwierig.
Der Einfachheit halber habe ich mal einen Test aus dem Netz dazu (von Gisela Graichen) heir eingestellt.

Zitat
Trittau:
Kultplatz Forst Hanheide:
Im Buchenhochwald des Forstes Hanheide liegt ein ausgedehntes Kultgelände. Datiert auf die frühere Eisenzeit. 40 Schalensteine sind zusammen mit etlichen Steinreihen in der Landesaufnahme vermerkt! Leider sind sie heute überwachsen mit Moos und mit Laub verdeckt, so dass sie heute schwer zu finden sind.
Gleich am Rande des vermoorten Quellgebietes der Bille ist aber noch deutlich ein kreisrunder Kultplatz von 6,5 m Durchmesser auszumachen. Die künstlich eingeebnete Fläche ist von einem halbhohen Steinwall eingegrenzt. Die großen Steine sind durch Steinpackungen vor dem Umstürzen geschützt. Ein breit eingekerbter Furchenstein, umgeben von einer Steinpflasterrung, ist in den Steinkreis eingebunden.
Von hier NW stehen noch 2 weitere Steine in einer Linie. Diese sind wieder durch Steinpackungen aufrecht gehalten worden. Genau N des Zentrums der Kultanlage befindet sich in ca 60 m Entfernung ein weiterer aufrecht stehender Stein in einer Steinpackung.
Wegbeschreibung:A24 Hamburg-Berlin -> Ausfahrt Witzhave -> Richtung Trittau -> Hinter Trittau (nach Mölln) führt L ein Steinpflasterweg nach Hehenfelde -> kurz vor dem Ortseingangsschild Hohenfelde R Parkeinbuchtung mit Steinhaufen -> L von der Straße, liegt das Quellgebiet der Bille -> an den beiden Steinen Jagen 40 und 21 - an ihrem Rand findet man die Steinsetzungen (von der Parkeinbuchtung ein paar Schritte zurück bei Stein 34 in den Wald hineingehen.)


Wie gesagt - viele schöne Stunden haben wir dort verbracht.
Und - wie @ismelia in ihrem post zu einer Thule-Eiche sagte - auch andere haben dies getan und manchmal lagen unsere kleinen Opfergaben auch beim nächsten Fest noch dort, manchmal hatte sie jemand gebrauchen können. Vielleicht wegen
Liebe Grüße
Tanith

***************************************
Rüm Hart - Klaar Kimming!
Seid liebevoll und unbequem herzlich! (Einherier)

Thule  »»
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor