Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 787 mal aufgerufen
 Tiere in den Mythen
brannon ( gelöscht )
Beiträge:

03.05.2006 14:06
Der Aar antworten

seid gerüßt ihr raben,

hab was über den Aar, auch adler genannt, gefunden:

Am westlichen Tor von Odins Halle Walhall hängt ein Wolf, darüber dräut ein Aar (Edda, Grimnirlied, 10).

Ein viele Dinge wissender Adler sitzt im Geäst der Esche Yggdrasil. Seine Worte trägt das Eichhörnchen Ratatöskr zu dem unten an der Wurzel sitzenden Drachen Niddhögg (Gylfaginning, 16).

Der Riese Hräswelg ist ein riesiger Adler, der mit seinen Flügeln den Wind erzeugt (Wafthrudnirlied, 36f.).

Der Riese Thiassi besaß ein Adlerkleid. In einer Eiche sitzend traf er auf die Asen und gewann für kurze Zeit die Idun (Skaldskaparmal, 56).

Auch der Riese Suttung besaß ein Adlerhemd. Vor ihm floh Odin, der sich ebenfalls in einen Adler verwandelt hatte (Skalds., 58).

Die Vögel, die dem Sigurd weissagten, nachdem der den Fafnir erschlagen hatten, waren nach SNORRI Adlerinnen (Skalds., 62), die Lieder-Edda weiß hier von Meisen zu berichten (u.a. Lied vom Drachenhort, 44f.)

Ein im Traum erscheinender Adler, der in die Halle flog und die Anwesenden mit Blut übergoß, schien der Kostbera der Schutzgeist Atlis zu sein, worauf Högni behauptete, solcher Traum bedeute Ochsen (Das jüngere Atli-Lied, 19).

vale brannon


du BIST was du warst ~ du WIRST SEIN was du TUST

 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor