Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 2.965 mal aufgerufen
 Mineralien
Seiten 1 | 2
Othala ( gelöscht )
Beiträge:

13.04.2006 11:47
Der Mondstein antworten

Liebe Raben,

hier ein paar Ausführungen zu einem meiner Lieblingssteine:

der Mondstein zeichnet sich durch ein außergewöhnlich hübsches und faszinierendes Aussehen aus, da er in wunderschönen Farbabstufungen (von bläulich schimmernd bis chamapagnerfarben) facettenreiche Lichtspiele liefert.
Den Mondstein umgibt viel Magisches und Mystisches;
früher glaubte man in dem geheimnisvollen Schimmer die zu- und abnehmenden Phasen des Mondes zu erkennen.

Ihm wird eine fruchtbare und liebesmagische Wirkung nachgesagt, ferner soll er die Intuition und das Einfühlungsvermögen fördern (ebenso das nächtliche Traumerleben), sowie heilend auf typische Frauenbeschwerden (Menstruation etc.) wirken.


Liebe Grüße,

Othala


P.S. Mir fällt gerade auf, daß ich's heute irgendwie mit dem Thema "Mond" habe.


_______________________________________


Gehen lernt man durch Stolpern


Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.161

13.04.2006 13:52
#2 RE: Der Mondstein antworten

Liebe Othala,

ich habe mich riesig gefreut, dass Du den Staub hier weggepustet und den interessanten Beitrag gepostet hast

Endlich wieder Leben in der Bude

Liebe Grüße
Ansuz




"Man erlangt die Erleuchtung nicht, indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht." (CG Jung)

Othala ( gelöscht )
Beiträge:

13.04.2006 14:47
#3 RE: Der Mondstein antworten

Lieber Ansuz,

mein Mineralienwissen ist zwar nicht soooo üppig, aber über einige Steine weiß ich ein bißchen was und an diesem Wissen lasse ich Euch natürlich gerne teilhaben (huch, hört sich das jetzt geschraubt an ).
Aber Ihr wißt, wie ich es meine, gelle?

Liebe Grüße,

Othala
_______________________________________


Gehen lernt man durch Stolpern


Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.161

14.04.2006 09:08
#4 RE: Der Mondstein antworten

Liebe Othala,

In Antwort auf:
Aber Ihr wißt, wie ich es meine, gelle?

Na klar und ich glaube, darüber freuen sich auch alle

Liebe Grüße
Ansuz




"Man erlangt die Erleuchtung nicht, indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht." (CG Jung)

Tarania Offline

Rabe


Beiträge: 93

26.02.2008 21:38
#5 RE: Der Mondstein antworten

Hallo, ihr Lieben!
Ich habe auch noch was dazu gefunden:

Schon bei den Griechen, Römern und Arabern symbolisierte der Mondstein die Energien des Mondes. Die Römer glaubten sogar, der Stein sei aus Mondlicht entstanden. Er steht für die weibliche Energie und er soll den Frauen Fruchtbarkeit und eine leichte Geburt schenken. Bei den Indianern ist er der Stein der Mütterlichkeit und Liebe. Außerdem wird der Mondstein als Schutz vor bösen Geistern getragen. In einigen indischen und arabischen Gebieten wird der Mondstein noch heute in die Bekleidung von Frauen eingenäht um sie zu schützen und die mütterliche Liebe in ihnen zu verstärken. In der Antike wurde der Stein zur besseren Wahrsagung in den Mund genommen. In Indien findet man in den Schnitzereien an den Tempeltüren Mondsteine, als Symbol des Einssein des Männlichen mit dem Weiblichen.
In Indien wird der dem silbrigen Mond zugeordnete Mondstein dazu verwendet, dem Besitzer immer zu genügend Silbergeld zu verhelfen.

Bei Tieren kann man den Stein zur Linderung von Bauchkrämpfen einsetzen.

Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich irgendwo eine andere.

Taliesin Offline

Rabe


Beiträge: 125

18.01.2009 00:42
#6 RE: Der Mondstein antworten

hallo,

ich LIEBE Mondstein ... und das als Mann (grins) ... okay, ich bin eh nicht ganz normal ...

Für mich ist Mondstein die genaue Entsprechung der Rune , die ebenso die weiblichen Mysterien behandelt und bei "Frauenleiden" und Schwangerschaft/Geburt hilfreich sein kann. (Wenn ich mich nicht verrechnet habe, ist auch meine Geburtsrune). Es gibt übrigens neben den blauen/grauen bis champagnerfarbenen Mondsteinen auch noch den sog. Blutmondstein, der eine rötliche Färbung hat ... wenn ich mich richtig erinnere, gehören ein blauer und ein roter Mondstein immer zusammen, aber da muss ich mich nochmal schlau machen.

Mehr folgt bald

Gruss Taliesin



Mögen die Götter, an die Ihr glaubt, Euch auf Euren Wegen begleiten, behüten und erleuchten!

Valkyrja Offline

Altrabe


Beiträge: 1.146

18.01.2009 10:37
#7 RE: Der Mondstein antworten

HAllo liebe Raben,

ich liebe den Mondstein auch sehr. Die Farbenspiele auf jedem einzelnen Stein sind so individuell... ich denke, faszinierend war schon genaud as richtige Wort.

zu Taliesin:
DAs mit dem roten Mondstein ist mir neu. Ich hab zwar schon Farbnuancen auf Mondsteinen so zwischen lila und rötlich gesehen, aber dass es einen roten Mondstein gibt, hab ich noch nicht gehört. Würde mich freuen,da mehr zu erfahren

Corvina



erwachend durch das Beben
breitet der schwarze Vogel weit seine Schwingen aus, öffnet seiner Seele ein Fenster
atmet die Liebe und fliegt hinaus
dem Erkennen entgegen, aus dem Schutz der Dunkelheit mutig hinein in die Schatten

Zula Offline

Rabe


Beiträge: 81

21.01.2009 09:16
#8 RE: Der Mondstein antworten

Hallo Taliesin!

Ich finde es immer symphatisch wenn ein Mann sich mit seiner Anima auseinandersetzt.
Und finde es auch nicht unmännlich sondern fortschrittlich.
Das erstmal als kleines Lob vorweg.
Du sagtest,du würdest dich noch mal kundig machen über den Mondstein.
Einiges habe ich schon selbst recherchiert,aber eine Frage steht noch offen.
Und zwar hat mir eine Bekannte erzählt,daß man den Stein NICHT bei Vollmond
tragen,oder anwenden soll,da sich seine guten Eigenschaften dann in ihr Gegenteil
umkehren.
Ich trage nun schon länger einen Mondsteinring und mir ist noch nicht aufgefallen
daß dem bei Vollmond so ist.Allerdings bin ich extrem vollmondfühlig,sodaß
mir eine Veränderung deshalb nicht auffällt,da ich ohnehin außer Rand und Band
bin.
Auch in entsprechender Literatur habe ich bisher nichts dazu gefunden.
Vielleicht stößt du bei deinen Nachforschungen ja auf die Antwort und wärst so
lieb sie mir mitzuteilen.
Danke schonmal vorab!

Alle anderen Raben dürfen sich natürlich auch angesprochen fühlen!

liebe Grüße,ZULA

"Was aus Liebe getan wird, geschieht immer jenseits von Gut und Böse"

Friedrich Nietzsche

Radegunde Offline

Altrabe


Beiträge: 957

21.01.2009 13:37
#9 RE: Der Mondstein antworten

Hallo Zula,
ich trage auch ständig einen Mondstein um den Hals. Zuerst hatte ich ihn bei jedem Vollmond abgelegt (und vom Vollmond profitiert, um ihn zu reinigen,) weil ich das eben auch gelesen hatte, dass er die Vollmondfühligkeit verstärken soll.
Inzwischen habe ich gemerkt, dass es bei mir keinen grossen Unterschied macht, ob ich ihn nun ablege oder nicht.
Ich denke mal, letzten Endes ist es einen Frage von: "Es wird eintreten, was du glaubst"

Gruss
Radegunde


Krächz

Zula Offline

Rabe


Beiträge: 81

21.01.2009 14:06
#10 RE: Der Mondstein antworten

Liebe Radegunde!

Vielen Dank für deine prompte Antwort!
Also ist wirklich was dran.Ich probiere es mal aus ihn bei Vollmond abzulegen
und schaue dann mal ob sich was ändert.Glaub ich aber nicht wirklich.
Bei Vollmond bin ich nämlich von klein auf hyperaktiv.Als Kind bin ich sogar
geschlafwandelt.Ich kriege da auch meine Periode,was als Nervfaktor noch hinzu
kommt.Meine Tochter wurde auch bei Vollmond geboren.
Hast du da vielleicht auch einen Tip,wie man da besser mit umgehen kann?
Es reicht übrigens auch nicht aus,die Fenster abzudunkeln,wie mir mein Hausarzt
einmal riet.
Na gut,mal ist es schlimm(steh ich,lieg ich,sitz ich und wo ist eigentlich vorne
und oben)mal weniger schlimm,aber doch ziemlich unangenehm.Meist mach ich
mindestens eine Nacht komplett durch.
Ich wäre sehr,sehr dankbar für einen guten Tip!

lieben Gruß,ZULA

"Was aus Liebe getan wird, geschieht immer jenseits von Gut und Böse"

Friedrich Nietzsche

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.356

21.01.2009 18:39
#11 RE: Der Mondstein antworten

Hej, Zula, das Problem der verschobenen "Tage" liegt am künstlichen Licht, dem wir ausgesetzt sind. Früher war Vollmond Zeichen für Fruchtbarkeit und Neumond die "Entleerung". Deshalb brauchte man in Zeiten, in denen die Menschen höchstens den Feuerschein hatten, auch noch nicht die Pille. Erstaunlich, dass die Wissenschaft heute denkt, sie habe uns Frauen die Freiheit gebracht. Wir wussten es früher auch so, wann wir durften und wann nicht. Und wenn jetzt die Frage nach "früher" gestellt wird - ja, da müssen wir wahrlich weit zurück gehen. Als der Städtebau begann, war es schon zu spät. Die Zuwachsraten der Bevölkerung sprechen Bände.
Das Paradies haben wir verloren, bauen wir uns ein neues.
Liebe Grüße
Tanith

Wölfin Offline

Rabe


Beiträge: 385

21.01.2009 21:40
#12 RE: Der Mondstein antworten

Hallo ihr...

War das mit der Empfängnisverhütung nicht viel eher so,
daß die weisen Frauen, Priesterinnen, whatever...
ihre Kräuterchen hatten dafür...? bzw. dagegen...
...und auch Kräutermischungen, die ein Kind zur Not abtrieben?

Lieben Gruß von der Wölfin

______________________________________________

aettna Offline

Altrabe


Beiträge: 3.441

21.01.2009 21:58
#13 RE: Der Mondstein antworten




Hi Wölfin,

In Antwort auf:
War das mit der Empfängnisverhütung nicht viel eher so,
daß die weisen Frauen, Priesterinnen, whatever...
ihre Kräuterchen hatten dafür...? bzw. dagegen...
...und auch Kräutermischungen, die ein Kind zur Not abtrieben?


Genau so ist das.Das ist auch heute noch so.
Wenn mich nicht alles täuscht ist es zB. die Weinraute, die abtreibende Wirkung hat.

Gruß aettna




*Es gibt keinen Weg zum Glück.Glücklich sein ist der Weg.*

Samina Offline

Altrabe

Beiträge: 1.893

21.01.2009 23:19
#14 RE: Der Mondstein antworten
Liebe Zula,

gegen die 'Mondsucht' trägst Du bereits einen Ring, wobei dieser (wahrscheinlich) nicht die Haut berührt; hier könnte ein Stein um den Hals an einer Kette/Lederband vielleicht besser Abhilfe schaffen ~ nur so als Idee.
Zum anderen bei Schlafstörungen (welche auch durch Mondsucht ausgelöst werden können) kannst Du mal Amethyst und Rosenquarz (Aventurin) ausprobieren. Schau einfach, falls Du einen dieser Steine hast (oder Dir kaufen willst), mit welchem Du Dich wohl fühlst. Es ist immer eine sehr 'eigene' Sache mit den Steinen.

~~~

Liebe Othala,

danke für diesen interessanten Thread.

Ich ergänze noch kurz aus meiner Sicht: Der Mondstein hilft im spirituellen für die Intuition; im seelischen Bereich bringt er Gefühlstiefe; im mentalen Bereich macht er offen für Eingebungen und im körperlichen Bereich bringt er Hormonzyklen und Naturrhythmen in Einklang und hilft nicht nur bei Menstruationsbeschwerden sondern auch bei Geburten und bei Wechseljahresbeschwerden *sich vorsichtig hier umschaut* . Das große Plus jedoch liegt in der Stärkung der Psyche.

Liebevolle Grüße
*samina*

~~~
Einen anderen zu heilen ist nicht schwer. Es genügt, ihn zu lieben, ihn zum wichtigsten Wesen der Welt zu machen, sich ihm ganz hinzugeben und sich selbst dabei zu vergessen. (Indianische Weisheit)

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.356

22.01.2009 00:40
#15 RE: Der Mondstein antworten

Hej, ihr weisen Räbinnen,
es war sowohl als auch. Man "wusste" einfach mehr. Vorher und nachher, um es mal durch die Blume zu sagen. Wermuth gehörte auch dazu und Petersilie; und noch so mancherlei. Nur ein heißes Bad hat noch nie genützt .
Mit Gruß
Tanith

Seiten 1 | 2
Der Malachit »»
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor