Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 63 Antworten
und wurde 3.883 mal aufgerufen
 Allgemeines zum Asatru
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
aettna Offline

Altrabe


Beiträge: 3.441

16.03.2008 20:56
#61 RE: Welche Tugenden sind für Euch nach wie vor wichtig? antworten

In Antwort auf:
Und manchmal kann ich keine Karotten mehr sehen und krieg Lust auf Äpfel, auch die darf ich mir nehmen.




Natürlich ...iß eins, zwei oder drei.. aber iß nicht zuviel..nicht das dir der Bauch danach weh tut und du Verstopfung bekommst..
Äpfel sind gesund...zuviel und dein Bauch platzt..
aettna

"Heilig"wird immer groß geschrieben

Sigurd Offline

Altrabe


Beiträge: 1.900

17.03.2008 13:04
#62 RE: Welche Tugenden sind für Euch nach wie vor wichtig? antworten

Liebe Raben,

In Antwort auf:
Und dann gibt es neben zuviel Gefühl, zu wenig Gefühl auch noch das Stadium, ich fühle, aber weiß gar nicht genau was, woran sicher auch der eine oder andere von Euch mal zu knabbern hatte.


Gefühle können schon etwas "gemeines" sein, vorallem wenn man net weiß, wie man damit umgehen soll...


Liebe Grüße
wotan28


Die Zeit etwas zu tun, ist erst dann gekommen, wenn wir damit anfangen!!!
(Sigurd W.)

Isa ( Gast )
Beiträge:

17.03.2008 20:11
#63 RE: Welche Tugenden sind für Euch nach wie vor wichtig? antworten

Hi. Ich finde die schlimmsten Nichttugenden sind Haß und Gleichgültigkeit zu sich selber...wenn man nämlich sich selber nicht mag und dann haßt, haßt man sich selbst! Also werkelt an euch! :)

Zum Gruße euer Isa--- Ich werde gewinnen bedeutet leider oft ich kann nicht verlieren :)

Samina Offline

Altrabe

Beiträge: 1.893

24.04.2008 16:37
#64 RE: Welche Tugenden sind für Euch nach wie vor wichtig? antworten

Hallo zusammen,

Gefühle sind nicht 'gemein', sie sind ehrlich zu uns. Doch manchmal fordern sie uns auch auf etwas zu 'tun'. Das ist natürlich für manchen unbequem aber not-wendig. Nur so können wir uns entwickeln.

Für mich steht die *Liebe* im Vordergrund. Ich bin der Meinung, ohne sie geht nichts aber mit ihr geht alles. In der Edda steht ja auch etwas über die Liebe. Es ist die höchste Tugend derer wir fähig sind und die wir leben können (wenn wir es wollen). Wenn Liebe fließt dann wird jede Tat eine 'wahre' Tat.

Die Liebe zieht sich wie ein roter Faden durch alle Tugenden durch. Denn was ist die einzelne Tugend, wenn sie nicht in Liebe gelebt wird? Bin ich freundlich ohne Liebe in mir? So bin ich heuchlerisch. Bin ich verantwortungsvoll ohne Liebe in mir? So bin ich rücksichtslos. Die Liste lässt sich in's unendliche erweitern.

Weil mich diese Erkenntnis vor ein paar Wochen tief gerührt hat habe ich einen Text dazu geschrieben:



über die liebe


nichts
ist so gross
und so wunderbar
wie die liebe
sie ist
es
der alles untergeordnet wird
denn ohne die liebe
geht nichts
doch mit
ihr
geschehen wunder
mit ihr gibt es hoffnung und segen
durch sie gibt es fülle und erfüllung
sie überdauert bis in alle ewigkeit
so gebe ich mich der liebe hin
denn nichts ist einfacher
als zu handeln -
in liebe


© *samina*







~ Is fheàrr teine beag a gharas na teine mòr a loisgeas (gälisch) ~
Das kleine Feuer, das dich wärmt, ist besser als das grosse Feuer, das brennt.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor