Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 97 Antworten
und wurde 5.286 mal aufgerufen
 Die Runen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Sigurd Offline

Altrabe


Beiträge: 1.900

15.05.2006 14:32
#76 RE: Meine "Runenreise" antworten
Liebe Bärin,

so kommt es mir auch vor . Irgendwie ist es "unbeschreiblich", welche neuen Eindrücke ich täglich bekomme. Ich bin mir sicher, auf dem richtigen Weg zu sein... All meine "Probleme" werden nach und nach kleiner und sind nicht mehr so von Bedeutung. Das "Jetzt und hier und warum bin ich eigentlich hier, rückt immer mehr in den Vordergrund.
Auch lerne ich immer mehr mich selber neu kennen und verstehe auch, warum die anderen hier sind.

Sozusagen beginne ich neu zu leben...


Liebe Grüße
wotan28


Nur dem, der sich selbst helfen kann, is es möglich auch anderen zu helfen.
(Sigurd W.)

Sigurd Offline

Altrabe


Beiträge: 1.900

15.05.2006 22:16
#77 RE: Meine "Runenreise" antworten

Liebe Raben,

heute Nachmittag saß ich hier in meiner Bude und kam schlecht drauf. Ich redete mir dann sofort die schlechten Gedanken weg und stellte mir in Gedanken einen Pfeil vor, der bedeuten soll, dass es weitergeht.

Heute Abend zog ich dann die Rune Tiwaz aus meinem Beutel und ging mit ihr in der Tasche in meine Selbsthilfegruppe. Dort arbeiteten wir nochmal das Thema mit dem Tod unseren Kameraden auf, der vor 2 Wochen bei einem Unfall verstorben ist.
Ich berichtete dann über die Erfahrungen, die ich seit letztem Samstag erleben durfte und meine Gruppenkollegen sagten, es wäre gut, dass ich soetwas mache. Vorallem, weil ich dadurch eine sinnvolle Beschäftigung habe.


Liebe Grüße
wotan28


Nur dem, der sich selbst helfen kann, is es möglich auch anderen zu helfen.
(Sigurd W.)

Sigurd Offline

Altrabe


Beiträge: 1.900

16.05.2006 21:56
#78 RE: Meine "Runenreise" antworten

Liebe Raben,

die Rune, die mich heute den ganzen Tag begleitet hat, war Naudhiz.
Arg viel mehr, als das, w2as ich heute schon in dem Tread unter "Dinge, die Euch bewegen...." kann ich auch leider nicht zu dem heutigen Tag sagen.

Ich habe die Rune des öffteren in die Hand genommen, was ich immer mache, um die Kraft der jeweiligen Rune zu spüren, und habe gemerkt, dass es notwendig ist, sich nicht untergriegen zu lassen und "weiterzukämpfen" .


Liebe Grüße
wotan28


Nur dem, der sich selbst helfen kann, is es möglich auch anderen zu helfen.
(Sigurd W.)

Sigurd Offline

Altrabe


Beiträge: 1.900

17.05.2006 23:00
#79 RE: Meine "Runenreise" antworten

Liebe Raben,

zum dritten mal, seit Samstag, habe ich heute die "Schicksalsrune" gezogen.
Was will mir die Rune Naudhiz sagen?

Ich denke, sie will mir zeigen, wie wichtig es ist, klare Gedanken zu haben und klare Verhälnisse zu schaffen, egal ob privat oder beruflich.
Gezeigt hat sie mir auch, wie wichtig es für mich ist, dass ich - wie in meinem Spruch steht -, dass erstmal mein Leben auf die Reihe bekomm...
Oder wie wichtig es ist, raus zu gehn und mal von allem einfach abzuschalten.


Ich bin heute Sachen angegangen, die ich schon seit längerem vor mir hergeschoben habe.

Auf meinem abendlichen Spaziergang habe ich auf einem Feld drei Raben gesehen, die wegflogen als ich näher kam. Zwei der Raben sind sofort weit weggeflogen. Der dritte Rabe drehte einige Runter über mir und folgte dann den anderen zwein.


Liebe Grüße
wotan28


Nur dem, der sich selbst helfen kann, is es möglich auch anderen zu helfen.
(Sigurd W.)

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.159

18.05.2006 06:18
#80 RE: Meine "Runenreise" antworten

Hallo Wotan,

es könnte ein Hinweis darauf sein, dass es "notwendig" ist, etwas an der derzeitigen Situation zu verändern.
In Deiner eigenen Deutung hast Du diesen Aspekt ja durchaus auch schon erwähnt..

In Antwort auf:
Gezeigt hat sie mir auch, wie wichtig es für mich ist, dass ich - wie in meinem Spruch steht -, dass erstmal mein Leben auf die Reihe bekomm...

Viele Grüße
Ansuz




"Man erlangt die Erleuchtung nicht, indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht." (CG Jung)

Sigurd Offline

Altrabe


Beiträge: 1.900

18.05.2006 22:00
#81 RE: Meine "Runenreise" antworten

Liebe Raben,

das zweite mal hatte ich die Rune Thurisaz.
Eine Deutung der Rune kann ich nicht abgeben, da ich nicht genau weiß, was ich aus mir die Rune sagen wollte.

In meiner Selbsthilfegruppe habe ich heute von meinen Erlebnissen seit Samstag in Bezug auf die Runen berichtet. Alle in der Gruppe sagten mir, dass es schön ist, was ich erleben durfte und sie meinten, dass es wichtig ist, an etwas zu glauben.


Liebe Grüße
wotan28


Nur dem, der sich selbst helfen kann, is es möglich auch anderen zu helfen.
(Sigurd W.)

Sigurd Offline

Altrabe


Beiträge: 1.900

19.05.2006 23:14
#82 RE: Meine "Runenreise" antworten
Liebe Raben,

irgendwie habe ich das Gefühl, als hätte die magische Kraft der Rune Naudhiz bis he4ute angehalten. Ich habe germerkt, dass ich etwas an meiner derzeitigen Situation verändern muss, dass es notwendig ist und somit habe ich mich diese Woche wieder intensiver um eine Veränderung, vielleicht sogar einen Ortswechsel, gekümmert.

Heute war ich super-gut "drauf" und die Rune Berkana "unterstützte" dieses Gefühl. Mir wurde auch klar, dass ich auf jeden Fall weiter dranbleiben muss, damit es mir gut geht. Dies mögen für Euch wahrscheinlich die selbstverständlichen Dinge sein aber ich muss mir das täglich vor Augen halten, um nicht wieder tief zu fallen.


Liebe Grüße
wotan28


Nur dem, der sich selbst helfen kann, is es möglich auch anderen zu helfen.
(Sigurd W.)

Sigurd Offline

Altrabe


Beiträge: 1.900

20.05.2006 05:56
#83 RE: Meine "Runenreise" antworten

Einen wunderschönen guten Morgen liebe Raben,

um 5 Uhr hatte ich genug davon, mich im Bett hin und her zu welzen und nicht mehr schlafen zu können..... Ich habe mich dann angezogen und habe einen "Morgenspaziergang" gemacht. Nach den ersten 50 m wurde mir die Rune Berkana, welche ich ja gestern als meine "Tagesrune", im Gepäck hatte auf irgendeine Art und Weise klar.
Wenn ich mich nicht täusche, steht die Rune Berkana auch für "Die Geburt". Ich habe dies, in meinen Augen, halt durch die Geburt eines neuen Tages wahrgenommen.

Was meint Ihr dazu???

Wie ich dort so schön gemütlich meine Runde drehte, habe ich dem Ge..., den Vögeln halt, zugehört und ich glaube, ich habe wieder ein kleines Stück des Kosmos spüren dürfen. Seit etlichen Jahren, ich weiß nicht wie lange, habe ich mal wieder Sauerampfer gegessen und muss sagen, dass er gar nicht mal so schlecht schmeckt . Auch habe ich mir Gedanken wegen einer Legung der Runen gemacht und ich habe für mich erkannt, dass ich wahrscheinlich noch weit weg davon bin, mit den Runen zu komunizieren bzw. sie zu legen.

Was meint Ihr dazu???


Liebe Grüße und einen wunderschönen guten Tag
wotan28


Nur dem, der sich selbst helfen kann, is es möglich auch anderen zu helfen.
(Sigurd W.)

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.159

20.05.2006 08:29
#84 RE: Meine "Runenreise" antworten

Guten Morgen Wotan,

Berkana kann natürlich für die Geburt eines neuen Tages stehen. Allerdings kann sie auch bedeuten, dass nun ein neuer Abschnitt in Dein Leben geboren wurde. Die Möglichkeit etwas aktiv (Dein bisheriges Leben) verändern zu können.

In Antwort auf:
Auch habe ich mir Gedanken wegen einer Legung der Runen gemacht und ich habe für mich erkannt, dass ich wahrscheinlich noch weit weg davon bin, mit den Runen zu komunizieren bzw. sie zu legen.

Allein über Deine Runenreise wirst Du den Zugang zu den Runen nicht erlangen. Eine Legung würde Dir dabei helfen, die Zusammenhänge zwischen den Runen zu verstehen. Ob Du dann tatsächlich nicht mit den Zeichen kommunizieren kannst, dass wirst Du nie herausfinden, wenn Du es nicht versuchst. Also probier es aus, denn zu einer Legung kommen erfahrungsgemäß immer recht viele Gedanken und Ideen von den Raben zusammen.

Viele Grüße
Ansuz




"Man erlangt die Erleuchtung nicht, indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht." (CG Jung)

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.159

20.05.2006 17:59
#85 RE: Meine "Runenreise" antworten

Hallo Wotan,

In Antwort auf:
Also probier es aus, denn zu einer Legung kommen erfahrungsgemäß immer recht viele Gedanken und Ideen von den Raben zusammen.

Na, schon einmal darüber nachgedacht??

Viele Grüße
Ansuz




"Man erlangt die Erleuchtung nicht, indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht." (CG Jung)

Sigurd Offline

Altrabe


Beiträge: 1.900

20.05.2006 18:47
#86 RE: Meine "Runenreise" antworten

Hallo Ansuz,

ja ich werde heute Abend in aller Ruhe mal die Legung der drei Nornen versuchen und das Ergebnis dann im Unterforum "Legungen" einschreiben.


Liebe Grüße
wotan28


Nur dem, der sich selbst helfen kann, is es möglich auch anderen zu helfen.
(Sigurd W.)

Sigurd Offline

Altrabe


Beiträge: 1.900

20.05.2006 18:48
#87 RE: Meine "Runenreise" antworten

Hallo Ansuz,

ja ich werde heute Abend in aller Ruhe mal die Legung der drei Nornen versuchen und das Ergebnis dann im Unterforum "Legungen" einschreiben. Dann könnt ihr mir die Legung deuten und eventuell noch Ratschläge geben.


Liebe Grüße
wotan28


Nur dem, der sich selbst helfen kann, is es möglich auch anderen zu helfen.
(Sigurd W.)

Zita ( gelöscht )
Beiträge:

20.05.2006 19:57
#88 RE: Meine "Runenreise" antworten

Hallo Wotan

Kleiner Tipp: versuche erstmal selber eine Deutung dazu zu schreiben. Suche Dir die Erklärungen zusammen; in Deinen Büchern, auf dem Rabebaum oder google ein bisschen rum. Erst wenn Du Dich selber mit Deiner Legung beschäftigt hast und auch in Worte gefasst hast, kannst Du anschließend mit den Deutungen und Sichtweisen der Anderen etwas anfangen.

Liebe Grüße
Zita

Alvara Offline

Rabe


Beiträge: 237

20.05.2006 20:57
#89 RE: Meine "Runenreise" antworten

Hallo Wotan,

ich glaube, dass es manchmal nicht funktioniert durch die Welt zu gehen, eine Rune zu ziehen und hinter (fast) jeder Begebenheit den Zusammenhang zu genau dieser Rune zu sehen.
Hmpf, ich kann das jetzt nicht so präzise ausdrücken...ich weiss, dass die Runen ein viel komplexeres System sind.
Ob nun Berkana für den Tagesanfang steht oder für einen gedankliche Geburt oder ähnliches MUSS ja nicht unbedingt im direkten Einklang mit der Ziehung legen.

Du ziehst also jeden Tag eine Rune. Und dann?
dann scheint es mir, beziehst Du jede Deiner Handlungen und alles, was dir widerfährt ausschliesslich auf sie. Ich empfinde, wenn ich deine Runenreise hier lese, das eigentlich so, als würdest Du den Tag damit verbringen, nach dieser gezogenen Rune zu lechzen. Du wartest drauf: war das jetzt Berkana? Huch, ist das jetz Nauthiz?

Ich verstehe eine Runenreise anders. Als ich mich jeden Tag von einer begleiten liess, habe auch ich sie jeden tag gezogen.
Ich habe mich von ihr begleiten lassen. Das bedeutete zunächst, über sie zu meditieren. Was für Eigenschaften ruhen in ihr, welche Aspekte stärkt sie in mir und welche schwächt sie, worauf wirkt sie ein, was kann sie weltlich bedeuten usw...
Ich ging in den Tag mit der Rune in mir - auch das kann ich kaum in Worte fassen.. aber es war eigentlich dann vollkommen nebensächlich, was um mich herum in meinem Alltag passierte.
Denn die Rune war ich bzw. sie begleitet mich.

Ach mensch, mögen die Götter mir eine bessere Ausdruckskraft verleihen...

Versteh mich nicht falsch: wenn ich deine Zeilen lese, dann habe ich ein ähnliches Gefühl als wenn ich das tägliche Horoskop in der Zeitung lese. Da steht etwas und wann kommt es.
Es muss ja gar nicht kommen oder sich ereignen - es ist ja bereits da.
Für mich ist eine Runenreise eine meditative Sache, eine Selbsterkenntnis.

Zitas Tip, eine Deutung zu schreiben, finde ich sehr wertvoll, denn er beinhaltet das Auseinandersetzen mit allen Aspekten - für alle Lebenssituationen - auch über die Grenzen dieses Lebens hinweg.
Und es bedeutet, dass Du sie verstehen lernst..

Ich würd mich freuen, von dir "tiefere" Reisebeschreibungen zu lesen :-)

Liebe Grüsse

Alvara
****************************************************

Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung, dass etwas anderes wichtiger ist, als die Angst. (Ambrose Red Moon)

Sigurd Offline

Altrabe


Beiträge: 1.900

24.05.2006 14:00
#90 RE: Meine "Runenreise" antworten

Liebe Raben,

irgendwie habe ich jetzt das Bedürftnis, die Rune, die mich bis jetzt heute begleidet hat zu deuten bzw. die Ereignisse hier festzuhalten:

"Sol ist das Licht...Sie gibt uns Kraft..."

Die Rune Sowilo hat mich heute zum Neurologen begleitet und ich habe mir klar gemacht, dass es weder dem Arzt, noch mir etwas bringt, wenn ich nicht mit der ganzen wahrheit über meine Krankheit und deren Folgen herauskomme. Nach dem Gespräch wurde mir noch irgendwie klarer, dass ich zu mir stehen muss, wie ich bin und mich nicht nur verkriechen darf.

PS: Dieser Beitrag mag dem einen oder anderen etwas blöd vorkommen aber doch ist das etwas, das mich sehr bewegt und Kraft gibt.

Was meint ihr dazu?

Liebe Grüße
wotan28


Nur dem, der sich selbst helfen kann, is es möglich auch anderen zu helfen.
(Sigurd W.)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor