Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 1.084 mal aufgerufen
 Die Runen
Huelga Offline

Rabe


Beiträge: 78

21.10.2006 19:39
Schreibweise von Ingwaz antworten

Hallo alle zusammen,

mich würde interessieren, wie ihr Ingwaz mit Runenzeichen schreiben würdet. Da den Lautwert NG hat, würde ich jetzt mal auf

tippen. Ich meine aber auch schon mal

gesehen zu haben.
Was meint ihr?

Viele Grüße
Huelga

Ihwar Offline

Altrabe


Beiträge: 2.163

22.10.2006 08:55
#2 RE: Schreibweise von Ingwaz antworten

Hallo Huelga

Da die Runennamen nach dem akrophonen Prinzip gebildet werden und die Lautverbindunf ng in Ingwaz silbenbildend ist, nehme ich an das die erste Schreibweise richtig ist. Ganz sicher bin ich mir da allerdings auch nicht...

Ihwar

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.161

22.10.2006 10:47
#3 RE: Schreibweise von Ingwaz antworten

Hallo Huelga,

ich meine ebenfalls, dass Dein erstes Beispiel die Schreibweise Ingwaz`s trifft.
Ich würde aus dem Gefühl heraus zumindest diese Schreibweise wählen.

Viele Grüße
Ansuz





"Man erlangt die Erleuchtung nicht, indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht." (CG Jung)

Huelga Offline

Rabe


Beiträge: 78

23.10.2006 21:42
#4 RE: Schreibweise von Ingwaz antworten

Guten Abend,

habt Dank für eure Antworten. Ich finde die erste Möglichkeit auch passender, denn es wäre irgendwie seltsam wenn das Wort, welches den Namen der Rune "beschreibt" das Zeichen für die Rune selbst nicht enthalten würde.

@Ihwar: Kannst du mir bitte erklären was "akrophon" bedeutet? Mir ist dieser Ausdruck leider nicht bekannt und ich habe auf die schnelle im Internet auch keine Übersetzung / Erklärung gefunden.

Beste Grüsse
Huelga

Garm Offline

Moderator


Beiträge: 945

23.10.2006 22:06
#5 RE: Schreibweise von Ingwaz antworten

Hallo Huelga,

ich glaube, dass es sich bei einer "akrophonen" Schrift um eine eher bildhafte handelt

Sicher bin ich mir aber nicht....

Viele Grüße
Garm




Fleisch, ist mein Gemüse

Ihwar Offline

Altrabe


Beiträge: 2.163

24.10.2006 15:50
#6 RE: Schreibweise von Ingwaz antworten

Hallo Huelga

Akrophon bedeutet, dass der Lautwert der Rune, bzw. eines Buchstabens sich aus dem Anlaut des von ihm bezeichneten Begriffes ableitet.
Fehu= F, Uruz= U usw. ...Einzige Ausnahme bei den Runen ist da Algiz. Aus der leitet sich das -z, später auch -r am Wortende ab.
Und Garm hat mit "bildhafte Sprache" auch recht, weil den Runen aller Warscheinlichkeit nach ältere Zeichen zugrunde liegen, die aber noch keinen Lautwert, sondern nur einen Begriffswert hatten.
Also aus einem Urbild für Vieh beispielsweise, entwickelte sich zuerst die Runenform und dabei auch der Lautwert F.

Ihwar.

Huelga Offline

Rabe


Beiträge: 78

31.10.2006 22:20
#7 RE: Schreibweise von Ingwaz antworten

Guten Abend und danke für die Infos,

In Antwort auf:
Einzige Ausnahme bei den Runen ist da Algiz


Ist Ingwaz nicht eine zweite Ausnahme? Fängt immerhin mit I wie Isa an.

Liebe Grüße & einen schönen Abend
Huelga

Ihwar Offline

Altrabe


Beiträge: 2.163

01.11.2006 18:10
#8 RE: Schreibweise von Ingwaz antworten

Hallo Huelga

Ja, stimmt, man kann Ingwaz wohl als weitere Ausnahme sehen, die allerdings anderer Natur ist als bei Algiz. Denn in
I-ng-waz gehört das ng doch noch irgenwie zum Anlaut. Weiß nicht, vieleicht kann man das ng in Verbindung mit Vokalen als Art Sonderzeichen sehen, so wie im heutigen Alphabet die Umlaute oder das scharfe ß. Müsste man mal mit einem Sprachwissenschaftler drüber reden...

Ihwar

«« Runenring
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor