Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 4.383 mal aufgerufen
 Heilrunen
Inga Offline

Rabe


Beiträge: 496

17.04.2005 09:30
Heilrunen antworten

Liebe Raben,

wie heilt man mit Runen??

Es gibt unheimlich viel unverständliche Literatur zu den Runen und ihrer Heilwirkung, aber bislang habe ich noch keinen Hinweis darauf gefunden, wie die praktische Heil-Arbeit mit den Runen aussieht.

Habt Ihr auf diesem Gebiet Erfahrungen gesammelt und Lust mich einmal ein wenig zu erleuchten

Liebe Grüße

Inga

"Nichts ist so beständig wie der Wandel"

Garm Offline

Moderator


Beiträge: 945

08.05.2005 08:16
#2 RE:Heilrunen antworten

Hallo Inga,

In Antwort auf:
aber bislang habe ich noch keinen Hinweis darauf gefunden, wie die praktische Heil-Arbeit mit den Runen aussieht.

Ich schätze, danach wirst Du wohl auch noch sehr lange suchen müssen. Es werden immer wieder Berichte angeführt, in denen irgendwelche exotischen Krankheiten mittels "Heilrunen" geheilt wurden. Nur die wissenschaftlichen Belege dafür fehlen. In der Literatur (Überlieferungen) finden sich auch Hinweise darüber, wie z.B. Bragi die Bauerstochter heilte, indem er ihr einen Trunk aus Heilrunen gab. Ich vermute eher, dass wir es hier mit einem Schamanen zu tun haben, der seine Heilkraft aus einer anderen Welt bezieht.

In unserem Leben können wir die Kraft der Runen für uns nutzen, indem wir die Runenstellungen praktizieren (Ansuz hat hier irgendwo einmal eine Schautafel gepostet, ich meine es war bei Hagalaz).

Diese Praxis kann indirekt heilende Eigenschaften haben, wenn die Krankheit eine Biopathie ist, d.h. eine Krankheit des autonomen Lebenssystems. Nach Wilhelm Reich, der diesen Begriff prägte, sind Biopathien Leiden, die in einem Mangel an Vitalität wurzeln.

Runenstellungen tendieren dazu, diesen Zustand zu verbessern, genauso wie jede andere Art von Aktivität, die die Menschen dazu bringt, tief zu atmen, vollständig auszuatmen, eine gute Haltung anzunehmen und die verschiedenen Organe durch Gesang oder das Intonieren der Runen zu stimmulieren.

Runen sind kein Heilmittel und können einen Arzt nicht ersetzen.


Liebe Grüße

Garm



Fleisch, ist mein Gemüse

LOKI Offline

Rabe


Beiträge: 309

16.06.2005 20:40
#3 RE:Heilrunen antworten

In Antwort auf:
Runen sind kein Heilmittel und können einen Arzt nicht ersetzen.

das ist wohl wahr, aber sie können dem kranken mutmachen und verschnellern den heilprozess, dafon bin ich überzeugt..

Dieses bild hab ich selbst entworfen man findet sehr viele RUNEN dort
Seid Gegrüßt,

Der Ausgangspunkt ist das Selbs. Sein Wesen ist wie Wasser. Nur Klahrheit, der wille zur wandlung ist jetzt am wierken...

Garm Offline

Moderator


Beiträge: 945

16.06.2005 21:49
#4 RE:Heilrunen antworten

Hallo Loki,

In Antwort auf:
das ist wohl wahr, aber sie können dem kranken mutmachen und verschnellern den heilprozess, dafon bin ich überzeugt..

Kannst Du etwas näher erklären, wie Du das meinst?

Gruß
Garm




Fleisch, ist mein Gemüse

LOKI Offline

Rabe


Beiträge: 309

17.06.2005 15:11
#5 RE:Heilrunen antworten

Sei Gegrüßt,

Wie soll ich das erklähren...du kennst doch gewiss diese patienten die leere Tapletten beckommen, die denken da ist ein medikament drin was ihnen hilft da sie daran GLAUBEN werden sie meist wieder gesund ...aber Bei Runen, die Runen geben einem kraft man muss nur daran glauben.

Ich hoffe du findest auch den weg die kraft der Runen zu nutzen...

GRUß LOKI
__________________________ ____________ _________

Die Felsengründe waren sein, mit Gold verziert und Edelstein und Silbern köstlich ausgelegt, das Tor mit RUNENKRAFT Geprägt...( J.R.R. Tolkien )

Garm Offline

Moderator


Beiträge: 945

17.06.2005 18:45
#6 RE:Heilrunen antworten

Hallo Loki,

danke für die Erklärung.

In Antwort auf:
Ich hoffe du findest auch den weg die kraft der Runen zu nutzen...

Wenn ich von nun an aufmerksam lausche und fleissig mitlese wird mir das vielleicht sogar gelingen.

Garm



Fleisch, ist mein Gemüse

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.160

18.06.2005 09:47
#7 RE:Heilrunen antworten

Hallo Loki,

ich habe die Enrwicklung dieses Threads mit Stirnrunzeln verfolgt. Ich bin mir auch nicht ganz sicher, ob Du den Artikel von Garm mit der nötigen Sorgfalt gelesen hast.

Bei den Runen sind die Grenzen zwischen der sogenannten Runenheilung und der Runenmagie fließend. Dein Hinweis ist sicherlich richtig. Nur müssen wir auch beachten, dass Du mit Deinen Tabletten einen wichtigen Aspekt ansprichst: Die Einnahme eines Medikamentes! Wenn wir nicht ausreichend geschult sind und uns die Runenmagie nicht vertraut ist, kann aus der Einnahme von Runen mit dem verbundenen Wunsch "Heilen zu wollen" ganz schnell eine Art von "Runenmagie" entstehen. Die Kräfte, die dann wirken, können wir nicht steuern, da wir sie nicht gewollt haben. Garm verfügt über ein fundiertes Runenwissen, dass er sich über viele Jahre angeeignet hat. Aufgrund dieses Runenwissens hat er auch die Warnung ausgesprochen. In der Sage von Egil heißt es:

In Antwort auf:
,,Ein Mann sollte keine Runen ritzen,
wenn er nicht gut lesen kann:
manch einem Menschen stößt etwas zu,
der von einem dunklen Stab irregeleitet wird;
ich sah geschnitzt in den Walknochen
zehn geheime Stäbe eingekerbt,
die dem schlanken Mädchen
schon so lange ihren heftigen Schmerz bereiteten."

Ich kann Dir also auch nur eindringlich ans Herz legen, niemals ohne das nötige Wissen, Dinge mit Runenkraft zu laden, um sie einem Lebewesen zu verabreichen. Allerdings sehe ich auch Deinen Ansatz, dass die Kraft der Runen sich positiv auf das Allgemeinbefinden auswirken können. Das wiederum setzt vorraus, dass die betreffende Person auf die Runen vertraut und ihnen nicht ablehnend gegenüber steht.

Viele Grüße

Ansuz

"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt." (Mahatma Gandhi)

LOKI Offline

Rabe


Beiträge: 309

18.06.2005 11:24
#8 RE:Heilrunen antworten

Hallo Ansuz,

Ich habe deinen Text gelesen und kann dir nur recht geben, Ich habe noch nicht mit Runen versucht zu Heilen, ich habe da drin noch nicht das Wissen. Ich danke dir für die Warnung ich werde sie Ernst nehmen...

Vieleicht kann Garm mir etwas über das Heilen mit Runen erzählen.

Gruß LOKI
__________________________ ____________ _________

Die Felsengründe waren sein, mit Gold verziert und Edelstein und Silbern köstlich ausgelegt, das Tor mit RUNENKRAFT Geprägt...( J.R.R. Tolkien )

Garm Offline

Moderator


Beiträge: 945

18.06.2005 19:53
#9 RE:Heilrunen antworten

Hallo Loki,

In Antwort auf:
Vieleicht kann Garm mir etwas über das Heilen mit Runen erzählen.

ich könnte Dir vielleicht etwas darüber erzählen, aber es würde Dich im Moment wahrscheinlich verwirren. Am meisten lernst Du durch die Praxis mit den Runen. Wenn Du erstmal in der Lage bist, die Runen ohne Bücher aus Deinem eigenen Verständnis zu deuten, dann sind die anderen Dinge wie Runenmagie und Runenheilung die nächsten Schritte. Bis dahin heißt es üben und viele Beiträge in dieses Forum schreiben

Dein Bild hat mir übrigens gut gefallen.

Viele Grüße

Garm



Fleisch, ist mein Gemüse

LOKI Offline

Rabe


Beiträge: 309

18.06.2005 20:30
#10 RE:Heilrunen antworten

Hallo Garm

Ich werde üben üben und üben bis ich alle auswendig kann.

DANKE übrigens für die benotung meines Bildes
__________________________ ____________ _________

Die Felsengründe waren sein, mit Gold verziert und Edelstein und Silbern köstlich ausgelegt, das Tor mit RUNENKRAFT Geprägt...( J.R.R. Tolkien )

Garm Offline

Moderator


Beiträge: 945

19.06.2005 21:32
#11 RE:Heilrunen antworten

Hallo Loki,

na, so schlimm wird`s nicht sein,die Routine stellt sich von selbst ein. Was hälst du denn von den Monatsrunen und wie würdest du diesen Monat anhand der Runen deuten?

Viele Grüße

Garm



Fleisch, ist mein Gemüse

LOKI Offline

Rabe


Beiträge: 309

19.06.2005 22:08
#12 RE:Heilrunen antworten

Hallo Garm ich habe mich noch nie mit "Monatsrunen" befasst ich werde, morgen die Runen befragen...

Ich melde mich dann...

GRUß LOKI
__________________________ ____________ _________

Die Felsengründe waren sein, mit Gold verziert und Edelstein und Silbern köstlich ausgelegt, das Tor mit RUNENKRAFT Geprägt...( J.R.R. Tolkien )

berkana Offline

Rabe

Beiträge: 133

03.01.2006 13:52
#13 RE: RE:Heilrunen antworten
hallo an alle

also ich denke man sollte auch auf seine inneren stimme hören ...intuitiv handeln wenn man mit runen heilen will...die einzige vorraussetzung hierbei ist das man sich mit runen und mit der symbolik auskennt......also man sollte die tyr-rune nicht bei frauenleiden anwenden....rein intuitiv würde ich dies nicht tun ...würde eher berkana nehmen..(.ein kleines beispiel)

lg
berkana

bragi Offline

Barde

Beiträge: 37

19.01.2006 01:12
#14 RE: Heilrunen antworten

Übernächtiges Hallo an alle.

Das Problem mit den Heilrunen ist, wie hier ja auch schon öfter gesagt, ein recht komplexes.
Jemand der in anderen Formen des alternativen Heilens sehr bewandert ist, dem werden, so er sich denn auch mit Runen auskennt, diese sich wohl in seine Arbeit gut intgrieren lassen und manches einfacher gestalten.
Vorraussetzung für das Heilen unter zuhilfenahme der Runen, ist aber eben immer das Wissen über und die Fähigkeit zur Heilung an sich. Und dieses kann -meiner persönlichen Meinung nach- niemals aus der Beschäftigung mit Runen alleine erwachsen, sondern nur durch die intensive Beschäftigung mit Gebieten, die das komplexe Thema der Heilung an sich beinhalten.

Für den persönlichen "Hausgebrauch" allerdings, können Runen bei kleineren Krankheiten durchaus nützlich sein. Die Anwendung ergiebt sich hier schon ganz natürlich aus der alltäglichen Praxis (sofern sie vorhanden ist). Da findet sich dann doch schnell die eine oder andere Runenhaltung, dieser oder jene Gesang, der Linderung oder Abhilfe schafft.
Auch jemand der sich mit Heilpflanzen ein wenig auskennt, wird, sofern er entsprechende Analogien zu den Runenenergien nicht nur aus Büchern, sondern aus eigener Erfahrung kennt, recht interresante Anwendungsmöglichkeiten finden. Vor allem dann, wenn gerade nicht genug oder auch gar keine der benötigten Gewächse da sind.
Gewöhnliches Wasser, in welches entsprechende Runen geschabt wurden, kann auch so einiges bewirken.

-Nochmal: Alles obige bedingt eine gewisse praktische Erfahrung und sollte nur an sich persönlich angewendet werden. In schwerern Fällen ist natürlich immer ein ARZT aufzusuchen.



So werden mir Wonne, Frohsinn und Freude, Frieden und Freundschaft, unter altheiligen Weiden, deren ruhiges Geraschel, mir weise Wünsche erfüllt; -Wärme gewinnt, wer Herzlichkeit hat. (Wunjo)

 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor