Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 1.452 mal aufgerufen
 Germanischer Schamanismus
dreamer Offline

Besucher


Beiträge: 11

24.12.2006 01:48
Frage zum Räuchern antworten

Hallo Raben
ich hab da mal eine Frage zum Rächer in der Wohnung verzeiht mir wenn das nicht die richtige rubrik ist
ich bin ganz neu und muß mich erst zurecht finden
Das Problem ist: ich bin vor kurzem umgezogen in der neuen Wohnung fühle ich und meine Frau uns nicht wohl
wir habe alles versucht so an deco aber es nützt alles nichts
Da hab ich mich erinnert das gerade in der Julzeit das Haus ausgeräuchert wird
da die spürbaren negativen Schwinungen nicht aufhöhren werden wir wieder ausziehen aber bis dahin muss was passieren
was kann ich zum räuchern nehmen
Gruss dreamer

Alvara Offline

Rabe


Beiträge: 237

24.12.2006 08:29
#2 RE: Frage zum Räuchern antworten

Hallo Dreamer,

zum Räuchern kannst Du recht viel nehmen. Wenn Du Harze da hast, natürlich diese, sonst gerne auch Kräuter oder ein Gemisch aus beidem.
Zur Wohnungsreinigung und -Schutz eignen sich meiner Meinung nach besonders Weihrauchharz, Beifuss,Esche (Holz und Blätter), Mistel, Holunder und Meersalz. Vielleicht hast Du in der Küche ein Lorbeerblatt und Rosmarin, dann kannst Du auch diese nehmen. Und es müssen ja nicht alle sein, die sind mir nur grad eingefallen *g*
Ist meine Rezeptur, wichtig sind ein "Trägerharz" und Holzspäne, damit es nicht so schnell geht.

LG

Alvara

****************************************************

Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung, dass etwas anderes wichtiger ist, als die Angst. (Ambrose Red Moon)

Bärin2 ( gelöscht )
Beiträge:

24.12.2006 11:16
#3 RE: Frage zum Räuchern antworten
Hallo Dreamer,

in Bezug auf's Räuchern gibt es, wie Alvara ja schon schrieb, viele Möglichkeiten. Ich denke aber, dass es in Deinem Fall wahrscheinlich nicht mit einer Räucherung getan sein wird. Ich würde sogar sagen, dass Du hier während der Rauhnachtszeit lieber keine Räucherung machen solltest, sondern warten, bis die Rauhnächte vorbei sind. Wenn Du dich dann wieder daran machen möchtest, etwas zu tun, damit Eure Wohnung für Euch ein wohnlicherer Ort wird, ist es, meiner Ansicht nach, erst einmal wichtig, festzustellen, was genau dort überhaupt los ist. Die "negativen Schwingungen", von denen Du schreibst, können viele Ursachen haben.

Von relativ undramatischen Geschehnissen, wie z.B. einem Vormieter, der nur widerwillig und im Streit dort auszog - und dessen Energie, vielleicht auch dessen bewusste Gedanken, dort noch sind (auch so etwas einfaches kann schon Schwingungen bewirken, die man als negativ empfindet)...bis zu schwerwiegenderen Dingen, wie z.B. Verstorbenen, die sich von dort noch nicht lösen konnten oder auch den Platzgeistern selbst, die mit dem Haus nicht direkt etwas zu tun haben (sondern mit der Erde darunter, mit dem, was dort war, bevor das Haus gebaut wurde), die aber im einen oder anderen Fall auch - vielleicht durch den Bau des Hauses selbst oder einfach durch schlechte Behandlung, Vernachlässigung, etc. - einmal verstimmt reagieren können (das kann für menschliche Bewohner auch recht eindrucksvoll werden).

Das waren nur ein paar Beispiele für viele mögliche Ursachen. Was nun genau getan werden kann, um die Sache nach Möglichkeit wieder in's Gleichgewicht zu bringen, kann sehr unterschiedlich sein und müsste dann im Einzelfall herausgefunden werden. Eine Räucherung kann, muss aber nicht, Teil des Ganzen sein. Ein Platz ist ein komplexes System, an dem viele beteiligt sind. Alles, was an und in einem Platz existiert, hat eine eigene Qualität und eigene Bedürfnisse: die jetzigen (und evtl. auch die früheren) menschlichen Bewohner, die Tiere des Platzes, die Pflanzen und Steine des Platzes, die Geister, die zum Ort selbst gehören, etc.

Der Versuch, z.B. mit einer Räucherung, einfach etwas vom Platz zu vertreiben, kann deshalb auch nach hinten losgehen. Dann nämlich, wenn die Ursachen tiefer liegen und die Sache durch eine solche Aktion erst richtig in Gang gebracht wird. Vielleicht gehört das, was als negativ empfunden wird, ja zum Platz und ist nur aus dem Gleichgewicht geraten.

Leider kann ich Dir hier, wie gesagt, nur ein paar Beispiele geben. Näher darauf einzugehen ist mir mit den wenigen Informationen über Deinen Platz und aufgrund der Entfernung leider nicht möglich.

Viele Grüße
Bärin

P.S. Auch wenn es, meiner Ansicht nach, in Deinem Fall besser sein könnte, während der Rauhnächte keine Räucherung zu machen, die das Ziel hat, etwas vom Platz zu vertreiben, so ist es trotzdem immer möglich, Euch selbst zu schützen, damit Ihr die Raunachtszeit gut durchleben könnt. Eine Möglichkeit wäre es z.B., wenn Du ein blaues Licht um Dich und Deine Familie visualisierst. Auch ein Schutzschirm aus Runen kann natürlich sehr wirkungsvoll sein.

"Die erste Regel ist, einen ruhigen Geist zu bewahren. Die Zweite, den Dingen ins Gesicht zu sehen und sie als das zu erkennen, was sie sind." (Marcus Aurelius)

Helrunar Offline



Beiträge: 562

24.12.2006 12:51
#4 RE: Frage zum Räuchern antworten
Hallo Dreamer,

wie Bärin und Alvara schon schrieben, gibt es für Räucherungen viele Möglichkeiten.
Ich möchte hier kurz auf etwas eingehen, was Bärin schon andeutete.

In Antwort auf:
...so ist es trotzdem immer möglich, Euch selbst zu schützen, damit Ihr die Raunachtszeit gut durchleben könnt. Eine Möglichkeit wäre es z.B., wenn Du ein blaues Licht um Dich und Deine Familie visualisierst. Auch ein Schutzschirm aus Runen kann natürlich sehr wirkungsvoll sein.


Naturlich hast Du, auch wärend der Rauhnächte, die Möglichkeit, Dich und deine Familie durch ein Ritual zu schützen.
Ich würde Dir hier das Hammerritual empfehlen.

Zuallererst solltest Du Dich körperlich und geistig auf das Ritual einstellen. Hierzu kannst Du z.B. Salbei verwenden, den Du anzündest und in dessen Rauch Du Dich selbst reinigst.
Nun wird ein Kreis visualisiert, wobei Blau eine wirklich gute Farbe darstellt, denn sie steht für die Verbindung zu den Göttern. Ziehe den Kreis um alle die geschützt werden sollen. Alle sollten sich innerhalb dieses Kreisen befinden.
Zeichne nun, beginnend im Norden, für jede Himmelsrichtung den Hammer Thors

,
begleitet von Worten wie z.B. "Hammer des Nordens (Ostens, usw) schütze diesen Ort"
Als sehr hilfreich hat sich, für mich, erwiesen, den Hammer mit einer Gabe für die Götter zu zeichnen. Dies kann Met, Milch oder auch Honig sein.
Nach den vier Himmelsrichtungen zeichne den Hammer erst über Dir, dann unter Dir ("Hammer Thors wirke über / unter mir")
Vergesse bitte nicht, Dich nach getaner Arbeit bei den Göttern für ihre Unterstützung zu bedanken.

Zusätzlich hast Du auch die Möglichkeit, mit Algiz und Thurisaz zu arbeiten, die beide sehr starke Schutzrunen sind.

Wie Bärin ja auch schon schrieb, müsste natürlich die genaue Ursache gefunden werden. Leider wirst Du bis zum nächsten Vollmond niemanden finden, den alle Schamanen und Magier befinden sich gerade auf Wellnesurlaub .

viele Grüße und ruhige Rauhnächte

Helrunar
__________________________________________________

dreamer Offline

Besucher


Beiträge: 11

25.12.2006 01:20
#5 RE: Frage zum Räuchern antworten

Danke für die schnelle Hilfe
Man dann bin ich ja beruhig das ich selbst nicht ganz falsch lag
Das Hammerritual hab ich (den Asen sei dannk) schon am 21.gemacht und ein Julfeuer mit einem kleinen Opfer
das mit dem blauen Licht wusste ich nicht
Ich werde mich erstmal ruhig verhalten und warten was passiert
Übrigens über die vorbewohner wird nur erzählt das die sich haben scheiden lassen
aber das schlimmste ist das ich erst im nachhinein erfahren hab
das ,daß Haus auf eine ehemaligen Müllkippe steht
Allein der Gedanke naja selbst schuld hätte mich ja schlau machen können
ich wüsche euch alles gute und besinnliche 12
wenn Odins wilde Jagt hier vorbeikommt kann nur gutes werden
Heil euch
dreamer

Bärin2 ( gelöscht )
Beiträge:

25.12.2006 10:21
#6 RE: Frage zum Räuchern antworten
Hallo Dreamer,

dass die Vorbewohner sich haben scheiden lassen, kann eine Rolle spielen (ein kleine). Es kommt natürlich darauf an, unter welchen Umständen es abgelaufen ist. Die ehemalige Müllkippe ( wie bitte??? ) könnte da ,meiner Meinung nach, schon ein größerer Faktor sein. Wenn das wirklich so ist, geht es den Platzgeistern mit ziemlicher Sicherheit nicht besonders gut.

Es muss nicht immer eine für uns heute offensichtliche Umweltproblematik vorliegen, damit die Platzgeister eines Ortes zumindest mies drauf sind. Manchmal sind es auch Gründe, die wir Menschen heute fast selbstverständlich finden: langjährige landwirtschaftliche Nutzung eines Ortes z.B., wenn dieser Ort das so nicht will, wenn es in einer gewissen Achtlosigkeit geschieht,wenn nur genommen und nichts gegeben wird (wenn sozusagen "die Erde nur als Untertan" gesehen wird) - oder auch das Trockenlegen von Land. An der Nordsee z.B. gibt es ja recht große Gebiete von "neuem Land". Auch dort geht es den Geistern der entsprechenden Orte nicht gut, auch wenn man es vielleicht nicht auf den ersten Blick wahrnimmt, weil dort ja in erster Linie Landwirtschaft und Feriengebiete angesiedelt sind.

Viele Grüße
Bärin

"Die erste Regel ist, einen ruhigen Geist zu bewahren. Die Zweite, den Dingen ins Gesicht zu sehen und sie als das zu erkennen, was sie sind." (Marcus Aurelius)

Ihwar Offline

Altrabe


Beiträge: 2.163

25.12.2006 17:03
#7 RE: Frage zum Räuchern antworten

Hallo Dreamer

In Antwort auf:
dass die Vorbewohner sich haben scheiden lassen, kann eine Rolle spielen (ein kleine). Es kommt natürlich darauf an, unter welchen Umständen es abgelaufen ist.


Ich glaube es wäre gut, wenn du hierüber mehr herausfinden könntest, wäre das vieleicht hilfreich. Die perfekte Trennung gibt es ja genauso selten wie die perfekte Beziehung.

Prinzipiell glaube ich aber auch, dass die Mülkippe die größere Rolle spielt. Vieleicht hilft hier der Versuch, sich mit den betreffenden Naturgeistern auszusöhnen und zuerst einmal eine ehrlich gemeinte Entschuldigung im Namen der Menschheit auszusprechen. -Wenn das nichts hilft, dann schadet es zumindest auch nicht .

Wenn du wirklich eine bleibende Verbesserung des Ortes erwirken möchtest, wirst du warscheinlich Hilfe von Spezialisten brauchen. Es ist aber denkbar, dass die anscheinend sehr starken Kräfte dieses Platzes dann ihre gegenteilige Wirkung entfalten und konstruktiv nutzbar werden.

Ihwar




.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Wer ein ausgeglichenes Leben führt hat keine Zeit für Hausputz.(Jan Fries)

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.363

03.01.2007 16:41
#8 RE: Frage zum Räuchern antworten
Hallo, Dreamer, ich habe deinen Beitrag und die der anderen Raben erst heute gelesen. Natürlich wäre es viel besser, du wüsstest mehr über die Vergangenheit des Hauses. Allgemein kann man aber z.B. eine Reinigung, die auch nicht schadet, wenn die Ursachen damit nicht aus der Welt geschafft werden, vornehmen. Ein sehr alter Brauch ist, dass mann Salbei (am besten frischen) auf die Schwelle der Haustür und an die Kreuzpunkte der Zimmerlegt. Salbei hat eine große Reinigungskraft. Ich habe damit gearbeitet, als das Haus, in dem ich meine Kindheit verbrachte und welches alle die Jahrzehnte vor dem Verkauf mit Geiz und Herrschsucht besetzt gewesen ist, verkauft wurde. Ich hatte die zweifelhafte "Ehre" der Schüsselübergabe und möchte das Haus so nicht den Nachbesitzern überlassen. Also bin ich einen ganzen Tag zuvor in das Haus gegangen und habe - in Verbindung mit verschiedenen Versöhnungs- und Meditationsritualen - überall Salbeibündel ausgelegt. Dann habe ich Ritualkerzen, passend dazu, entzündet und mehrere Stunden brennen lassen.
Der jungen Familie, die das Haus gekauft hat, geht es dort sehr gut, wie ich höre.
Ich wünsche dir, dass du einen guten Weg für euch findest, der das Haus zu einem Heim macht.
Liebe Grüße
Tanith

Rabenwölfin Offline

Altrabe


Beiträge: 1.105

26.12.2009 21:30
#9 RE: Frage zum Räuchern antworten

Wow Tanith,

das mit dem Räuchern für die...die danach einziehen finde ich echt klasse ...und nicht nach dem Motto nach mir die Sinflut.


lieben Gruss
Rabenwölfin

Über uns tanzen die Galaxien in die Unendlichkeit hinaus...unter unseren Füssen schlummert die uralte Erde...
~AnamCara~

RabanWolf Offline

Neugieriger


Beiträge: 10

26.12.2009 22:49
#10 RE: Frage zum Räuchern antworten

Hallo Dreamer,
nach dem ich hier die Beiträger der anderen Raben gelesen habe kann ich nur zustimmen. Was ich noch hinzufügen möchte ist,
Eisenkraut eignet sich auch hervorragend zur Reinigung von Gebäuden in Form von Räucherungen um die negativen Energien los zu werten. Früher wurden mit einer Tinktur davon oder eben Räucherwerk die Altäre rituell gereinigt. Zusätzlich solltes Du ein Rauchopfer (Weihrauchharz und Santelholz z.B.) machen um die dort ansässigen Geister zu besänftigen mit der schon beschriebenen Entschuldigung in Ihwars Beitrag. Aus meiner Sicht ist das mit dem vertreiben so eine Sache. Dort seit je her ansässige Geister zu vertreiben, glaube ich nicht das sie sich das gefallen lassen. Dann lieber versuchen zu besänftigen und Besserung geloben. Meine Frau und ich zelebrieren so eine Reinigung der Wohnung immer so. Wir nehmen unsere Räucherschale welche an Ketten hängt, bestücken diese mit dem entsprechenden Räucherwerk und damit gehen wir von Raum zu Raum. Dabei bitten wir die Haus- und Naturgeister um ein gutes Miteinander bzw. stellen wir uns gewissermaßen selbst erst einmal den Geistern vor. Zu Samhain gibt es dann auch immer einen Teller mit Gebäck für die Geister. Damit sind wir bis her gut zurecht gekommen.
Negative Energien z.B. von den genannten Vorbesitzern versuchen mit dem Reinigungsritual zu neutralisieren.
Was mich noch interessiert. Zur Wohnungsbesichtigung habt Ihr da schon etwas von den negativen Energien gespürt?


Ich wünsche jedenfalls gutes Gelingen und viel Erfolg
der RabanWolf

Ich war auf der Suche nach dem Sinn des Lebens. Als ich die Erkenntnis erhielt war ich verwundert und erschrocken über die Einfachheit.

 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor