Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 55 Antworten
und wurde 21.500 mal aufgerufen
 Krafttiere
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.172

29.09.2007 14:25
#31 RE: Spinne antworten

Aaaaaaalso,

nun aber nicht soviel aus dem Nähkästchen erzählen
Ich hab gar nicht hingeguckt

Gänsehäutigen Gruss
Ansuz



"Man erlangt die Erleuchtung nicht,
indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht."(CG Jung)

Schakara Offline

Altrabe


Beiträge: 916

29.09.2007 15:19
#32 RE: Spinne antworten

Waaaas?

Ansuz hat Angst vor Spinnen*lautpruuuust*

Kichergrüßles Schakara

Grausamkeit gegen Tiere kann weder bei wahrer Bildung noch wahrer Gelehrsamkeit bestehen.Sie ist eines der kennzeichnenden Laster eines niederen und unedlen Volkes.

(Alexander von Humboldt)

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.172

29.09.2007 16:25
#33 RE: Spinne antworten

Jawoll,

allerdings bin ich mittlerweile nahezu erfolgreich therapiert wurden (Aufräumarbeiten im Keller und Lagerhalle).
Ich werfe also keine neuwertigen Staubsauger weg, weil eine Spinne im Beutel ist und ich gebe auch das Auto nicht mehr zur Inspektion, weil sich eine achtbeinige am Außenspiegel tummelt, aaaaaaaber die DICKEN handtellergroßen Ekelteile, die beim flitzen über den Buchenlaminat an Dackel erinnern, jaaaaa, vor denen ekel ich mich immer noch.

Aber es gibt ja für Leute wie mich den Ghostbuster-Ausstattungsversand

Viele Grüße
Ansuz



"Man erlangt die Erleuchtung nicht,
indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht."(CG Jung)

Ninjafay ( gelöscht )
Beiträge:

29.09.2007 18:03
#34 RE: Spinne antworten

Huhu,


ich verbinde Spinnen mit Frigg. Sie webt den Schicksalsstoff für die Nornen. Bin neugierig, was sie für mich bereithält.

Liebe Grüße Ninjafay

Algiz Offline

Altrabe


Beiträge: 590

30.12.2007 22:06
#35 RE: Spinne antworten
Liebe Raben,
Am letzten Weihnachtstag ist meine Paula indie Ewigen Jagdgründe gegangen. Nachdem sie ausreichend für Nachwuchs sorgte und mich das Gruseln und nicht mehr gruseln lehrte, bin ich doch etwas traurig darüber.
Ich hoffe sie ist an Altersschwäche gestorben und und nicht an einem Haltungsfehler meinerseits.
Im neuen Jahr, ich bin sehr zuversichtlich, werde ich es wagen eine Ausgewachsene Spinne der Gattung "Dackel" in die Hand zu nehmen.
Ich werde euch auf dem "Laufenden" halten.

Liebe Grüße
Algiz

Ps. Paula hat mir sehr geholfen in ihrem Leben, DANKE PAULA!

PPS.
Seit ich meine Angst besser im Griff habe, sie teilweise sogar ganz weg ist, sehe ich immer weniger Spinnen.
Ich weiß nicht ob ich mich darüber freuen soll oder nicht...

----------------------------
Der Verstand und die Fähigkeit ihn zu gebrauchen, sind zwei verschiedene Gaben
....
Franz Grilparzer
__________________________________________________
Dummheit ist keine Schande. Hauptsache man hält den Mund dabei
( Werner Mitsch )

Isa ( Gast )
Beiträge:

30.12.2007 22:18
#36 RE: Spinne antworten

Hi Algiz. Also ich habe diese Krabbeltiere ganz gerne. Und wenn sich eine Andersweltliche meine Nase runterhangelt und die Brust runterkitzelt werde ich richtig traurig, wenn sie wieder geht. So wie jetzt.

Zum Gruße euer Isa

Linde Offline

Rabe

Beiträge: 62

02.01.2008 21:23
#37 RE: Spinne antworten

Hallo

Bei Spinnen ist es bei mir mal so und mal so.

Also eigentlich mag ich sie und lasse sie auch leben. Aber immer kann ich es auch nicht haben, wenn sie z.B. eine Hummel einwickeln. Dann zerstöre ich die Netze und rette sie.

Ich denke schon das die Spinnen merken, dass sie bei mir leben dürfen.
Sie lassen sich nur sehr selten blicken und wenn ich mal eine sehe, dann ist es meistens eher als böses Ohmen zu verstehen.

Als ich noch Frigga in erster Linie verehrte, hatte ich oft das Gefühl, dass die Göttin sie mir schickte.

Ihwar Offline

Altrabe


Beiträge: 2.163

09.05.2009 14:49
#38 RE: Spinne antworten

Hallo zusammen

Ich stells mal hier rein.



Dieses niedliche Spinnchen habe ich heute unter einer Schicht Holzspäne entdeckt. Da sie ganz reglos dasaß dachte ich zuerst sie ist tot. Ich habe sie dann mit einem Stück Rinde da rausgenommen (anfassen tu ich die Dinger ja nur wenns gar nicht anders geht ) und bemerkt das sie doch noch am Leben ist. Gleich darauf habe ich auch gesehen warum sie so inaktiv ist, nämlich weil sie gerade diesen Kokon da hinten dran hat worin sie ihre Eier ablegt.



Jetzt meine erste Frage: Weiß jemand von euch zufällig was für eine Spinne das ist? Der Kokon hatte ungefähr einen Zentimeter im Durchmesser, also beinahe so groß wie der Spinnenkörper lang. Ich würde nämlich gerne versuchen herauszufinden ob man ungefähr den Zeitrahmen bestimmen kann wenn die Babyspinnen da schlüpfen.
Meine zweite Frage: Wie kann man eigentlich das Fortpflanzungsverhalten von Spinnen mit ihren Krafttiereigenschaften assoziieren? Ich meine, wir denken bei Spinnen ja eigentlich auch immer an ihre Netze, aber die Sache mit dem verhältnismäßig riesigen Kokon erscheint mir auch sehr beachtlich. Außerdem scheint die Spinne während dieser Zeit äußerst leichte Beute für alle Fressfeinde zu sein, da sie sich kaum bewegen kann.
Ich habe die Spinne dann übrigens wieder sorgsam in ihre Holzspanhöhle gelegt und diese auch wieder zugemacht.

Ihwar

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Nur weil man an etwas glaubt, heißt das noch lange nicht das es wahr ist.
-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.--.-.-.

Hark Oluf Offline

Rabe


Beiträge: 316

09.05.2009 18:42
#39 RE: Spinne antworten

Hi Ihwar,

ich habe zwar keine Ahnung was das für eine Spinne ist,
aber ich finde die Bilder einfach nur klasse!

Freundliche Grüße
Hark

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.486

09.05.2009 23:16
#40 RE: Spinne antworten

Hej, Ihwar,
in der Tat sind Spinnen absolut interessante Tiere. Die meisten Arten haben eine enorme Brutpflegearbeit, die sie auch leisten. Sie verteidigen ihre Kokons mit ihrem eigenen Leben.
Die Spinne, die du entdeckt hast, wird eine zu den Wolfsspinnen (Lycosidae) gehörige sein. So ganz genau erkennen kann ich die Färbung auf ihrem Rücken nicht, es könnte sich aber um die Trochosa terricola handeln. Wenn das so ist, würde sie die Jungen nach dem Schlüpfen (voraussichtlkch im Juni) bis zur ersten Häutuing auf ihrem Rücken herumtragen.
Eine ganze Reihe von Wolfsspnnen trägt den Kokon in der Art deiner Spinne mit sich herum. Aber nicht alle tragen hinterher die Jungen auf dem Rücken.
Einige dieser Wolfsspinnenarten stehen auf der Roten Liste.
Lieben Gruß
Tanith

Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
John Lennon

Ihwar Offline

Altrabe


Beiträge: 2.163

10.05.2009 06:46
#41 RE: Spinne antworten

Hallo Tanith

Wow, coole Sache, danke . Da werde ich dann im Juni öfter dort hinschauen, womöglich habe ich ja Glück und kann das beobachten und fotografieren.

Ihwar

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Nur weil man an etwas glaubt, heißt das noch lange nicht das es wahr ist.
-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.--.-.-.

Samina Offline

Altrabe

Beiträge: 1.893

17.05.2009 11:08
#42 RE: Spinne antworten

Hallo Ihwar,

tolle Bilder. Ich mag Spinnen sehr gerne .

In Antwort auf:
Meine zweite Frage: Wie kann man eigentlich das Fortpflanzungsverhalten von Spinnen mit ihren Krafttiereigenschaften assoziieren?

da Dir die erste Frage ja schon beantwortet wurde gebe ich hier noch einen tollen Link an für diejenigen, die die Spinne als Krafttier haben. Dort ist u.a. auch Deine Frage beantwortet

http://www.my-event-horizon.de/index.php...&chapterID=2786

Liebe Grüße
*samina*

~~~
So wie man die Strahlen der Sonne nicht zudecken kann, so kann man auch das Licht der Wahrheit nicht auslöschen.

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.486

26.09.2009 01:18
#43 RE: Spinne antworten

Hej, Ihwar, hast du deine Spinne eigentlich mal wieder gesehen? Mitsamt Babies?
Ich habe letztes Wochenende einen alten Unterstand abgebaut (mit altem Holz etc.). Da sind wahre Prachtexemplare von Jagdspinnen zum Vorschein gekommen; Eine ist an einem Besenstiel entlang auf meinen Arm gelaufen. Hat mich ganz schön erschreckt. Und ich habe sie leider instinktiv abgeschlagen, weil ich nur ein großes schwarzes Wollteil hab krabbeln sehen. Ich hoffe, sie hat es überlebt.
Ich hab auch Kröten gefunden, große und kleine, die saßen ganz eng unter Holzplatten. Man sollte gar nicht meinen, dass sie da überhaupt drunter passen würden.
Ja, der Garten lebt. Auch in einer Großstadt wie Hamburg.
Mit Gruß
Tanith

Langsam stirbst du, beginnst du nix Neuesich

Houdiche Offline

Rabe


Beiträge: 394

26.09.2009 14:01
#44 RE: Spinne antworten

Hallo zusammen-

ja, das würd mich auch interessieren- Spinnenkrabbelgruppenbilder...

Ihwar, was für ein Objektiv hattest du da drauf? Ich hab noch nie so schöne Spinnenaugen gesehen (schwärm..)
Und ja, Kröten... find ich auch immer da, wo ich sie nicht erwarte. Beispielsweise bei der Strohernte in der größten Hitze auf dem Acker.
Ich hab natürlich den Betrieb aufgehalten, weil ich jede einzelne an den sumpfigen Waldrand geschleppt hab. ;)
Nächstes Jahr sollt ich einen Sammeleimer mitnehmen..

Lg, houdiche

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.486

27.09.2009 10:52
#45 RE: Spinne antworten

Hej, Houdiche,
schön, dass du die Kröten errettet hast. Wir haben den Gartenkröten auch Alternativen angeboten, sie quasi "umgesiedelt", weil wir ihnen ja ihren Unterschlupf genommen hatten.Aber da sie im GArtensowieso immer mal wieder wandern, werden sie vermutlich bald ein neues Zuhause gefunden haben.
Mit Gruß
Tanith

Langsam stirbst du, beginnst du nix Neuesich

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor