Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 55 Antworten
und wurde 20.952 mal aufgerufen
 Krafttiere
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Bärin2 ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2007 10:11
#16 RE: Spinne antworten
Hallo Brigid,
In Antwort auf:
Ich überlege schon seit ein paar Tagen, ob Spinnen ihre Kraft nicht gerade den Menschen anbieten, denen sie nicht geheuer sind.

Das habe ich auch schon überlegt. Ganz pragmatisch ausgedrückt, habe ich mich gefragt, ob es nicht ganz einfach in diesem Fall ähnlich sein könnte, wie bei anderen Tieren, die besonders gern zu Menschen kommen, wenn diese sich in einer bestimmten Stimmung befinden. Ich dachte da z.B. an Katzen, die oft ja gerade dann kommen, wenn jemand nicht direkt auf sie zu geht, sie nicht direkt anschaut.
Ich denke da an den Freund einer Freundin von mir, der Katzen nicht besonders mag und der genervt von ihrer Anhänglichkeit gerade bei ihm ist. Die Sache mit den Katzen ist hier nur ein Beispiel.
Mir scheint es oft so, als habe jedes Tier eine ihm eigene Vorliebe für ganz bestimmte Stimmungen, daraus sich ergebende Körperhaltungen, Stimmlagen, etc.
Hunde haben andere Vorlieben, als Katzen oder Pferde (um nur ein paar Beispiele zu nennen).

Tiere bekommen unsere Stimmungen ja nicht nur über, für uns offensichtliche, Bewegungen mit, sondern reagieren oft ja bereits auf geringfügige Veränderungen der Muskelspannung oder sogar der momentanen gefühlsmässigen Verfassung, was sich z.B. bei Pferden bzw. beim Reiten zeigt, wenn der Reiter ängstlich ist. Die Ängstlichkeit überträgt sich dann, so habe ich es erfahren, ja u.U. schnell auf's Pferd.

Warum sollte das bei Spinnen nicht ähnlich sein? Das war jetzt mein "weltlicher" Ansatz der Betrachtung. Eher "geistig" betrachtet, könnte das, was die Spinne mitbringt, natürlich gerade für diese ängstlichen Menschen eine Lernaufgabe und - wenn es gelingt, sich der Spinne anzunähern, eine Hilfe und Chance für persönliche Entwicklung sein.

Es gibt, glaube ich, viele mögliche Ebenen der Betrachtung. Das macht das Ganze so spannend.

Viele Grüße
Bärin

"Die erste Regel ist, einen ruhigen Geist zu bewahren. Die Zweite, den Dingen ins Gesicht zu sehen und sie als das zu erkennen, was sie sind." (Marcus Aurelius)

Algiz Offline

Altrabe


Beiträge: 590

13.01.2007 12:31
#17 RE: Spinne antworten

Hallo
Liebe Tanith,
ich kann dir ein absolut gutes Buch empfehlen, ich habe es mir gekauft, um gegen meine Angst anzugehen, und auch weil ich Spinnen gleichzeitig so absolut faszinierend finde.
"Kosmos Atlas Spinnentiere Europas" von Heiko Bellmann im Kosmos Verlag erschienen.
Isbn: 3440107469
24,90€
Es sind über 1000Fotos darin und sehr gute Beschreibungen und Erklärungen auch für Laien gut zu verstehen.
Ich für meinen teil sage, das Geld dafür auszugeben lohnt sich.
Es ist noch ein Extrateil drin über Süßwasserkrebse und Asseln und Tausendfüsser aber das wird nur am Rande angesprochen, ist jedoch trotzdem sehr informativ.
Kannst du mir beschreiben wie die Spinnenart aussieht die du nicht magst? Sicher ist es entweder die Winkelspinne oder die Zitterspinne(welche oft mit Weberknechten verwechselt wird).
Liebe Brigid,
Diese Becherlupen sind total klasse, aber es gibt noch etwas besseres solange die Spinne nicht zu groß ist, den"Insektenfänger" bei Jakoo heist er glaube ich snapy. Da braucht man keine Zwei Hände mehr und auch nicht mehr lange nach becher und Postkarte suchen. Geniale Erfindung

Liebe Bärin,
Ich glaube auch dass die Spinnen zu den Menschen gehen die die Spinne nicht mögen. Wenn hier Spinnen auftauchen, dann meist in meinem Zimmer oder ich finde sie. Es ist manchmal fast zum Verrückt werden.

Liebe Grüße
Algiz
________________________________

Wenn du eine weise Antwort verlangst, mußt du vernünftig fragen
- Johann Wolfgang von Goethe -

MACHT ZU BESITZEN UND NICHT AUSZUÜBEN IST WAHRE GRÖßE
- FRIEDEL BEUTELROCK-

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.363

13.01.2007 14:07
#18 RE: Spinne antworten

Liebe Algiz, erstmal vielen Dank für die schnelle Antwort und für den Buchtipp. Sowas hab ich gesucht. Tja, wie soll ich die Spinne beschreiben? Sie sieht eigentlich eher unscheinbar aus. Ist blass und hat längere Vorder- als Hinterbeine (du merkst, ich habe mich durchaus mit ihr beschäftigt, trotz Graus =;-o). Sie kann kaum richtig laufen, zumindest sieht es so aus. Ihr Körper ist einem langgezogenen Dreieck nicht unähnlich. Merkwürdiger Weise hab ich sie früher NIE gesehen oder sie ist mir früher nicht aufgefallen. Erst in dieser Wohnung, in der ich immerhin schon zwanzig Jahre lebe, tauchte sie plötzlich auf. Und - wie du auch sagst - ICH sehe sie immer zuerst. Sie hockt plötzlich am Ende meines Hochbettes in einer Ecke und hat schon ihr Gespinst gewebt.
Die Geschichte hatte aber auch noch einen anderen Ursprung. Ich habe über eine lange Zeit eine Art Wachtraum gehabt, in dem ich Spinnen an der Wand laufen oder an ihrem Faden herunter baumeln sah. Wenn ich die Augen dann ganz aufschlug, waren sie weg. Machman sah ich auch Spinnenfäden über den ganzen Raum verteilt. Das ist so ziemlich vorbei. Geblieben ist die beschriebene Spinne in real.
Tja, so sieht es aus.
Alles Liebe
Tanith

PS
Sollte dir noch was zu diesem Thema einfallen, immer nur her damit. Und eines noch: Andere Spinnen stören mich gar nicht. Kreuzspinnen liebe ich und streichel ihnen sogar den Rücken, wenn ich kann. Ganz behutsam. Die dicken schwarzen Jäger sammel ich in einem Glas ein und trage sie in den Garten.

Bärin2 ( gelöscht )
Beiträge:

14.01.2007 00:26
#19 RE: Spinne antworten
Hallo Algiz,

ich wollte nur kurz schreiben, dass mir das, was Du über Deine Annäherung an die Spinne schreibst, sehr gut gefällt. Besonders gefreut hat es mich, dies hier zu lesen:
In Antwort auf:
Ich habe die Box mir geöffnetem Deckel in unser Gartenhaus gestellt, dort wohnen viele Artgenossen und Futtertiere.
Sie wohnt immer noch in ihrem Nest das sie sich gebaut hat. Ich sehe alle paar Tage nach ihr, habe immer etwas Angst wenn ich die Box in die Hand nehme, dass sie in diesem Moment heraus kommt und mir über die Hand läuft, aber ich bin auch immer Froh wenn sie noch da ist.

Ich finde, dass Du hier irgendwie liebevoll über Deine Elfriede schreibst. Für mich klingt das nach einer bis jetzt doch sehr gelungenen Beschäftigung mit der Spinne.

Liebe Grüße
Bärin

"Die erste Regel ist, einen ruhigen Geist zu bewahren. Die Zweite, den Dingen ins Gesicht zu sehen und sie als das zu erkennen, was sie sind." (Marcus Aurelius)

Schakara Offline

Altrabe


Beiträge: 916

02.03.2007 16:01
#20 RE: Spinne antworten

Diesen Spinnenbericht habe ich regelrecht verschlungen!Auch ich hatte bis zur Pubertät eine richtige Spinnenphobie,bis ich mich dazu entschlossen hab,mich mit diesen Lebewesen auseinander zu setzen.Nachdem ich beinah in ein Auto gelaufen wär,weil ein Klassenkamerad mit einer toten Spinne in der Hand hinter mir herlief.DAs war so in den siebzigern,da kam Horst Stern mit seinen Bemerkungen ins Fernseheh,auf einmal sah man Massentierhaltung und Tierversuche,und .....Spinnen.Es gibt ein wunderbares Buch "Leben am seidenen Faden",welches mich den Tieren näher gebracht hat.Als junge Frau wollte ich immer eine Spinne am Hals tätowiert haben,nur gab es zu der Zeit in unserer ländlichen Gegend keine Tätowierer.Erst Mitte dreißig erfüllte sich mein Wunsch nach einer Spinne auf der Haut,sie krabbelt nun an meinem Bein hoch.Daß die Spinne mein Krafttier sein könnte,habe ich erst im letzten Jahr erfahren.Ich bin nicht so gut im Reisen,vielleicht wirds noch besser,sollte mehr üben....Aber bei der Suche schob sich mal ein Spinnennetz vor meine Augen,dann ein andermal wurde ich ganz klein und krabbelte einen Baum hoch,ich fühlte meine acht Beine.An dem Tag,als ich "meine"Spinne entdeckte,war am Morgen eine Spinne in der Dusche,was ja ansich nicht ungewöhnlich ist,nur ,es war Sommer,da sind die schwarzen Kellerspinnen draußen.Sie kommen zu mir im Herbst und Frühjahr,aber im Sommer war noch nie eine da.Ich war und bin sehr glücklich mit meiner Spinne,und eure Berichte und Erfahrungen waren einfach spannender als jeder Krimi,die ich eh nicht mag.
Grüßles Schakara

Grausamkeit gegen Tiere kann weder bei wahrer Bildung noch wahrer Gelehrsamkeit bestehen.Sie ist eines der kennzeichnenden Laster eines niederen und unedlen Volkes.

(Alexander von Humboldt)

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.363

02.03.2007 16:48
#21 RE: Spinne antworten

Liebe algiz,
ich fürchte, ich habe ein posting, welches dieser Rubrik und damit dir galt, irgendwo anders untergebracht, weiß aber nicht mehr wo und an wen. Ichhatte dir ja von dieser "dünnen" Spinne berichtet. Zum Geburtstag habe ich das Kosmos-Lexikon bekommen, welches du mir empfohlen hattest und siehe da!, es handelt sich um die Große Zitterspinne. Nun weiß ich, wie sie heißt und vielleicht kann ich mich ihr nähern, vielleicht auch erforschen, wweshalb diese Art mir Probleme bereitet, wo ich doch Kreuzspinnen sogar streicheln kann. Danke nochmals.
Liebe Grüße
Tanith

Brigid ( gelöscht )
Beiträge:

02.03.2007 20:56
#22 RE: Spinne antworten

Hallo Schakara,

von mir gleich mal an dieser Stelle hier ein herzliches Willkommen.

"Leben am seidenen Faden", ja ich denke, Horst Stern hat mit seinem Buch und seinem Film (in Zusammenarbeit mit dem damaligen Leiter des Kölner Zoos, Prof. Dr. Ernst Kuhlmann) viel dazu beigetragen, dass man die besondere Schönheit der Spinnen erkennt. Und dir ist wohl auch genau das widerfahren, was hier allen (ehemaligen) Spinnenphobikern gemeinsam ist: Sie schätzen Spinnen besonders.

Achja, meine Tochter 2 hat sich auch von ihrer Angst befreit, mittels einer Vo-gel-spin-ne!!! Ein Freund von ihr hat eine, und sie hat es tatsächlich geschafft, mit dieser Spinne mehr oder weniger zu "spielen". Bin gespannt, wie es nun mit ihren zahlreichen Spinnenträumen weitergeht.

Viele Grüße
Brigid

^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
Is glas na cnoic i bhfad uait.
Die Berge in der Ferne sind stets grüner.

Irland

Isa ( Gast )
Beiträge:

03.03.2007 01:46
#23 RE: Spinne antworten

Hi Algiz.

Also über Spinne weiss ich nur, dass ich sie mit dem Netz der Nornen verbinde. Und die Spinne ist für mich der Gedanke, der die im Netz gefangenen bösen Gedanken frisst. So wie der Traumfänger ja auch wie ein Spinnennetz ist und böse Träume fängt.

Tja so habe ich es wohl.

Und warum willst du deine Spinnen aussetzen? Lasse sie doch bei dir wohnen.

Gruss
Isa

-----Den Tod zu begrüssen heisst nicht, die Augen zu schliessen-----

Algiz Offline

Altrabe


Beiträge: 590

06.03.2007 20:33
#24 RE: Spinne antworten

Liebe Raben,
Ich kann fast sagen, ich mag Spinnen!" Gestern war ein richtig guter Spinnentag für mich. Hier war traumhaftes Wetter, richtig warm einfach toll. Also bin ich raus und wollte nach meiner lieben Elli sehen, das letzte Mal ist fast eine Woche her gewesen. Sie ist Weg! Ihre Kinder sind noch alle da, aber meine Elli ist scheinbar doch hungrig geworden.Insgeheim hoffe ich, dass sie wieder kommt. Sicher wird sie das nicht. Sie war lange genug da, Zeit neue Wege zu gehen. Als ich später im Haus war, begenete mir auf der Fensterbank am offenen Fenster eine kleine schwarze Spinne. Ich habe mich nicht getraut sie anzufassen, weil sie Wahnsinnig schnell war, aber nur erbsengroß. Also holte ich meinen Schanppi und da habe ich dann gesehen, dass es ein Männchen war. Ich habe ihn rausgelassen, und er hatte nicht besseres im Sinn als gleich zum Kellerfenster reinzulaufen
Etwas später war ich nochmal draußen und wollte mich mal kurz an unseren Schiefern die schön warm von der Sonne waren aufwärmen, da sehe ich eine Tegenaria übers Pflaster laufen. Ich bin hin zu ihr, und ihr immer hinter her gekrabbelt. Ich habe ihr meinen Finger angeboten damit sie drüber rennt, aber ich hatte so schiss, dass ich sie immer nur mit einem Beinchen auf meinen Finger gelassen habe. Ich bin nicht so ganz nett zu ihr gewesen, ich hoffe sie verzeiht mir dass, denn immer wenn sie stehen geblieben ist, habe ich sie von hinten angestubst, und sie rannte gleich wieder los.Es war übrigens wieder ein Männchen. ( Unsere Nachbarn haben sicher wer weiß was gedacht, aber die wissen, dass ich schon mal ein bischen "spinne"
Tja, ich kann nur " DANKE ELFRIEDE" sagen, ohne sie wäre ich sicher davon gerannt, statt mit diesem netten Mann zu krabbeln.

Liebe Grüße
Algiz
PS.
Hallo Isa,
Ich habe Elfriede frei gelassen, weil sie ein Tier der Natur ist, die gehört nicht in ein Haus, sicher bleibt sie mal eine Weile gerne bei mir, bekam sie hier ja auch fast zu viel zu essen, aber wie du selbst siehst, sie hat sich für die Freiheit entscheiden. Hätte sie dableiben wollen, hätte ich mich sehr gefreut, aber sie hatte nun keine Lust mehr, klar sie bekam nun auch keine Wöchentlichen festten Heimchen mehr, nur mal eine Stubenfliege, aber sie hat das Nest ihren Kindern überlassen.

________________________________

Wenn du eine weise Antwort verlangst, mußt du vernünftig fragen
- Johann Wolfgang von Goethe -

MACHT ZU BESITZEN UND NICHT AUSZUÜBEN IST WAHRE GRÖßE
- FRIEDEL BEUTELROCK-

Othala ( gelöscht )
Beiträge:

08.03.2007 13:06
#25 RE: Spinne antworten
Liebe Algiz,

in welch herzerwärmenden und manchmal urkomischen Stil Du uns von Deinen Spinnenerlebnissen berichtest, dafür mal ein dickes "Danke" und einen Knuddler!

Toll, wie sich Deine Beziehung zu den 8-Beinern verändert und entwickelt hat ... vor einigen Monaten noch hat Dich alleine der Anblick schon fix und fertig gemacht, inzwischen krabbelst Du mit Spinnen-Männern um die Wette!

Wow! Ich bin schwer beeindruckt!

Liebe Grüße,

Othala

_______________________________________

Es ist das Herz, das gibt.
Die Hände geben nur her.

Schakara Offline

Altrabe


Beiträge: 916

25.09.2007 13:05
#26 RE: Spinne antworten

Liebe Raben,

Ich hatte mir für diesen Monat ganz fest vorgenommen,mal wieder einen Versuch zu starten,um Kontakt zu meinem Geisttier aufzunehmen,von dem ich schon länger denke,daß es die Spinne sein könnte.
Ich habe mir eine kleine Räucherung aus Beifuß,drei Eibennadeln und Weihrauch gemacht,mir einen Tropfen von meinem Trance FC aufs dritte Auge getan,in die linke Hand das Tranceamulett von einer lieben Freundin,in die rechte Hand ein Stück Rinde von meiner Buche,das sie mir geschenkt hat.
Ich habe mich gemütlich hingelegt und mich auf meinen Atem konzentriert,bis ich schon gemerkt habe,daß ich meinen Körper nicht mehr spüre,nur meine Hände mit den Amuletten waren warm und pulsierten.
Ich war echt überall,verwirrende Bilder,manchmal war ich auch nicht allein,es war sehr konfus......
Dann war da doch ein Tor,es war aber irgendwie zu,ließ mich nicht rein,ich habe mich reingezwängt,ein dunkler Weg in einem dunklen Wald......auf mein rufen keine Reaktion....dann auf einmal viele Wurzeln um mich rum,ich dann mitten drin,sie spielten mit mir,trugen mich weiter,rollten mich rum,es war aber lustig,spielerisch eben.
Auf einmal bin ich wieder oben an meiner Buche und dann sehe ich schemenhaft acht schwarze Kulleraugen,eine kleine schwarze Puschelspinne krabbelt auf meinen Arm,tastet mein Gesicht ab,ich freue mich,sage "Hallo",sie krabbelt wieder runter,am Fuß von meiner Buche steht sie,dreht sich nochmal um,richtet sich auf,scheint mit ihren Vorderbeinen zu winken und sagt ganz deutlich:"Das schaffst du schon."Und weg ist sie.
Ich mache meine Augen wieder auf,bewege mich,stehe auf,und futter eine Mohrrübe und fühl mich super gut.

Spinnige Grüßles Schakara

Grausamkeit gegen Tiere kann weder bei wahrer Bildung noch wahrer Gelehrsamkeit bestehen.Sie ist eines der kennzeichnenden Laster eines niederen und unedlen Volkes.

(Alexander von Humboldt)

Othala ( gelöscht )
Beiträge:

28.09.2007 10:09
#27 RE: Spinne antworten
Hallo zusammen,

im Moment laufen mir Spinnen zuhauf über den Weg.

Aktuell hat die Lady auf dem Foto (Maßstab 1:1) sich vor meinem Wohnzimmerfenster häuslich eingerichtet und ein Mordsnetz aufgespannt.
Ich weiß noch nicht, wie ich das finden soll , ich versuche es praktisch zu sehen, da sie mir ja sämtliches Fliegengetier fernhält, gleichzeitig fühle ich mich von ihr so beobachtet.





Liebe Grüße,

Othala

P.S. Hab gerade ergoogelt, dass es sich bei diesem Exemplar um eine Gartenkreuzspinne handelt.
Vor ein paar Tagen, als sie ihr Netz noch zwischen der Kiefer und meinem Kellerfenster hatte, hat sich ihr ein Männchen (zupfenderweise am Netz) genähert.
Vermutlich wurde es nach dem Liebesspiel verspeist und die Spinnendame ist nun in froher Erwartung.

Ich glaube, ich werde sie bitten, ihre Eier woanders abzulegen, sonst droht mir im kommenden Frühjahr eine Spinneninvasion.

_______________________________________

Früher war mehr Lametta. (Opa Hoppenstedt)

Peter ( Gast )
Beiträge:

28.09.2007 18:24
#28 RE: Spinne antworten

moin othala
sei doch froh das sie sich bei dir so wohl fühlen.
spinnen halten sich nur da auf wo es auch sauber ist.

viele grüße,peter

*g* jetzt bin ich auch ein Rabe :)

Zita ( gelöscht )
Beiträge:

28.09.2007 22:25
#29 RE: Spinne antworten

Hallo Othala,

oh da kenn ich aber jemanden, der sich ganz besonders freuen wird, wenn er das Photo hier sieht

Liebe Grüße
Zita

Othala ( gelöscht )
Beiträge:

29.09.2007 11:02
#30 RE: Spinne antworten

Liebe Zita,

In Antwort auf:
oh da kenn ich aber jemanden, der sich ganz besonders freuen wird, wenn er das Photo hier sieht


Ich auch.


Liebe Grüße,

Othala

_______________________________________

Früher war mehr Lametta. (Opa Hoppenstedt)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor