Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 945 mal aufgerufen
 Kräuter
Algiz Offline

Altrabe


Beiträge: 590

29.08.2006 14:00
Holunder antworten

liebe Raben,
vor zwei JAhren pflanzte ich ein kleines Holunderbäumchen. Dieses Jahr habe ich die ersten Beeren.
Nun sind es leider noch nicht genug für Gelee oder MArmelade, dafür war es eigendlich gedacht. NA oder für was hochprozentiges.
Hat jemand von euch ein Rezept, wo man nur wenige Beeren verwenden kann, ich weiß nur, roh sollten sie nicht verzehrt werden, sondern vorher über 60 Grad erhitzen.

Liebe Grüße Algiz
________________________________

Wenn du eine weise Antwort verlangst, mußt du vernünftig fragen
- Johann Wolfgang von Goethe -

MACHT ZU BESITZEN UND NICHT AUSZUÜBEN IST WAHRE GRÖßE
- FRIEDEL BEUTELROCK-

ostara Offline

Besucher


Beiträge: 11

29.08.2006 17:02
#2 RE: Holunder antworten

Hallo Algiz,

Wenn es für Marmelade zu wenige sind, mische Sie doch mit anderen Früchten, z.B. Pflaumen, die gibt es ja gerade.

Liebe Grüße
ostara
Je mehr Positives wir in das Weltengeflecht senden, desto mehr Positives fällt auch auf uns zurück!

Zita ( gelöscht )
Beiträge:

30.08.2006 10:19
#3 RE: Holunder antworten

Hallo Algiz

so eine Marmeladenmischung könnte ich mir auch gut vorstellen. Vielleicht Apfelgelee mit Holunder und Zimt... hmmm
Was ich zwar noch nicht ausprobiert habe, mir aber sehr lecker zu Vanilleeis vorstellen, sind:

Holunderküchlein

Zutaten:
Holunderblüten
120 g Mehl
2-3 Eigelb
1 Prise Salz
etwas Zucker und etwas Milch

Alle Zutaten zu einem dickflüssigen Teig anrühren, das Eiweiß zu Schnee schlagen und leicht darunter heben.
Holunderblüten kräftig in Wasser schwenken und auf einem Tuch abtrocknen. Dann die Dolden am Stiel nehmen, jede Dolde einzeln in Ausbackteig tauchen und unter Schütteln schwimmend in Frittierfett hellgelb backen.
Auf einem Sieb abtropfen lassen und mit Staubzucker überstreuen.

Liebe Grüße
Zita



Algiz Offline

Altrabe


Beiträge: 590

30.08.2006 17:42
#4 RE: Holunder antworten

Liebe Ostara
Vielen Dank für diesen Tipp, ist mir noch gar nicht gkommen diese Idee, dabei ist das ja eigendlich naheliegend.

Liebe Zita,
Das hört sich einfach umwerfend gut an, schade das die Blütenzeit schon um ist. Hmm.. mir läuft das wasser im Munde zusammen

Liebe und dankende Grüße Algiz
________________________________

Wenn du eine weise Antwort verlangst, mußt du vernünftig fragen
- Johann Wolfgang von Goethe -

MACHT ZU BESITZEN UND NICHT AUSZUÜBEN IST WAHRE GRÖßE
- FRIEDEL BEUTELROCK-

Zita ( gelöscht )
Beiträge:

30.08.2006 20:19
#5 RE: Holunder antworten

Hallo Algiz

Jetzt bin ich aber echt am überlegen, wie die das in den Rezepten meinen mit den "Blüten". Ich vermute, wenn von Holunderblüten bzw. Holunderblütendolden gesprochen wird, meinen die damit die reifen Früchte und nicht die Blüten im Frühjahr.

Kompliziert...

Hab Dir noch mal ne Seite rausgesucht, wo Gelee auch mit "Blüten" gemacht wird. Vielleicht brauchst Du ja doch nicht so lange warten


http://www.seitenzahl.de/kueche/holunder...%20Kücherl



Liebe Grüße
Zita

Alvara Offline

Rabe


Beiträge: 237

30.08.2006 22:29
#6 RE: Holunder antworten
Hallo Zita,

doch, es sind genau die Blütendolden gemeint. In Teig geacken ist das saulecker. Und im Rohzustand, vor dem Frittieren (trifft es wohl eher)
sieht das so aus

http://www.br-online.de/umwelt-gesundhei...lerkuecherl.jpg

Liebe Grüsse

Alvara
****************************************************

Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung, dass etwas anderes wichtiger ist, als die Angst. (Ambrose Red Moon)

Algiz Offline

Altrabe


Beiträge: 590

27.09.2006 20:18
#7 RE: Holunder antworten

Liebe Raben,
Letztes Wochenende habe ich mit meiner Mama Gelee gekocht. 7kg Weintrauben aus unserem Garten und ca.8 Wachholderbeerenbüschelchen.
Es waren mal grüne Weintrauben, aber jetzt ist der Gelee hellrot und schmeckt irgendwie merkwürdig lecker.
Aber weder nach Weintrauben noch nach Hollunder. Komisch oder??

Liebe Grüße Algiz
________________________________

Wenn du eine weise Antwort verlangst, mußt du vernünftig fragen
- Johann Wolfgang von Goethe -

MACHT ZU BESITZEN UND NICHT AUSZUÜBEN IST WAHRE GRÖßE
- FRIEDEL BEUTELROCK-

Brigid ( gelöscht )
Beiträge:

27.09.2006 21:30
#8 RE: Holunder antworten

Liebe Algiz,

was habt ihr da mit rein, Wacholderbeerenbüschchen? Echt , oder doch Holder-Holunderdolden ?

Ich kann mir gut vorstellen, dass der herbe Geschmack von Holunder den der Trauben übertönt und das ganze eine gute Mischung ist, nur, ich esse höchstens einmal im Jahr Gelee oder Marmelade, schade eigentlich.


Grüne Grüße
Brigid

********************

Ein Baum, der fällt,
macht mehr Krach als ein Wald, der wächst.

Weisheit aus Tibet

Algiz Offline

Altrabe


Beiträge: 590

28.09.2006 19:56
#9 RE: Holunder antworten

Liebe Brigid,

Hihi, natürlich sind es keine Wacholderbeerenbüschelchen sondern die kleinen Dolden mit Holunderbeeren dran.
Ich verwechsle immer die dazugehörigen Wörter.

Liebe Grüße Algiz
________________________________

Wenn du eine weise Antwort verlangst, mußt du vernünftig fragen
- Johann Wolfgang von Goethe -

MACHT ZU BESITZEN UND NICHT AUSZUÜBEN IST WAHRE GRÖßE
- FRIEDEL BEUTELROCK-

«« Wurzeln
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor