Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 1.038 mal aufgerufen
 Die Monatsrunen nach dem Tyrkreis
Othala ( gelöscht )
Beiträge:

27.11.2006 15:17
Fehu/Uruz antworten
Liebe Raben,

am 22. November (bis zum 21. Dezember) beginnt laut Tyrkreis die Fehu/Uruz-Phase, die astrologisch dem Zeichen Schütze entspricht, dessen Herrscherplanet Jupiter ist.

Der Schütze ist ein bewegliches Feuerzeichen, das seine Lebensaufgabe darin sieht, seinen Horizont zu erweitern und nach Höherem zu streben.
Ihn drängt die Suche nach dem Sinn... gekoppelt mit einer optimistischen Grundhaltung, sowie einem ausgesprochenen Freiheits- und Bewegungsdrang.
Unter dem Zeichen Schütze werden gerne Pläne geschmiedet und hochgesteckte Ziele anvisiert.
Der persönliche Glaube und die inneren Überzeugungen sind jetzt so stark, daß sie in ihrer Schattenseite betrachtet schnell eine missionarische und rechthaberische Färbung bekommen können.


Jahreszeitlich entspricht der Schütze der Adventszeit, die von Wärme, Kerzenschein, lichterkettengeschmückten Strassen, der Vorfreude auf das Fest, aber auch von Emsigkeit und stressigen Tagen geprägt ist.

Welche Parallelen könnt Ihr zwischen der Schütze-Zeit und den Runen Fehu/Uruz entdecken?
Ich freue mich auf Eure Gedanken.

Liebe Grüße,

Othala

_______________________________________


Nicht das Vielwissen sättigt die Seele,
sondern das Spüren und Verkosten der Dinge

Ihwar Offline

Altrabe


Beiträge: 2.163

28.11.2006 17:45
#2 RE: Fehu/Uruz antworten

Hallo Othala, hallo zusammen.


In Antwort auf:
Der Schütze ist ein bewegliches Feuerzeichen, das seine Lebensaufgabe darin sieht, seinen Horizont zu erweitern und nach Höherem zu streben.
Ihn drängt die Suche nach dem Sinn... gekoppelt mit einer optimistischen Grundhaltung, sowie einem ausgesprochenen Freiheits- und Bewegungsdrang.
Unter dem Zeichen Schütze werden gerne Pläne geschmiedet und hochgesteckte Ziele anvisiert.
Der persönliche Glaube und die inneren Überzeugungen sind jetzt so stark, daß sie in ihrer Schattenseite betrachtet schnell eine missionarische und rechthaberische Färbung bekommen können.



Ich denke diese Beschreibung zeichnet schon eine sehr schöne Parallele zu den Runen Fehu und Uruz. Freiheits-und Bewegungsdrang entsprechen den expansiven Eigenschaften der Rune Fehu. Das schmieden der Pläne und die hochgesteckten Ziele -den Willen zur Form sozusagen- finde ich in Uruz.

Im Tyrkreis werden dem Schützen auch noch die Himmelsburg Folkvang (Völkerfeld), sowie das Götterpaar Odr und Freyja zugeordnet.
Odr ist ein Gott mit ungeklärter Etymologie, dessen Name an Odin erinnert- Aber Odin und Odr kommen in alten Skaldengedichten nebeneinander vor. Der Name kann aber auch mit Hödur oder Hönir in Verbindung stehen.
Der Völuspa nach, gab der Gott Hönir die Gabe "odr" .Übersetzt: Wut, Ekstase, Sinn, Verstand, Wort. Diese Eigenschaften entsprechen dem Schützen recht gut.
Odr ist Freyas Gemahl ,verließ sie aber um in ferne Länder zu ziehen;- Siehe hierzu wieder den Freiheitsdrang des Schützen.

Freyja ist die Göttin der Fruchtbarkeit, Geburt, Liebe und der Seid-Magie. Ihr gehört die Hälfte aller in der Schlacht gefallenen, welche sie in der Magie der Wanen unterrichtet;- Auch hier haben wir wohl wieder den Wissensdrang des Schützen vor uns.
Im Naturmythos ist Freya Göttin der Nacht und der Morgenröte, womit sie hier also für die WInternacht und die nahende Morgenröte des neuen Jahres steht. (Zum Ende des Schützen, am 21.12, ist Wintersonnwende).

Ihwar



Ihwar Offline

Altrabe


Beiträge: 2.163

28.11.2006 17:53
#3 RE: Fehu/Uruz antworten

....... fast vergessen:

Es gibt die Theorie, das der Rune Fehu das Urbild eines fliegenden Vogels zugrunde liegt. (Wenn man das Runenzeichen in die waagrechte dreht, ähnelt es wirklich einer stilisierten Vogeldarstellung.) Dies steht möglicherweise mit Odins beiden Lieblingsvögel in Verbindung....Und was für Vögel sehen wir seit geraumer Zeit Schwarmweise über uns hinwegfliegen?

Ihwar

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.161

28.11.2006 18:00
#4 RE: Fehu/Uruz antworten

Hallo Ihr Zwei, hallo Raben,

der Gott Odr, der während seiner Abwesenheit von seiner Gattin Freya mit goldenen Tränen beweint wurde, ist auch unter dem Namen Odur oder Od bekannt. Aus der Liebe der beiden, entstand die eher unbekannte Tochter Hnoss (Hinoss). Der Name bedeutet übersetzt in etwa "Kleinod" oder "Kostbarkeit".

Liebe Grüße
Ansuz




"Man erlangt die Erleuchtung nicht, indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht." (CG Jung)

Othala ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2006 19:30
#5 RE: Fehu/Uruz antworten
Lieber Ihwar, lieber Ansuz,

dankeschön für Eure Gedanken!
Die Analaogien doch immer wieder spannend, finde ich.

Bei dem einen oder anderen Begriff stand ich allerdings ein wenig auf dem Schlauch , "Völuspa" habe ich ergooglen können, aber was ist "Seid-Magie"?

Liebe Grüße,

Othala

_______________________________________


Nicht das Vielwissen sättigt die Seele,
sondern das Spüren und Verkosten der Dinge

Cernunnos Offline

Besucher

Beiträge: 58

28.11.2006 21:09
#6 RE: Fehu/Uruz antworten

Hallo ihr Raben.
Als was genau sieht ihr Uruz? Ich hatte bis zu Euren Zeilen immer einen ganz anderen Eindruck bin aber nichts als ein Lehrling darin.

In Antwort auf:
Und was für Vögel sehen wir seit geraumer Zeit Schwarmweise über uns hinwegfliegen?
Ein Zeichen?
Auf meinem Grundstück saßen heute vierzehn Raben, Saatkrähen wie Rabenkrähen - friedlich neben einem Fasan, bis mein Wolf sie verjagte. Sie wecken mich des morgens so ich hier bin und geleiten mich in den Abend. Fehu?
Danke und liebe Gruße
Cernunnos

Brigid ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2006 23:44
#7 RE: Fehu/Uruz antworten

Hallo Cernunn0s,

In Antwort auf:
bis mein Wolf sie verjagte
Ein Wolf oder ein Hund?

Uruz ist für mich ursprüngliche Kraft, auch Ungeduld, Vorwärtskommen. Die Furchen in der Erde, in denen die Saat bestellt wird. Ungestüme Hitze und lodernde Glut.

Fehu dazu fast ein Gegenpol. Die Saat reif, die Ernte wird eingefahren. Fehu ist die Wärme, wenn das Holz nur noch glüht, das Ruhen nach getaner Arbeit.


Grüne Grüße
Brigid

********************

Wer Schmetterlinge liebt, muss mit Raupen leben können.

Helrunar Offline



Beiträge: 562

29.11.2006 12:35
#8 RE: Fehu/Uruz antworten

Hallo liebe Othala,

In Antwort auf:
"Völuspa" habe ich ergooglen können, aber was ist "Seid-Magie"?


Die Seid-Magie, oder auch Seidr, stand im Mittelalter für das Brauen und Heilen mit Kräutertränken.

Die Ursprünge liegen allerdings noch viel weiter zurück. Odin bekam die Kunst des Seidr von Freyja, einer Göttin der Vanen, gelerht. Seidr beinhaltet neben dem "Sieden" von Tränken auch die Magie der Verwandlung und hat, für mich, sehr viel mit Trance und Trancereisen zu tun.

viele Grüße

Helrunar
__________________________________________________

Die Summe unseres Lebens sind die Stunden,
in denen wir liebten!

Wilhelm Busch

Othala ( gelöscht )
Beiträge:

29.11.2006 13:43
#9 RE: Fehu/Uruz antworten

Lieber Helrunar,

Wissenslücke geschlossen! Besten Dank!

Liebe Grüße,

Othala
_______________________________________


Nicht das Vielwissen sättigt die Seele,
sondern das Spüren und Verkosten der Dinge



Cernunnos Offline

Besucher

Beiträge: 58

29.11.2006 22:29
#10 RE: Fehu/Uruz antworten

Liebe Othala, lieber Helrunar.
Seid-Magie und Seidr ist sogar noch viel älter: Kelten und Druiden widmeten sich der Kunst des Kessels und begaben sich auf Reisen. der sogenannte Heilige Hain ist letzlich nichts anderes, als der Mittelpunkt dieses alten Wissens von Magie, Trance und Natur.
Viele Grüße
Cernunnos

Cernunnos Offline

Besucher

Beiträge: 58

29.11.2006 22:36
#11 RE: Fehu/Uruz antworten

Hallo Brigid,

dankeschön für die Erläuterung. Uruz = Ursprungskraft, Ungestüm und wilde Energien, das kann ich verstehen und wertete es immer recht ähnlich. Nun bin ich erleichtert mich nicht völlig getäuscht zu haben, danke.
Vorwärtskommen, Ungeduld darüber werde ich nachdenken, auch über Fehu, denn das Vieh war mir bislang immer ein Rätsel. Saat, ERnte, Wärme, so sah ich das noch nie und Deine Worte werden viel in mir anregen.
Wie sind beide - so gegensätzlich - denn unter einen Hut zu bekommen?

In Antwort auf:
Ein Wolf oder ein Hund?

Ein Wolfshund. Zugegeben, (leider)eher Hund als Wolf aber er sieht aus wie ein Wolf und benimmt sich auch so und als Cernunnos finde ich Raben und Wölfe passender als Sittiche und Pudel. Oder etwa nicht?
Viele Grüße
Cernunnos

«« Othala/Dagaz
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor