Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 690 mal aufgerufen
 Die Runen
Huelga Offline

Rabe


Beiträge: 78

21.07.2006 17:28
Schwierigkeiten mit Wunjo antworten

Hallo liebe Rabengemeinde,

ich beschäftige mich erst seit einigen Monaten mit Runen und befinde mich aud meinem zweiten "Durchgang". Beim ersten Mal habe ich mir für jede Rune einige Tage Zeit genommen um sie kennenzulernen, und habe mich mit einigen Grundlagen und Hintergründen befasst. Nun nehme ich mir für jede Rune eine Woche Zeit, lese viel, meditiere, praktiziere die Stadha und Galdr usw.

Die letzte Woche war Wunjo gewidmet. Die hatte ich vorher für eine recht zugängliche, fast möchte man sagen "einfache" Rune gehalten. Aber die letzte Woche war alles andere als fröhlich oder wonnig. Ich war ständig gereizt und genervt, hatte Alpträume. Nach dem ersten Alptraum dachte ich mir "Na gut, Wunjo ist auch die Rune, die verschiedene Kräfte vereinigt und zusammen wirken lässt, vielleicht bedeutet Harmonie, das man alle, auch die weniger "wonnigen" Teile an sich selbst annimmt". Aber weder die Gereiztheit noch die Alpträume verschwanden, ich bin von Insektenstichen durchlöchert (nicht nur Mücken, sondern auch zum ersten Mal im Leben ein Bienenstich und irgendwas anderes, das sich entzündet hat). Dabei wäre Wunjo gerade so passend gewesen, Urlaub, im privaten wie im beruflichen alles im grünen Bereich...

OK, vielleicht war es die ungewöhnliche Hitze. Bei diesem Wetter leiden viele Menschen an Unwohlsein und schlafen schlecht, von Insekten mal ganz abgesehen. Nun lässt die Hitze langsam nach, ich habe meinen "runenfreien Tag", und es geht mir wieder besser.

So die Sachlage. Ich würde mich freuen über Kommentare oder Anregungen aller Art sowohl der Erfahrenen, als auch der Anfänger wie ich einer bin.

Herzliche Grüße
Huelga

Sigurd Offline

Altrabe


Beiträge: 1.900

21.07.2006 18:03
#2 RE: Schwierigkeiten mit Wunjo antworten

Liebe Huelga,

die Runen seit bei mir zwar auch noch "etwas Neuland" ( ich beschäftige mich erst seit einem guten halben Jahr mit Runen) und doch durfte ich schon einiges über "die magischen Zeichen" erfahren.
Bei Deinem Beitrag kamen mir sofort meine ersten Erlebnise mit Runen in den Kopf. (Das muss natürlich nicht auf Dich zutreffen).
Die erste Zeit habe ich täglich meine Rune gezogen und sie Abends schön säuberlich auf ein Tablett gelegt, im Kreis. Ich dachte, ich müsste zuerst den Bezug zu jeder einzelnen Rune finden.
Die "älteren" Raben hier im Forum belerten mich jedoch eines besseren. Sie sagten mir, es müssten immer alle Runen im Beutel sein, bevor man die nächste Ruine zieht. Keine Ahnung, wie Du es handhabst.

Wie gesagt, muss das nicht auf Deinen Fall zutreffen.

Bin mal gespannt, was die anderen Raben dazu sagen...

Liebe Grüße
wotan28


Nur dem, der sich selbst helfen kann, is es möglich auch anderen zu helfen.
(Sigurd W.)

Othala ( gelöscht )
Beiträge:

21.07.2006 19:08
#3 RE: Schwierigkeiten mit Wunjo antworten
Hallo Huelga,

ich denke nicht, daß Wunjo für Deine Befindlichkeit in der letzten Woche verantwortlich ist.

Für jede Form von Gereiztheit, schlechter Laune etc. gibt es einen inneren Grund, man ist nie "nur so" genervt.
Auch wenn Du schreibst, daß soweit alles in Ordnung ist bei Dir, mag es unterschwellig doch etwas geben, das Dich beschäftigt. Vielleicht war es auch tatsächlich nur die Hitze der vergangenen Tage, aber sicherlich keine Rune, die Dich "ärgern" wollte.

In Antwort auf:
Nun lässt die Hitze langsam nach, ich habe meinen "runenfreien Tag", und es geht mir wieder besser.

Na, das lese ich doch gerne!

Liebe Grüße,

Othala


_______________________________________


Nicht das Vielwissen sättigt die Seele,
sondern das Spüren und Verkosten der Dinge

Huelga Offline

Rabe


Beiträge: 78

22.07.2006 08:22
#4 RE: Schwierigkeiten mit Wunjo antworten

Seid gegrüsst,

und herzlichen Dank ihr beiden für eure Antworten.

@Wotan: Zur Zeit gehe ich die Runen einfach der Reihe nach durch, und nehme mir dafür ca. 6 Monate Zeit. Meine Runensteine sind noch nicht fertig, aber sobald es soweit ist werde ich damit auch experimentieren.

@Othala: Ich war nur erstaunt, das die Woche so überhaupt nicht zu Wunjo zu passen schien.

Nun, ich habe gelernt das sich Frohsinn und Harmonie eben nicht erzwingen lassen. Die Erwartungshaltung war wohl einfach zu gross.

Wenne genießt jener, der kein Leiden,
Keine Trauer oder Sorge kennt,
Der Wohlstand und Glück hat
Und ein hinreichend gutes Haus.

So gesehen geniesse ich Wunjo in vollen Zügen :-)

Einen wunderschönen Tag euch allen
Huelga

Othala ( gelöscht )
Beiträge:

22.07.2006 09:11
#5 RE: Schwierigkeiten mit Wunjo antworten

Hallo Huelga,

In Antwort auf:
@Othala: Ich war nur erstaunt, das die Woche so überhaupt nicht zu Wunjo zu passen schien.

Nun, ich habe gelernt das sich Frohsinn und Harmonie eben nicht erzwingen lassen. Die Erwartungshaltung war wohl einfach zu gross.



Ohne die entsprechende Einstellung und ohne persönliches Zutun nutzt auch die schönste Rune nichts.

Das erinnert mich an jemanden, der einst zum Jahresbeginn die Tarotkarte "Sonne" gezogen hatte und sich darüber freute, "daß es ja ein super Jahr werden müsse."
Sprach's und lehnte sich zurück.

Am Ende des Jahres war er rückblickend erstaunt und sehr enttäuscht, daß die vergangenen 12 Monate nicht die erwarteten rosigen Zeiten beinhalteten.
Leider hatte er ganz "vergessen", daß nicht die Tarotkarte sein Dasein leitet und bestimmt, sondern er selber.

Ich freu mich für Dich, daß Du jetzt wieder gut drauf bist - demnach hast Du die Botschaft Wunjos verinnerlichen können.

Liebe Grüße,

Othala
_______________________________________


Nicht das Vielwissen sättigt die Seele,
sondern das Spüren und Verkosten der Dinge


Sigurd Offline

Altrabe


Beiträge: 1.900

22.07.2006 10:46
#6 RE: Schwierigkeiten mit Wunjo antworten

Liebe Othala,

In Antwort auf:
Leider hatte er ganz "vergessen", daß nicht die Tarotkarte sein Dasein leitet und bestimmt, sondern er selber.

Das erinnert mich etwas an meine Selbsthilfegruppe. Ich hab den Gruppenmitglieder ständig von meinen Vortschritten und Erlebnise mit den Runen erzählt und sie meinten dann gleich, ich würde mein Leben von den Runen lenken lassen. Fast jeder Erklerungsversuch von mir, dass mich die Runen nur auf etwas aufmerksam machen, mir einiges durch sie bewusster wird, wurde falsch von den Leuten verstanden. Aber ich denke, sowas verstehen Leute, die damit selber keine Erfahrung gemacht haben nichts bzw. sie können es schlecht nachempfinden.

Liebe Grüße
wotan28


Nur dem, der sich selbst helfen kann, is es möglich auch anderen zu helfen.
(Sigurd W.)

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.160

22.07.2006 20:43
#7 RE: Schwierigkeiten mit Wunjo antworten

Liebe Huelga,

Wunjo ist das Prinzip der Harmonie zwischen den Wesen oder den Elementen. Wenn ich mir aber derzeit unser Wetter so anschaue, dann zeigen für mich die Elemente nicht unbedingt Einsicht mit den Wesen. Von einem Einklang kann also derzeit nicht die Rede sein. Wenn wir uns Wunjo allerdings als dunklen Stab vorstellen, dann sieht man schon das eine oder andere.

Vielleicht will sie uns zeigen, dass die Welt sich gegen den Umgang mit ihr auflehnt, dass die Harmonie aus den Fugen geraten ist?

Wer weiß?


Viele Grüße
Ansuz




"Man erlangt die Erleuchtung nicht, indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht." (CG Jung)

Alvara Offline

Rabe


Beiträge: 237

22.07.2006 21:09
#8 RE: Schwierigkeiten mit Wunjo antworten

Hallo Ihr Lieben - hallo Huelga,

Wunjo hat für mich noch einen ganz einfachen, klaren Aspekt, den Ihr alle bisher ausser acht gelassen habt: Wunjo
kann auch einfach Glück und Freude bedeuten ;-)
Glück und Freude in jedem Sonnenstrahl und jedem Regenschauer - hört sich komisch an und verinenrlicht eigentlich auch einen leicht buddhistischen Ansatz: das Jetzt ist entscheident.
Es sind bei uns knappe 40 Grad draussen, der Kreislauf macht nicht mehr mit...es ist staubig, trocken etc: aber wann hab ich eigentlich das letzte Mal mitten in der Großstadt mindestens 100 braune Bären (das sind Schmetterlinge) und Tagpfauenaugen auf einem Baum sitzen sehen? In den letzten 22 Jahren nicht! Auch das ist Wunjo!

Es gab Zeiten in meinem Leben, die waren dunkelste schwarze Löcher. AB und an hab ich dann die Runen befragt, nämlich danach, an welche Rune ich mich lehnen könnte und welche mich in der nächsten Zeit begleiten könnte.
Wunjo war es ganz oft und ich habe ewig gebraucht zu verstehen, warum.
Wunjo bringt Freude und damit auch eine Klarheit, die man nicht erkennen kann, wenn man sich den kleinen Dingen verschliesst.

Ich hoffe, Ihr versteht, was ich Euch sagen will *g*

LG

Alvara
****************************************************

Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung, dass etwas anderes wichtiger ist, als die Angst. (Ambrose Red Moon)

Helrunar Offline



Beiträge: 562

23.07.2006 12:43
#9 RE: Schwierigkeiten mit Wunjo antworten

Hallo liebe Raben, hallo Huelga,

Als ich diese Beiträge gelesen habe, ist mir aufgefallen, das ein, für mich, noch wichtiger Aspekt fehlt.

Durch die Arbeit mit den Runen spricht man verschiedene Ebenen seines selbst an. Hierbei kann es durchaus auch vorkommen, das sich die Rune "Negativ" zeigt. Dies lässt z.B. darauf schließen das man, in diesem Fall durch Wunjo, wirklich anderst reagiert als man die Rune eigentlich empfindet. Wie Du es in Deinem Fall hier beschrieben hast liebe Huelga. Es könnte durchaus die möglichkeit bestehen, das Wunjo zeigen wollte woran noch zu Arbeiten ist um die Wonne und das Glück Wunjo`s zu leben.

liebe Grüße

Helrunar

__________________________________________________

Die Summe unseres Lebens sind die Stunden,
in denen wir liebten!

Wilhelm Busch

Huelga Offline

Rabe


Beiträge: 78

23.07.2006 20:13
#10 RE: Schwierigkeiten mit Wunjo antworten

Seid gegrüsst liebe Rabengemeinde,

und vielen Dank noch einmal für eure Antworten, die mir helfen das Erlebnis zu deuten und daraus zu lernen. Die Verschiedenheit der Ansätze im Umgang mit Wunjo war für mich wichtig.

Ich hatte in der Tat begonnen, mich mit meinem persönlichen Verhältnis zu dem Konzept von Wunjo zu beschäftigen. Als Beispiele: Welche Arten von Freude gibt es? Was assoziierst du mit Freude / Wonne? Ist dieser Zustand etwas Aktives oder das Fehlen von Sorgen und Schmerz, wie es in dem Runengedicht heisst? Neigt man selbst zur Harmoniesucht oder wird sie einem auf Dauer gar langweilig?

Das Konzept global anzuwenden, wie Ansuz anregte, ist eine ganz neue, interessante Sichtweise, über die ich noch intensiv nachdenken werde.

Und zudem ist Wunjo ja auch noch die Rune der Sippe oder Gemeinschaft, in der unterschiedliche Kräfte harmonisch zusammenarbeiten. Wofür der Rabenbaum ein gutes Beispiel ist, in der die unterschiedlichen Gedanken sich schön ergänzen.

Mit den besten Grüßen
Huelga

 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor