Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 63 Antworten
und wurde 3.838 mal aufgerufen
 Allgemeines zum Asatru
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.158

10.08.2006 19:04
Welche Tugenden sind für Euch nach wie vor wichtig? antworten

Liebe Raben,

nachdem Wotan und viele Raben in dieser Rubrik bereits viele Informationen zusammengetragen haben, können wir uns schon ein ungefähres Bild darüber machen, wie unsere Altvorderen gelebt, geglaubt und gehandelt haben.

In einem anderen Thread war bereits von den Tugenden des Asatru die Rede. Sind diese Tugenden heute eigentlich noch zeitgemäß und lassen sie sich ohne weiteres in unser Leben integrieren? Welche dieser Tugenden sind eigentlich, ohne das wir viel dafür getan haben, in unsere Denkweise integriert und ist dies vielleicht generationsabhängig?

Mich würden Eure Gedanken und Meinungen dazu sehr interessieren

Viele Grüße
Ansuz




"Man erlangt die Erleuchtung nicht, indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht." (CG Jung)

Sigurd Offline

Altrabe


Beiträge: 1.900

10.08.2006 20:57
#2 RE: Welche Tugenden sind für Euch nach wie vor wichtig? antworten

Lieber Ansuz,

dass die Tugenden von damals generationsabhängig sind, davon bin ich überzeugt. Meiner Meinung nach, interessiert sich die heutige, heranwachsende Generation, für solche Tugenden fast nicht mehr. Ich gebe zu, dass ich mich da nicht vollkommen ausschließe .
Dass aber einige der alten Tugenden in unserer Zeit integriert sind, denke ich schon. Nehmen wir zum Beispiel mal die Tugend "Treue". Es gibt noch viele Menschen, für die Treue eines der wichtigsten Dinge im Leben sin, so geht es mir zumindest .


Liebe Grüße
wotan28



Nur dem, der sich selbst helfen kann, is es möglich auch anderen zu helfen.
(Sigurd W.)

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.158

11.08.2006 17:57
#3 RE: Welche Tugenden sind für Euch nach wie vor wichtig? antworten

Lieber Wotan,

In Antwort auf:
Meiner Meinung nach, interessiert sich die heutige, heranwachsende Generation, für solche Tugenden fast nicht mehr.

Diese Ansicht teile ich größtenteils. Größtenteils deswegen, weil ich gerade auf dem Rabentreffen angenehm überrascht war, dass dieser Umstand offenbar bei den jungen Menschen, die sich für ihre Wurzeln interessieren, einen komplett anderen Stellenwert besitzt. Hier konnte man nichts davon spüren, was einem ansonsten stellenweise unangenehm aufstößt. Vielleicht hängt es tatsächlich damit zusammen, dass die Tugenden in diesen jungen Menschen vorhanden und interessant sind.

Viele Grüße
Ansuz




"Man erlangt die Erleuchtung nicht, indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht." (CG Jung)

Huelga Offline

Rabe


Beiträge: 78

11.08.2006 20:03
#4 RE: Welche Tugenden sind für Euch nach wie vor wichtig? antworten

Hallo alle miteinander,

zugegebenermassen bin ich ein wenig pessimistisch: Ich habe nicht den Eindruck, dass die Werte oder Tugenden der Asatru heute noch allgemein ehrlich geschätzt werden. Ich glaube auch nicht, dass das Generationenabhängig ist, Holzköpfe trifft man in allen Altersklassen, und schon vor 2000 Jahren klagte ein Philosoph, dass mit der Jugend nichts mehr los sei.

Aber es gab, gibt und wird immer Menschen geben, die für sich selbst nach ethischen Grundsätzen leben.

Und da du fragtest welche Tugenden für uns Einzelne wichtig sind: Für mich sind es Freiheit, Wahrhaftigkeit, Mut, Gerechtigkeit, und das Streben nach Erkenntnis.

Herzliche Grüsse
Huelga

Garm Offline

Moderator


Beiträge: 945

15.08.2006 20:02
#5 RE: Welche Tugenden sind für Euch nach wie vor wichtig? antworten

Hallo Ansuz,

ich denke, dass mir die Tugend "Mut" sehr viel bedeutet. Ich will diese Tugend in mein Leben integrieren und mich zu ihr bekennen. Wenn man beim "Mut" einmal von irgendwelchen Schlägereien absieht, so ist es aber auch Mut, der uns dazu führt oder bringt ehrlich zu unseren Mitmenschen zu sein. Vielleicht ist es deshalb die Tugend, die mir besonders wichtig ist. Gerade, weil sie mir am meisten fehlt

Viele Grüße
Garm



Fleisch, ist mein Gemüse

Isa ( Gast )
Beiträge:

13.02.2007 11:44
#6 RE: Welche Tugenden sind für Euch nach wie vor wichtig? antworten

Hallo Raben.
Hallo Wotan.
Ich finde Treue ist bei mir auch eine der wichtigsten Tugenden. Nur kann ein Mensch nur meine Treue besitzen, welcher selber ein guter Mensch ist. Ich wäre einem König kein sehr treuer Vasalle, wenn er Menschen wie Vieh behandelt.

Ansonsten finde ich alle Tugenden wichtig. Wobei ich da den Sanftmut hervorheben möchte, da man sich bei den ganzen Tugenden merklich zu einem etwas härterem Menschenschlag zählen wird.

Gruss
Isa

-----Ich höre weniger mein Herz, als Thor´s Hammer in meiner Brust schlagen-----

Laerd Offline

Rabe


Beiträge: 464

13.02.2007 13:28
#7 RE: Welche Tugenden sind für Euch nach wie vor wichtig? antworten

Hallo ihr Raben!

Meiner Meinung nach hängt das nicht so sehr mit dem Alter oder Generation zusammen, sondern eher mit der Erziehung bzw. dem Umfeld der Personen. Ich stimme da also Huelga zu. Ich glaube, es ist aber offensichtlich, dass z.B. bei unseren Großeltern noch wesentlich mehr auf diese Tugenden geachtet wurde.

Auf eigene Tugenden möchte ich mich erstmal nicht festlegen. Also noch nicht .

Nachdenkliche Grüße
Laerd



Die gute Zeit vergisst man in der schlechten

"Es gibt zwei Dinge, die unendlich sind: Das Universum und die menschliche Dummheit. Bei dem Universum bin ich mir da nicht so sicher." (Albert Einstein)

Naudhiz ( Gast )
Beiträge:

26.02.2007 20:58
#8 RE: Welche Tugenden sind für Euch nach wie vor wichtig? antworten

Hallo Laerd,

Erziehung ist nur ein geringer Anteil, der größere Bereich ist Selbstentwicklung und auch es sind auch sehr viel die Gene der Vorfahren. Diese kommen, m.E., irgendwann wieder zum Vorschein, auch wenn sie mal eine Generation überspringen. In dem Punkt, dass unsere Großeltern doch noch wesentlich mehr auf Tugenden geachtet haben, stimme ich mit Dir überein (oh man, wenn ich an meinen Großvater mütterlicherseits denke). Meiner Meinung nach "strampelt" sich jeder Mensch irgendwann frei, der früher, der andere später, aber zu gewissen Grundregel (Treue, Gerechtigkeit, Freiheit, Wahrhaftigkeit, Fleiß, Ehrlichkeit) kommt jeder.
Für mich persönlich ist die Treue ausgesprochen wichtig, an zweiter Stelle steht Ehrlichkeit.

Gruss von

Naudhiz

Rajella Offline

Novize


Beiträge: 25

09.03.2007 14:24
#9 RE: Welche Tugenden sind für Euch nach wie vor wichtig? antworten

Hallo zusammen,

meiner Meinung nach sind die Tugenden von der jeweiligen Erziehung geprägt. Oder wie sie von der Gesellschaft vorgelebt werden. Bei uns in der Firma wird von "Werten" geredet und versucht sie zu leben. Das kann einen natürlich auch beeinflussen, wenn man positive Erfahrungen gemacht hat.

Meine bevorzugten Tugenden sind Ehrlichkeit und Verantwortung.

liebe Grüße
Rajella

Die Wölfin ( gelöscht )
Beiträge:

30.09.2007 00:53
#10 RE: Welche Tugenden sind für Euch nach wie vor wichtig? antworten

Welche Tugenden sind für Euch nach wie vor wichtig?

Wenn wir genau hinsehen, leben wir in Egomania. Geiz ist geil, Mein Haus- mein Pferd..., mein Auto ist besser..., Erziehung ist Glücksache... und so weiter.
Doch zwischen den Ego- Wolken leuchten mir Menschenkinder entgegen die wieder treu sind wie Gold, die ihren Kindern die alten Werte vermitteln, die aufmerksam sind bei Ungerechtigkeiten, die Lügen für eine Todsünde finden, die in WIR denken und nicht nur in ICH.
Ich selbst kann Lügen auf den Tod nicht leiden oder jemanden aus Geltungssucht verbal klein machen und Mobbing.
(Ich habe beruflich zu oft damit zu tun.)

Peter ( Gast )
Beiträge:

30.09.2007 11:32
#11 RE: Welche Tugenden sind für Euch nach wie vor wichtig? antworten

liebe Raben
die Treue ist für mich auch eine der wichtigsten,deshalb verstehe ich auch nicht daß sie
uns einfach die 2.Strofe des Deutschlandliedes gestrichen haben:
Deutsche Frauen,deutsche Treue
Deutscher Wein und deutscher Sang
sollen in der Welt behalten
ihren schönen Klang.
Der Fleiß und die Ehrlichkeit gehören aber auch dazu.
Mir wird manchmal ganz anders wenn ich teilweise dieses Jungvolk höre,nee das is mir zu schwer,
zum arbeiten bin ich noch zu jung oder so.
Ich finde auch dieser amerikanische Einfluß hat hier schon sehr viel kaputt gemacht und macht
auch noch viel kaputt,man braucht sich ja nur mal angucken was für ein Dreck heute so im Fernsehen
gezeigt wird.Ich habe diese blöden privaten Fernsehsender auch garnicht mehr so oft an,weil diese
schon sehr von diesem amerikanischen Virus befallen sind.Ich habe zum größten Teil nur noch das 2.
an,wo sich der Virus auch schon Teilweise eingesclichen hat.Auf den 3.Programmen laufen aber auch
noch oft alte Deutsche Filme die ich mir immer gerne angucke.
Wir sollten hier auch auf unsere Sprache achten,wenn ich das sehr oft höre wie viele dieser Laute
der Exotischen Völker sich hier schon in den alltäglichen Sprachgebrauch eingeschlichen haben wird
mir auch schlecht.Ich werde sogar oft komisch angeguckt,weil ich diese Laute nicht in den Mund
nehme und dafür ein deutsches Wort sage.
Ein Volk was seine Sprache verliert,verliert seine Seele!

viele Grüße,Peter

*g* jetzt bin ich auch ein Rabe :)

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.158

30.09.2007 13:02
#12 RE: Welche Tugenden sind für Euch nach wie vor wichtig? antworten

Hallo Peter,

Dein Posting macht mich irgendwie nachdenklich.

Ich denke, dass es in einer multikulturellen Gesellschaft unumgänglich ist, dass sich im laufe von Generationen sowohl das Sprachbild, als auch gewisse kulturelle Einflüsse miteinander vermischen.

Wir lernen Englisch in der Schule, weil es eine Sprache ist, die es uns ermöglicht, uns im Ausland zu verständigen und "Ausländern" in unserem Land ebenfalls Hilfestellung zu geben.

Sie ist eine der Tugenden des Asatru und sie heißt "Gastfreundschaft" Sie bezieht sich auf jeden Menschen, ganz gleich welcher Herkunft oder Rasse er oder sie angehört. Die heutigen Asatruar führen keine Glaubenskriege mehr, sie versuchen vielmehr an die alten Tugenden zu erinnern und aufzuklären. Unerheblich ist es dabei, ob wir dabei Odin, Tyr, oder die Große Göttin verehren. Sinn und Ziel sollte es dabei sein, ein Leben zwischen den Kulturen, oder auch innerhalb der Gemeinschaft zu ermöglichen, in dem jedem einzelnen seine Verantwortung in erster Linie für Umwelt und menschliches Miteinander bewusst wird.

Dies soll keine Maßregelung darstellen, sondern lediglich meine persönliche Auffassung.

Liebe Grüße
Ansuz





"Man erlangt die Erleuchtung nicht,
indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht."(CG Jung)

Schakara Offline

Altrabe


Beiträge: 916

30.09.2007 16:02
#13 RE: Welche Tugenden sind für Euch nach wie vor wichtig? antworten

Hallo Ihrs,
auch ich kritisiere hin und wieder den ganzen "Amikram" nicht nur bei uns,aber Deutschtümelei ist genauso ekelhaft.Es ist einfach noch nicht zu allen Menschen durchgedrungen,daß wir als Mensch EINE Sippe sind und nur auf diesem Planeten weiterhin leben können,wenn uns das endlich klar wird und wir aufhören uns gegenseitig die Köpfe einzuschlagen,sei es nun "nur "verbal durch die Mißachtung der Kultur anderer,oder in "Wirklichkeit".Wir sind als Menschen,die in diesem Teil von Mutter Erde als Deutsche geboren sind,nicht besser und nicht schlechter als Menschen in anderen Weltgegenden,nur anders.Dieses "Anderssein"ist durchaus schützenswert,aber es für besser zu halten ist ein fataler Irrtum,der wieder zu dem schon sattsam bekannten Köpfe einschlagen führt.Und in diesem Punkt kritisiere ich ganz stark die amerikanische Politik,die sich ungefragt als beste aller Menschenrassen aufspielt.ABER ich diskriminiere NICHT den Menschen,der in diesem Land geboren wurde.Es gibt dort auch sehr viele,die mit der offiziellen Politik nicht einverstanden sind.
Und wenn einem das Fernsehprogramm nicht gefällt(mir übrigens auch nicht),dann gibts da einen Knopf,auf dem steht AUS.
Und was dieses Sprachenthema angeht,Sprachen haben sich schon immer gewandelt,ich hab mal gelesen,daß nur das Isländische sich kaum gewandelt hat,weil auf die abgelegene Insel weniger fremde Einflüsse kamen,das kann sich nun auch schnell ändern.Wir sprechen ja auch kein Althochdeutsch mehr.
Das Rad des Lebens wird sich immer drehen,egal,ob das nun ein paar ewig Gestrige wahrhaben wollen,oder nicht.Wie steht es so schön unter Othalas Posts?Opa Hoppensteht sagt."Früher war mehr Lametta!"

Grüßles Schakara

Grausamkeit gegen Tiere kann weder bei wahrer Bildung noch wahrer Gelehrsamkeit bestehen.Sie ist eines der kennzeichnenden Laster eines niederen und unedlen Volkes.

(Alexander von Humboldt)

Ninjafay ( gelöscht )
Beiträge:

01.10.2007 15:10
#14 RE: Welche Tugenden sind für Euch nach wie vor wichtig? antworten

Huhu,

ja die Tugend und die Jugend. Um ehrlich zu sein, als ich jung war habe ich nicht viel darüber nachgedacht. Es war einfach wie es war. Zum Beispiel hatte ich nicht zu stehlen oder ich hatte nicht frech gegenüber meinen Eltern zu sein. Das war so, weil es sich so gehörte und es gab ordentliche Maßregelungen bei Verstoß. Ich habe im Kindergarten mal geklaut, die Reaktion meiner Eltern hat mich daraufhin für den Rest meines Lebens kurriert.
Ich weiß nicht mehr genau was meine Mutter sagte. Doch es hatte etwas damit zu tun, dass nicht alle Kinder im Kindergarten Spielsachen zu Hause hatten und dass es Kinder gab, die vielleicht nur im Kindergarten die Möglichkeit hatten mit bestimmten Dingen zu spielen. Ich sollte sie doch dort lassen, damit auch andere Kinder davon etwas hätten. Und ich selbst hatte ja genug. Ich klaute um auf mich aufmerksam zu machen, weil auch ich ein Problem hatte. Doch beschränkte ich mich dann auf kleine Eisplastiklöffel der Puppenstube, die ich am nächsten Tag immer wieder mit in den Kindergarten nahm. Auf diesen Löffelchen standen nahmen und ich ließ ihn mir immer von meiner Mutter vorlesen, nachdem sie den Löffel gefunden hatte. Sie war immer bös mit mir, doch mir war es irgendwie wichtig.

Später habe ich manchmal Sachen von mir zur Tombola oder für das rote Kreuz weggegeben, einfach weil es mir wichtig war, das andere Kinder auch was zum Spielen hatten.
Letztendlich ging es um die Tugend des Teilens. Die ich persönlich für sehr wichtig halte.

Ansonsten bin ich bei der Beschäftigung mit Tugend bei den Grundtugenden von Platon gelandet (Wikipedia).
Diese lauten:
Weisheit, Gerechtigkeit, Tapferkeit und Mäßigung.
Also für mich heißt das Bereitschaft zum Lernen, Gerechtigkeit schließt für mich auch Ehrlichkeit mit ein, Tapferkeit heißt auch Mut und Mäßigung, heißt für mich...es gibt Dinge, die man nicht übertreiben sollte.
Aggression kann ja ein toller Schutzmechanismus sein, doch zuviel davon und man macht sich und andere kaputt.
Oder Gefühlvoll sein. Ich bin ein sehr gefühlvoller Mensch, doch zuviel davon und ich hebe ab wie ein Schmetterling. Verliere den Boden unter den Füßen. Depressiv Melancholisch bin ich dann. Andersherum in Höhenflüge kann ich mich auch gut verzetteln. Und gar keine Gefühle, pure Kälte ist wohl für meine Mitmenschen auch nicht besonders angenehm. Ich denke dieses Beispiel zeigt gut wie wichtig Mäßigung ist. Vieles ist nützlich im richtigen Maß.

Beim Lesen bei Wik. habe ich auch festgestellt, das mir die christlichen Tugenden die allerliebsten sind, obwohl ich nicht getauft bin. Das sind nach Thomas von Aquin: Glaube, Hoffnung und Liebe.

Glauben ist wichtig, sonst hätte für mich das Leben gar keinen rechten Sinn und im Glauben findet man ja dann weitere Tugenden verankert. Ich glaube...und ich lerne auch an mich zu glauben. Was ich gar nicht immer einfach finde.

Hoffnung. Tja was ist ein Glaube ohne Hoffnung. Viele von Euch sind nicht so begeistert über die Jugend und über die Veränderungen in Deutschland durch die Mischung mit neuen Kulturen. Meine persönlich Meinung ist habt Hoffnung! Ich sehe die Veränderungen und ich stelle fest, das sie nicht nur negative Seiten haben. Peter hat zum Beispiel durch die Amerikanisierung gelernt, die eigene Sparche mehr zu schätzen. Wäre so eine Erkenntnis ohne diese Veränderung möglich? Manchmal wird man sich seiner selbst erst bewußt, wenn man von außen auf etwas gestoßen wird. Zum Beispiel den Wert der eigenen Kultur zu erkennen eben weil Elemente langsam verloren gehen, die man vielleicht auf einmal vermißt. Und dann bringen Veränderungen vielleicht auch was Gutes. Darauf hoffe ich...Alte Dinge gehen, neue kommen, selbst die Runen berichten davon. Othala, das Erbe und Dagaz, der neue Tag.
Ein Teil unseres Erbes nehmen wir mit. Wir bleiben immer die Kinder unserer Eltern und eines Tages sind wir selbst Eltern und wundern uns über die Erkenntnisse unserer Kinder und über ihre Wege, über ihre Reise. So ist das Leben. Der Glaube gibt Hoffnung, denn es geht weiter.

Und nun die für mich höchste Tugend die Liebe.
Ihre Kernelemente sind nach Erich Fromm "Die Kunst des Liebens": Fürsorge, Verantwortungsgefühl, Achtung vor dem anderen und Erkenntnis.

Liebe dich selbst, wie deinen nächsten.... Treue im Sinne von Selbsttreue. Da bekommt für mich die Treue eine ganz neue Bedeutung, mit der ich mich derzeit auseinandersetzen tue.

Wenn ich mir wirklich selbst treu bin, aus eigener tiefer Erkenntnis komme ich zu dem Schluß, dass ich mich mag und damit habe ich keine egoistischen Gründe mehr andere zu verletzten. Sondern im Gegenteil...ich habe das Bedürfnis zu teilen... und damit schließe ich den Kreis vom Anfang. Denn wie Schakara schon sagte....wir sind alle Eins.

Liebe Grüße
Ninjafay



Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.158

01.10.2007 17:34
#15 RE: Welche Tugenden sind für Euch nach wie vor wichtig? antworten

Hallo Ninjafay,

danke für dieses schöne Posting!

Viele Grüße
Ansuz



"Man erlangt die Erleuchtung nicht,
indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht."(CG Jung)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor